Otherkin

Benutzeravatar
[B]entak Aresh
Beiträge: 38
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:56
Benutzertitel: Freifliegendes Feuer
Wohnort: Zwischen Harz und Heideland

Re: Otherkin

#171

Beitrag von [B]entak Aresh » Fr 24. Jun 2016, 19:30

Hallo Satyr,

falls du dir die Mühe gemacht hast die vorderen Seiten dieses Threads zu lesen, wirst du hoffentlich verstehen, was ich mit "Eskalieren" meine. Da werden eigene Erfahrungen einfach abgesprochen und darauf habe ich weniger Lust. Da werden unterschiedliche Begriffe zusammengewürfelt und vieles "zerinterpretiert", was mich mittlerweile einfach nur müde macht, es zu erklären (Mein Dank an Hekate für die Geduld).

Meine "Wahrheit" hinterfrage ich heute noch genauso wie am ersten Tag um mit beiden Beinen weiterhin auf dem Boden zu sein. Ich habe meine Ansichten dargestellt, es wurde angezweifelt, mehr Aufwand stecke ich nicht rein, deswegen auch die flappsig-sarkastischen Bemerkungen. Einfordern will ich nichts, dafür bin ich nicht in der Position, dass ich sowas machen könnte geschweige wollte. Ich hatte lediglich Hoffnungen in einem Hexen-Forum eher auf Verständnis zu treffen, wenn es um "andere" geht. Aber gut.

Was bei "Walk-In" eskalieren könnte? Lies einfach noch mal die ganzen restlichen 16 Seiten.

Der Rest ging an die putzigen Angriffe von izento, der der Meinung war, ich würde jammern. Mein Satz sollte z.B izento vor Augen führen, dass mein Otherkin-Dasein kein "Wunschdenken" ist. Ein Satz, den ich a) immer bringe, wenn mir einer dumm kommt mit "du bist doch nur Drache, weils cool ist"-Geblubber und b) meinem "mir ans Bein pinkler" zeigen soll, dass es gewisse Aufgaben in diesem Leben auch einfach zu bewältigen gibt, die eben ausserhalb der eigenen Komfort-Zone liegen und ich trotzdem mit leben muss. So eben mein Drachendasein. Schade, dass du, izento, das nicht verstehen wolltest.

Und: Wer mich blöde von der Seite anpflaumt muss halt mit nem Echo rechnen.
Das Prinzip Malchut bin ich. Königreich, Welt der Materie, Welt der Finsternis. Vereinigung aller Neun Aspekte. Feuervogel. Kein Phönix.

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1918
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Otherkin

#172

Beitrag von Lakeisha » Fr 24. Jun 2016, 20:35

Hallo Ihr Lieben,
izento hat geschrieben:Insekten, die emsig die Blümelein und Bäume be
Und die haben Gesichter, reden mit einem und sagen, welche Pflanze noch Dünger braucht oder mal von Ungeziefer befreit werden will???? :shocked:
izento hat geschrieben:@Lakeisha: Dann musst du im Prinzip auch an Teufel glauben, denn das ist es was aus "gefallenen Engeln" wird, die ihrem "Herrchen" nicht gehorchen.
Sorry, aber das ist mir zuuu "abrahamitisch". :worried:
In anderen Religionen dient das Sinnbild eines "Engels" nur zur Darstellung der Bindung bzw. Vermittlung zwischen Menschen und Gott/Göttern.
Klar - es gibt Licht- und Schattenwesen. Aliens sollen ja auch vermitteln... Also wenn es danach geht, kann man an alles glauben.
Abrahamistisch... nö... warum? Wenn man Engelwesen bejaht, was hat das mit einem Gott zu tun? Der eine Gott hat die Engel, der andere was anderes....Götter halt. Jeder so wie er mag.
izento hat geschrieben:Ich habe bei mir einen recht starken Bezug zu Eidechsen festgestellt. Daraus aber abzuleiten ich sei irgendwann mal ein Drache gewesen - nein! Wahrscheinlich war ein Teil von mir mal ein Leguan.
Wenn es danach ginge, war ich mal ein ganzer Zoo... vom Kolibri, schwarzer Panther (Jagen, spielen, essen oder liegen lassen... ;) ) bis zum Delfin... alles dabei... Nein, soweit mag ich gar nicht gehen, dann wäre ich ja Multiple....
Obwohl - daher wohl das Animalische :shocked: ;)
Also hier wird man echt noch auf Ideen gebracht... (ernsthaftnachdenke)... :hm:
[B]entak Aresh hat geschrieben:Wenn ich jetzt noch mit dem Thema "Walk-In" komme, wird sicherlich auch noch weiter eskaliert. :lach:
Erzähl mal.... bitte.
izento hat geschrieben:Inkarnation ist nunmal kein Wunschkonzert!
So sehe ich das auch und - sie hat meiner Meinung nach auch stets einen Sinn. Manchmal gibt es Dinge, welche man in der letzten Inkarnation nicht abschließen konnte, oder auch neue Aufgaben. Gerade Krankheiten werden oft so erklärt, daß es etwas aus dem vorherigen Leben gibt, was man in diesem Leben lösen soll oder von was man sich in diesem Leben lösen soll... (Bsp. - Schulterprobleme, man soll sich nicht alles auf die Schultern laden... Klassiker).
Leider kann ich kein Zitat nennen, habe das mal irgendwo gelesen.
[B]entak Aresh hat geschrieben:Aber lustig, dass das Forum aus "L*cht & L**be" ein FLuffy Bunny macht.
Dann schreibe einfach mit Leertaste dazwischen : L i c h t u n d L i e b e ;) wenn Du unbedingt das unstillbare Verlangen danach haben solltest... :D
[B]entak Aresh hat geschrieben: Ich habe meine Ansichten dargestellt, es wurde angezweifelt, mehr Aufwand stecke ich nicht rein, deswegen auch die flappsig-sarkastischen Bemerkungen.
Das ist doch ganz normal - das passiert hier jedem mal, oder?? Wenn man locker damit umgeht, nimmt einem das bestimmt keiner Übel. Ein Forum ist m.E. auch zum Meinungsaustausch da - und es sind halt nicht alle Meinungen gleich.
[B]entak Aresh hat geschrieben:Und: Wer mich blöde von der Seite anpflaumt muss halt mit nem Echo rechnen.
Jetzt bin ich mal ganz lieb und anständig - bitte Bentak Aresh - übersehe die Augenzwinkerei nicht....
Wenn hier etwas angezweifelt oder etwas sarkastisch / ironisch untermalt wird, mag man darüber denken wie man will, aber es ist bestimmt nicht böse gemeint oder *malgrimmigindierundeguck*??? (vermisse den passenden smiley...)

