Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

Für Anfragen von Reportern und Schreiberlingen u.s.w.
Benutzeravatar
Rafael_Chiron
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 18:42
Wohnort: Bayern

Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#1

Beitrag von Rafael_Chiron » Do 23. Mai 2019, 17:21

Nachdem Impfkritiker in den Mainstream- Medien fast nirgendwo sprechen dürfen, hier ein mal ein interessantes Video, bei dem nicht nur "Laienkritiker", sondern auch mehrere Ärzte zu Wort kommen:

Ungeimpft - wächst der Widerstand?

Die verschiedenen Statements sind natürlich von ganz unterschiedlicher Qualität, manche eher aus dem Bauch, andere wissenschaftlich fundierter. Obwohl einige kritische Untertöne gegenüber Pharmalobby zu hören sind, was ich absolut berechtigt finde, konnte ich niemanden erkennen, der als Esoteriker oder Verschwörungstheoretiker gesprochen hat. Die vorgetragenen Argumente sollten jeden von uns zum kritischen Nachdenken und selbst Recherchieren anregen.

Ich persönlich habe großen Respekt für den Mut des mittlerweile verstorbenen Dr. Johann Loibner, der für seine impfkritische Haltung als Arzt extrem angefeindet wurde, sogar Berufsverbot bekam, bevor er dann doch wieder rehabilitiert wurde.

Letztlich geht es um körperliche Unversehrtheit, Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit, Rechte die nicht umsonst auch in unserer Verfassung verankert sind. Deshalb kann ich nur nochmals darauf hinweisen, sich vorurteilsfrei mit den Argumenten der Petition Deutschland braucht keine Impfpflicht auseinanderzusetzen und diese zu unterstützen... :girlie-nick:

:liebegrüße: Rafael Chiron

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2144
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#2

Beitrag von Peregrin » Do 23. Mai 2019, 22:39

Rafael_Chiron hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 17:21
Ich persönlich habe großen Respekt für den Mut des mittlerweile verstorbenen Dr. Johann Loibner, der für seine impfkritische Haltung als Arzt extrem angefeindet wurde, sogar Berufsverbot bekam, bevor er dann doch wieder rehabilitiert wurde.
Wenn ich solche Aussagen lese, verstehe ich die Anfeindung:

"Kinder könnten durch ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung, genügend Schlaf und frische Luft vor Infektionskrankheiten geschützt werden, so Loibner."

"Seine Ehefrau Franziska [...] vermeldete: "Mongoloide Kinder gibt es erst seit der Pockenimpfung"."

"Loibner galt als Anhänger der Germanischen Neuen Medizin (GNM), [...] auch des Opus Dei. Er sagte vor Gericht für Ryke Geerd Hamer aus [...]"

"Loibner vertrat die Meinung, dass HP-Viren trotz der eindeutigen Belege[10] grundsätzlich nicht die Ursache von Gebärmutterhalskrebs seien. In Wirklichkeit sei der Gebärmutterhalskrebs eine immunologische Reaktion auf häufig wechselnde Geschlechtspartner.
" https://www.psiram.com/de/index.php/Johann_Loibner

Na, das werde ich aber mal meinem Ex-Chef sagen, der wegen Polio auf Wandern, Bergsteigen und Kanufahren verzichten musste und am Stock ging/Rolli fuhr. Hätte er seine Hobbys mal nur noch nachdrücklicher betrieben, wäre er gesund geblieben. Selbst schuld.

Gebärmutterhalskrebs ist also eine Folge von häufig wechselnde Geschlechtspartnern, ja? Setzen wir also der Frau, die Krebs bekommen hat, obwohl sie mit 18 heiratete, die Schandmaske auf, denn sie kann ja nur fremdgegangen sein und es mit dutzenden anderen Männern getrieben haben.

