Rituale zu Feiertagen

Antworten
Aldamir
Beiträge: 8
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 23:04

Rituale zu Feiertagen

#1

Beitrag von Aldamir » Mi 2. Mai 2018, 22:37

Hi Leute :rapzap:

Ich bekomme ja, dadurch dass ich hier viel lese, viel von Feiertagen und so mit aber habe keine Ahnung wie diese gefeiert werden und wollte mal fragen ob hier zufällig jemand rumläuft der mich da ein wenig "einführen" kann. Würde mich halt echt freuen da ich davon so über haupt keine Ahnung habe :aufkopf:

Mit lieben Grüßen
Aldamir :hüpf:

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1283
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Rituale zu Feiertagen

#2

Beitrag von Peregrin » Mi 2. Mai 2018, 22:58

Hallo Adamir,

es gibt eigentlich keine Vorgaben, wie du zu feiern hast. Kommt ja drauf an, was du für einer Tradition folgst, ob du das in einer Gruppe machen willst oder allein, und so weiter.

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3090
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Rituale zu Feiertagen

#3

Beitrag von Stadteule » Do 3. Mai 2018, 01:32

Hallo Aldamir,
wie Peregrin schon sagt, gibt es keine verbindlichen generellen Vorgaben, außer Du bist einer bestimmten Tradition zugehörig, die feste Rituale zu den Jahreskreisfesten hat. Was sich allerdings als 'roter Faden' durchzieht, ist die Thematik der jeweiligen Festlichkeit, da diese dem Jahreslauf im Vegetationszyklus folgt. Das geschieht oft entweder indem die mythologische Entsprechung geehrt/gefeiert wird oder im ganz naturspirituellen Sinne dass die sinnbildliche Entsprechung der jeweiligen Zeitqualität geehrt wird. Oft geht auch beides Hand in Hand :girlie-nick:

Nur als kurze allgemeingehaltene Beispiele:
Wenn man eine mythologische Entsprechung zu bestimmten Jahresfesten sucht, könnte man z.B. zur Frühlingstagundnachtgleiche Bloddeuwedd ehren, wogegen man an Samhain eher Hekate oder Hel rufen würde.
Möchte man die sinnbildliche Entsprechung der jeweiligen Zeitqualität feiern, so macht man sich z.B. an Belthane bewusst, was im Begriff ist zu wachsen und zu erblühen - sowohl ganz faktisch um einen herum, als auch sinnbildlich im eigenen Leben. Und dieser Zyklus geht dann weiter: zur Sommersonnwende beginnen die Früchte zu reifen und wir machen uns das auch in Bezug auf unser eigenes Leben bewusst - gleichzeitig werden ab nun auch wieder die Tage kürzer. An Lammas ist die Sommer-Hoch-Zeit, Zeit der Ernte und Zeit sich bewusst zu machen, was wir bekommen und erreicht haben - aber auch Zeit 'den Kornkönig zu opfern'. Und so geht es weiter.
Wie man das konkret feiert, ist völlig einem selbst überlassen, aber ein guter Anfang ist sicherlich, raus in die Natur zu gehen und einfach hinzuspüren, wo sie sich jetzt gerade in ihrer Entwicklung befindet und wie wir selbst da mitschwingen, bzw. wo wir Gleiches in uns und in unserem Leben gerade finden können.


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1283
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Rituale zu Feiertagen

#4

Beitrag von Peregrin » Do 3. Mai 2018, 10:44

Erklärungen zu allgemeinen Entsprechungen findest du auch in der üblichen Literatur, solltest du da bisher noch nicht geguckt haben, Aldamir.

So etwas z.B.: http://www.jahreskreis.info (Manche Aussagen sind da zwar historisch quatsch, aber es geht ja nicht darum, ob z.B. der Weihnachtsbaum vorchristliche Vorläufer hatte, sondern was du persönlich in die Symbolik so eines Baumes deutest.)
Da findest du auch Vorschläge und Ideen zur Gestaltung der entsprechenden Feiern. Einfach mal nach "Jahreskreis" googeln oder nach Büchern mit einem Kapitel Ausschau halten.

Benutzeravatar
Julith
Beiträge: 28
Registriert: Do 22. Mär 2018, 07:19
Wohnort: Nähe Borna bei Leipzig

Re: Rituale zu Feiertagen

#5

Beitrag von Julith » Do 3. Mai 2018, 11:45

Oh Stadteule,
Das hast du sehr schön geschrieben. Ich bin da auch noch nicht so bewandert und möchte zum ersten Mal Litha feiern. Das Beltane hat leider nicht geklappt weil die Kinder krank waren.
Dank deiner Erklärungen wähne ich mich jetzt sicher mit meinen Ideen auf diesem Weg.
Auch Danke für den Link Peregrin.

Antworten