Kann es an Deinem impulsiven, heißblütigen, jugendlich anmutenden, drachengleichem Wesen liegen, daß Du gerne mit :feuer: spuckst? (Westlicher Drache)
Darf ich Dir ein kleines Tröpfchen :puzzled: geben? Wenn nicht, egal - Du bist was Du bist und - ein Drache hat es nicht leicht.... echt nicht.

Habe eine interessante Seite zu dem Thema entdeckt... http://www.vampyrs.de/index.php?page=sc ... rik=Essays
Eigentlich ganz verständlich geschrieben.

Würde Dir empfehlen, Dich hier denjenigen mitzuteilen, von welchen Du Dich ernst genommen fühlst und Dich dann evt. auch über die Private Nachricht auszutauschen. Öffentlich liest halt jeder mit und kann seine Meinung kundtun - Meinungen sind ja frei, oder? Nur die Form wahren sollten sie dann schon...

Alles meine Meinung, muß keiner mit mir teilen!!!

Ganz liebe Grüße,
blessed be,
Lakeisha (fühlt den Panther in sich... und den Adler... und die Krähe... und....muß ich mir Gedanken machen, alles keine Vegetarier... Tiere, ahhh *lichtaufgehsmiley* - der immer noch fehlt *motz*... daher ! Erklärt vieles... * sinnier*)
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 2247
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Zaunreiter
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Otherkin

#173

Beitrag von Satyr » Fr 24. Jun 2016, 21:35

Hallo entak Aresh,

Danke für Deine Antwort,

[B]entak Aresh hat geschrieben:falls du dir die Mühe gemacht hast die vorderen Seiten dieses Threads zu lesen, wirst du hoffentlich verstehen, was ich mit "Eskalieren" meine.

ich hatte tatsächlich alles schon mal gelesen, teilweise überflogen und hab eben noch mal geschaut.
Teilweise lese ich Antworten, bei denen ich vermute, dass recht schnell und leichthin geantwortet wurde, ohne im Blick zu haben, wie wichtig das Thema vielleicht Dir und anderen Otherkins, die sich geoutet haben ist.
Ich vermute auch, dass sich die meissten in dem Thread nicht so viel damit auseinander gesetzt haben wie Du, oder all jene, die "Betroffene" sind. Als nicht Betroffener oder wenn es einem nicht bewusst ist, kann man das sicher auch nicht so nachempfinden. (Wobei es die Frage aufwirft, warum Nichtbetroffene hier in Resonanz gegangen sind, wer weiß, vielleicht ist da doch was..., andere lässt das Thema ja auch emotionslos)


Da werden eigene Erfahrungen einfach abgesprochen und darauf habe ich weniger Lust.

okay, das ist nachvollziehbar, ... Du outest Dich mit Deiner Erfahrung, die Deine eigene(!) Erfahrung ist und wenn Du heraus liest, dass sie abgesprochen wird, das kann ärgerlich machen und die Lust am teilen vergeht. Es wurde ja auch Zeit und Konzentration investiert, wahrscheinlich begleitet von Emotionen.