Was denn, lieber Opus Dei Vertreter - kein Wort dazu, das AIDS die Strafe Gottes für Schwule ist? :shocked:
Was man mit mongoliden Menschen machen sollte, lieber Vertreter der Gerrrrrrrmanische Heilkunde weiß man immerhin, seit 1933.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Rafael_Chiron
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 18:42
Wohnort: Bayern

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#3

Beitrag von Rafael_Chiron » Do 23. Mai 2019, 23:35

Peregrin hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 22:39
Rafael_Chiron hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 17:21
Ich persönlich habe großen Respekt für den Mut des mittlerweile verstorbenen Dr. Johann Loibner, der für seine impfkritische Haltung als Arzt extrem angefeindet wurde, sogar Berufsverbot bekam, bevor er dann doch wieder rehabilitiert wurde.
Wenn ich solche Aussagen lese, verstehe ich die Anfeindung:

"Kinder könnten durch ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung, genügend Schlaf und frische Luft vor Infektionskrankheiten geschützt werden, so Loibner."

"Seine Ehefrau Franziska [...] vermeldete: "Mongoloide Kinder gibt es erst seit der Pockenimpfung"."

"Loibner galt als Anhänger der Germanischen Neuen Medizin (GNM), [...] auch des Opus Dei. Er sagte vor Gericht für Ryke Geerd Hamer aus [...]"

"Loibner vertrat die Meinung, dass HP-Viren trotz der eindeutigen Belege[10] grundsätzlich nicht die Ursache von Gebärmutterhalskrebs seien. In Wirklichkeit sei der Gebärmutterhalskrebs eine immunologische Reaktion auf häufig wechselnde Geschlechtspartner.
" https://www.psiram.com/de/index.php/Johann_Loibner
@Peregrin: Du zitierst hier aus einer verschwörungskritischen Seite, die für mich alles andere als seriös ist, zudem sie nur sehr wenig nachprüfbare Quellen angibt. Auf dieses Niveau der Diskussion möchte ich mich schlichtweg nicht begeben. Sehe auch keinerlei Sinngebung darin, im Dreck von Spekulationen und aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten herumzuwühlen. Deshalb steige ich an dieser Stelle aus...

:liebegrüße: Rafael Chiron

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2144
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#4

Beitrag von Peregrin » Fr 24. Mai 2019, 00:25

Rafael_Chiron hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 23:35

@Peregrin: Du zitierst hier aus einer verschwörungskritischen Seite, die für mich alles andere als seriös ist, zudem sie nur sehr wenig nachprüfbare Quellen angibt. Auf dieses Niveau der Diskussion möchte ich mich schlichtweg nicht begeben. Sehe auch keinerlei Sinngebung darin, im Dreck von Spekulationen und aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten herumzuwühlen. Deshalb steige ich an dieser Stelle aus...
Ich zitiere die Seite, da die mit Quellen belegt. Wie wäre es statt eines Ausstiegs mit Klartext? Sorry für meinen Ton oben, aber so ein Scheiß kotzt mich echt an.

Ich würde jedenfalls gerne wissen, ob du dem zustimmst, was der von dir so verehrte Dr. Loibner sagt. Beziehungsweise, auch wenn du behauptest, der gute Doktor hätte nicht das gesagt, was ich oben zitiert haben, ob du dem Gesagten dennoch zustimmst.

Ich bekomme leider langsam den Eindruck, dass du zwar immer Links zu gemäßigten Impfkritiker-Seiten bringst, die einigermaßen vernünftige Argumente ins Feld führen, aber selbst zu den Hardcore-Ablehnern gehörst und die gemäßigten Seiten nur verlinkst, da man mit denen eher Unentschiedene ködern kann als mit solchen Aussagen wie denen oben. Was ist jetzt Sache?
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1614
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: im Wald hinter dem Strand

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#5

Beitrag von izento » Mo 27. Mai 2019, 08:37

Rafael_Chiron hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 17:21
Nachdem Impfkritiker in den Mainstream- Medien fast nirgendwo sprechen dürfen, ....
... empfinde ich DIESES Forum nun auch nicht unbedingt als die richtige Plattform für die entsprechende Propaganda. :(
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Benutzeravatar
Catweazle
Beiträge: 48
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:27

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#6

Beitrag von Catweazle » Mo 27. Mai 2019, 15:00

Ging es nicht eigenlich um MASERN ? Für eine Kinderkrankheit in Art. 1,2,6 GG eingreifen ? Wie bitteschön ist da die Verhältnismäßigkeit gewährleistet ? Ich erinnere an John Locke, "einer der wichtigsten Begründer des Liberalismus, er postulierte in seinem 1689 veröffentlichten Werk Two Treatises of Government Freiheit, Leben und Eigentum als unveräußerliche Rechte eines jeden Bürgers." Danach sind die Rechte auf Freiheit, Leben und Eigentum als elementare Menschenrechte anzusehen. Die liberale Verfassung soll diese Menschenrechte durch die Begrenzung der Staatsmacht vor willkürlichen Eingriffen des Staates schützen. Diese sind vor und von dem Staat zu schützen und haben Vorrang auch vor demokratisch herbeigeführten Entscheidungen.

Benutzeravatar
<kranich>
Beiträge: 321
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 09:06
Benutzertitel: ∵ i think ∴ i am

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#7

Beitrag von <kranich> » Do 30. Mai 2019, 10:36

Wären alle Menschen vernünftig und sozial bräuchte man wahrscheinlich keine Gesetze.

Benutzeravatar
LiH
Beiträge: 574
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:49
Wohnort: Enzkreis
Kontaktdaten:

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#8

Beitrag von LiH » Sa 1. Jun 2019, 15:16

izento hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 08:37
Rafael_Chiron hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 17:21
Nachdem Impfkritiker in den Mainstream- Medien fast nirgendwo sprechen dürfen, ....
... empfinde ich DIESES Forum nun auch nicht unbedingt als die richtige Plattform für die entsprechende Propaganda. :(
Hey ihr Lieben. Ich würde mich freuen, wenn wir uns nicht gegenseitig anfeinden. Ich habe noch in Erinnerung, wie eine liebe Person das Forum verlassen hat, weil der Ton über Veganismus entgleiste. Impfkitiker und Propaganda in einen Topf zu werfen, finde ich gefährlich und unnötig. Alle hier Beteiligten sind mEn vernünftige, differenziert denkende Menschen. Gerade, wenn man die Einstellung der Impfkitiker nicht teilt, denke ich: Das ist doch DIE Chance, mal zu erörtern, WARUM so viele Menschen sich gegen das Impfen wehren. Alles Propagandisten oder deren Mitläufer? Glaube ich nicht. Warum haben diese Menschen so viel Angst vor Imfung oder so wenig Vertrauen in unser Gesundheitssystem? Was hat sie enttäuscht? Vielleicht ist ein Teil ihrer Einwände berechtigt, selbst man selbst grundsätzlich die Impfung für eine feine Sache hält? Im übrigen ist das Konzept "Verschwörungstheorie" eine Erfindung der CIA aus den 60ern, um unliebsame Stimmen zu diskreditieren. Genau dieser Mittel bedient sich Psiram, weshalb ich diese Seite mit Vorsicht genießen würde. Grundsätzlich bin ich für Impfung. Andererseits habe ich Erfahrungen mit unserem Gesundheitssystem gemacht, die mehrfach fast zum Tod geführt hätten. Deshalb freue ich mich über kritische Stimmen. Dass es für meinen Geschmack z.T. zu weit geht, bedeutet doch nicht, dass alles aus dieser Richtung pauschal Blödsinn ist. Ich würde mich total freuen, wenn wir es schaffen würden, ohne Unterstellungen über Inhalte zu diskutieren. Und auch über die Beweggründe von Menschen, die eine oder andere Meinung so radikal zu vertreten, dass man mit der Gegenseite nicht einmal auf Augenhöhe diskutieren mag.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2144
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#9

Beitrag von Peregrin » Sa 1. Jun 2019, 16:24

Hallo LiH,


Wie ich oben schrieb, ich bin gerne bereit, die Theorien Johann Loibners im Einzelnen zu betrachten, sollte bei Psiram etwas falsches zitiert worden sein.