Da werden unterschiedliche Begriffe zusammengewürfelt und vieles "zerinterpretiert", was mich mittlerweile einfach nur müde macht, es zu erklären (Mein Dank an Hekate für die Geduld).


ja das ist auch ein Nachteil der Forenstruktur, dass Dinge, die so geklärt wurden, dass andere einen Verstanden haben, plötzlich von bisher nicht beteiligten Usern neu "zerpflückt" werden....
Und gleichzeitig haben viele völlig unterschiedliche Begriffsdefinitionen, je nachdem welche Bücher oder Internetseiten gelesen wurden, oder noch besser, plötzlich möchten Eigendefinitionen berücksichtigt werden.
Hab keine Lösung dafür, aber ja, das kann müde machen.


Meine "Wahrheit" hinterfrage ich heute noch genauso wie am ersten Tag um mit beiden Beinen weiterhin auf dem Boden zu sein.

Wer so etwas in der magischen Szene sagt, der hat mein Respekt.

Ich habe meine Ansichten dargestellt, es wurde angezweifelt, mehr Aufwand stecke ich nicht rein,

Ja mehr kann man nicht tun als für sich einzustehen. Es ist auch schön, wenn es getan wird, vielleicht können manche, vielleicht auch später etwas damit anfangen.
Was andere damit machen, also auch anzweifeln, darauf hat man keinen Einfluß, es wird immer wieder passieren, und es hat auch wirklich nicht(!) mit einem selbst zu tun.
Es sei denn das Gegenüber wünscht tatsächlich in Kontakt und Austausch zu kommen.

deswegen auch die flappsig-sarkastischen Bemerkungen.

okay, ich denke nach dem komplett noch mal lesen kann ich ein wenig nachvollziehen, warum Du flappsig-sarkastisch geworden bist.


Was bei "Walk-In" eskalieren könnte? Lies einfach noch mal die ganzen restlichen 16 Seiten.


in den 16 Seiten ist mir aufgefallen, dass sehr viel Wertschätzung entgegen gebracht wurde. Fast Alle haben sich sehr viel Gedanken gemacht, Mühe und Zeit investiert, haben nachgefragt und ja, sind auch ins spekulieren gekommen (wilde Gedankenexperimente). Mir ist auch wieder aufgefallen was für individuelle Persönlichkeiten wir sind :) und dass die meissten ihren ganz eigenen Anteil mit einbrachten, auch wenn er ab und zu etwas offtopic war.
Sarkasmus hab ich einmal auf Seite 5 von Alexander herausgelesen und jetzt am Ende des Threads.
Abgesehen davon war für mich der Threadverlauf informativ, austauschend und nicht eskalativ.

Du hast Dich auf seite 9 über das geärgert, was Hagezorn vor Deinem Posting geschrieben hat.
Hagezorn hatte auch nur von eigenen Ansichten und Erfahrungen geschrieben, und dass es ihr leid tut, dass es Dich verärgert hat.
worauf Du schreibst:
Alles gut. Es kam halt nur an einigen Stellen ziemlich radikal für mich rüber, darüber hab ich mich halt geärgert. Ich spreche niemandem seine Meinung ab, im Gegenzug möchte ich aber halt genauso behandelt werden.


Das ist wundervoll! Ich glaube so geht es jedem hier. Also bzgl. der eigenen Meinung respektvoll behandelt zu werden.
Und ihr seid trotz verschiedener Ansichten und Ideen in Kontakt gekommen und habt auf den folgenden Seiten für viel Input und Anregungen gesorgt.

Kann es sein, dass es sich für Dich so eskalativ anfühlt, weil Dir das Thema wichtig und sehr persönlich ist, wenn jemand das anzweifelt, oder wenn jemand augenscheinlich nicht gerade wertschätzend reagiert?
Weil, wie schon gesagt, bis auf ein paar flapsige Kommentare fand ich den ganzen Thread nicht eskalativ, sondern eher informativ.

An dieser Stelle möchte ich alle, die hier schreiben wollen, einladen, auf ein wertschätzendes Miteinander zu achten (was die meissten ja eh getan haben). Es gibt viele Erfahrungen und Ansichten und jeder ist aktuell auch von der eigenen Wahrheit überzeugt, und gleichzeitig gibt es viele verschiedene Ansichten. Für das Forum und die Kommunikation wäre es hilfreich, dies ab und zu im Hinterkopf zu behalten. Wir können uns alle gegenseitig eh nur inspirieren, mehr nicht.
Und weil mir das wichtig ist, hier auch noch mal ein Link mit einigen Empfehlungen (in diesem Tread besonders für jene, die mit Otherkins (noch) nicht viel anfangen können):
use_me/anregung-miteinander.php

BB
Satyr

p.s. "Walk-In" würde mich jetzt aber auch interessieren. Wäre das ein Extra Thread?