Was meinst du denn mit "im übrigen ist das Konzept "Verschwörungstheorie" eine Erfindung der CIA aus den 60ern"? :shocked:

Verschwörungstheorien mussten sicher nicht erfunden werden, die gab es sicher seit Beginn der Menschheit und war schon immer sowohl ein Werkzeug um bestimmte Gruppen zu diffamieren, aber auch für gewisse Menschen eine beliebte Weltanschauung, weil mit solchen Theorien komplexe und komplizierte Mechanismen einfach erklärt werden konnten.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
LiH
Beiträge: 574
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:49
Wohnort: Enzkreis
Kontaktdaten:

Re: Video: Ungeimpft - wächst der Widerstand?

#10

Beitrag von LiH » Sa 1. Jun 2019, 18:21

Peregrin hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 16:24
Wie ich oben schrieb, ich bin gerne bereit, die Theorien Johann Loibners im Einzelnen zu betrachten, sollte bei Psiram etwas falsches zitiert worden sein.
Da bin ich mir auch sicher - gleichzeitig denke ich, dass nicht jeder der Mitlesenden sich so ambitioniert in Themen einliest wie Du, und evtl. den Artikel nur überfliegt. Daher war es mir wichtig zu erwähnen, dass Psiram nicht neutral ist. Es ist mMn, als würde man sich auf der Seite eines Naturschutzverbandes über Atomkraft informieren. Kann sein, dass alles sauber recherchiert und korrekt ist. Kann auch sein, dass es derart tendenziös ist, dass es die Wahrheit verzerrt.
Peregrin hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 16:24
Was meinst du denn mit "im übrigen ist das Konzept "Verschwörungstheorie" eine Erfindung der CIA aus den 60ern"? :shocked:
Verschwörungstheorien mussten sicher nicht erfunden werden, die gab es sicher seit Beginn der Menschheit und war schon immer sowohl ein Werkzeug um bestimmte Gruppen zu diffamieren, aber auch für gewisse Menschen eine beliebte Weltanschauung, weil mit solchen Theorien komplexe und komplizierte Mechanismen einfach erklärt werden konnten.
Verwörungstheorie bedeutet wörtlich zunächst nur, dass es eine Theorie über eine Verschwörung ist. Eine Verschwörung ist, wenn sich mehrere Parteien heimlich zu einem Vorhaben zusammentun, das (voraussichtlich) zu Schaden von jemand anders führt. Dass es so etwas gibt, auch in größerem Stil, müssen wir wahrscheinlich nicht diskutieren. Therorien darüber anzustellen, wer sich mit wem, warum und gegen wen verschworen haben könnte, finde ich zunächst völlig legitim. Berufsgruppen wie Journalisten und Kriminalbeamte sind soweit ich verstehe sogar darauf angewiesen, Theorien über mögliche Verschwörungen anzustellen. Sicher werden solche Theorien auch als Werkzeug erfunden und so benutzt wie Du eben beschrieben hast. Problematisch finde ich an der Sache, dass der Begriff "Verschwörungstheorie" nur in diesem negativen Kontext gebraucht wird. Sobald der im Raum steht, geht die Spinner-Schublade auf und es ist keine ruhige Diskussion auf Augenhöhe mehr möglich.

Das haben wir der CIA zu verdanken https://www.heise.de/tp/news/50-Jahre-V ... 74427.html
Nicht die Existenz der Verschwörungstheorien an sich, sondern den Deutungsrahmen "Verschwörungstheorie= Spinnerpropaganda".

Antworten