Schneebeere
Beiträge: 41
Registriert: Di 26. Apr 2016, 08:57

Re: Otherkin

#174

Beitrag von Schneebeere » Sa 25. Jun 2016, 14:36

Wurde schon in Betracht gezogen, dass das was manche in sich spüren gar nicht auf einen selbst bezogen sein muss? Man kann durchaus einen Drache, oder eine Fee, usw. in sich spüren, wo aber steht dass das heißen muss dass man das dann selbst ist? Es gibt viele mögliche Gründe weshalb man so etwas in sich spüren könnte, was die Wahrnehmung dessen nicht falsch macht, aber ggf. dessen Deutung nicht richtig sein könnte.

Lg Schneebeere.

Benutzeravatar
FreieAtem
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 21:16
Benutzertitel: Pazifistin
Wohnort: Bodensee

Re: Otherkin

#175

Beitrag von FreieAtem » Sa 25. Jun 2016, 15:20

Es gibt einfach offensichtlich Menschen, die erleben, dass zwei Seelen in ihnen wohnen (welchen Geschlechts auch immer).
Tatsache scheint zu sein, dass Otherkin es so für sich erleben.
Letzendlich misst sich die Wahrheit nicht an dem was wir persönlich für möglich halten. ... weil wer beweisst uns denn dass es nicht so, sondern anders ist? ... das ist doch schon mit einer Seele manchmal schwierig, wenn das Gegenüber nicht an eine menschliche Seele glaubt.
... und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben ...

- Hermann Hesse aus Stufen -

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3612
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Otherkin

#176

Beitrag von Hekate » Sa 25. Jun 2016, 16:09

2 Seelen
?????

Schote + Bohne ( :girlie-geraubt: ). = Schizo?

:girlie-gfk:

NEIN
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
FreieAtem
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 21:16
Benutzertitel: Pazifistin
Wohnort: Bodensee

Re: Otherkin

#177

Beitrag von FreieAtem » Sa 25. Jun 2016, 16:19

Naja aber darum geht es doch... dachte ich:
Otherkin = menschlicher Körper + menschliche Seele + tierische Seele.


Schizophrenie hat eigentlich auch nichts mit 2 Seelen zu tun ... mit Otherkin natürlich auch nicht!

2 Seeln = Schizo kommt durch Goethe, der so eine evlt. suizidale, oder psychotische Kriese beschreibt:
"Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust,
Die eine will sich von der andern trennen.
Die eine hält, in derber Liebeslust,
sich an die Welt mit klammernden Organen.
Die andere hebt gewaltsam sich vom Dust (Staub)
zu den Gefilden hoher Ahnen."
... und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben ...

- Hermann Hesse aus Stufen -

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 2247
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Zaunreiter
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Otherkin

#178

Beitrag von Satyr » Sa 25. Jun 2016, 20:38

FreieAtem hat geschrieben: Otherkin = menschlicher Körper + menschliche Seele + tierische Seele.
hm, als Laie zum Thema stellt sich mir die Frage, was ist mit "Seelen" oder wie man es nennen mag, die vielleicht viele Inkarnationen hinter sich haben und das erste mal in einem menschlichen Körper sind. ... Ein erstes Mal gibbet immer :)
Das wären dann ja auch - bisher nichtmenschliche Seelen in einem menschlichen Körper.
Dann würde Deine Definition nicht mehr passen.
BB
:)

Benutzeravatar
Krähengold
Beiträge: 775
Registriert: Di 21. Mai 2013, 05:08
Benutzertitel: Krakas Schlangen

Re: Otherkin

#179

Beitrag von Krähengold » Sa 25. Jun 2016, 20:55

FreieAtem hat geschrieben:Naja aber darum geht es doch... dachte ich:
Otherkin = menschlicher Körper + menschliche Seele + tierische Seele.
Dann würde das doch eher zu dem Gefühl einer fremden weiteren Person führen, also Richtung Besessenheit.

Otherkin sind aber in ihrem Gefühl eindeutig. Sie werden sich bewusst, dass sie nicht menschlich sind. Das wäre immer noch nur eine Seele, aber eben dem menschlichen mehr oder weniger fremd.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3612
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Otherkin

#180

Beitrag von Hekate » Sa 25. Jun 2016, 20:58

Otherkin = menschlicher Körper + nichtmenschliche Seele

Nix mit zusätzlicher Menschlicher Seele.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Antworten