Krötenhaus u.ä. - Erfahrungen?

Alles zum Thema Permakultur, Selbstversorger, Transition Towns, Lebensgemeinschaft, Umweltschutz und Ökologischer Fußabdruck
Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Krötenhaus u.ä. - Erfahrungen?

#11

Beitrag von Stadteule » Fr 8. Sep 2017, 07:41

Danke Rewa, das sind hilfreiche Einwände. :liebegrüße:
Dass es Kröten gerne schattig, kühl und feucht haben, hielt ich für selbstverständlich und nicht erwähnenswert (hätte aber vielleicht erwähnen sollen, dass mir das klar ist?). Ein schattiges, kühles Plätzchen für so eine Behausung ist hier kein Problem und auch ein paar Meter der erwähnten Trockenmauer sind dauerschattig unter einer Tanne, die Eidechsen wohnen wahrscheinlich eher im sonnigen Teil der Mauer - ich sehe sie halt oft da herumzischen.

Unter den Ringelnatter-Holzstapeln werden sie sich allerdings wohl eher nicht häuslich nieder lassen, denn die Fressfeindschaft ist natürlich ein valides Gegenargument. :green: Jetzt wo Du es erwähnst, fällt mir auf, dass ich auf der Wiese tatsächlich noch nie Salamander, Molche und Kröten gesehen habe, die sind alle im Hof und auf der anderen Hausseite. Manchmal kommt man wirklich auf das Naheliegendste nicht... :umfall:
Gut daran zu denken. Ich gucke mir die Wiesen- und Hofseite vom Haus nochmal genauer an. Vielleicht finde ich auch da ein Plätzchen, das autosicher, schattig und feucht genug und dennoch in sicherer Entfernung zu den Nattern ist.
(Btw: ist die Fressfeindschaft eigentlich umgekehrt, wenn die Schlangen noch Babys sind? Vor wenigen Wochen sind Ringelnatterbabys geschlüpft, die sind am Anfang ja wirklich mini.)


Danke für Eure Gedanken und Einwände!
Ursprünglich zielte meine Frage eher in die Richtung wie "der Eingang des Krötenhäuschens muss uuunbedingt nach hinten/vorne/Norden/xyz zeigen" oder "das Krötenhaus darf keinesfalls größer als xyz sein, sonst ist es ihnen nicht eng genug". Doch hier kommen eher andere hilfreich Gedanken und kreative Ideen und das ist gut, denn auch wenn man nicht auf den Kopf gefallen ist, denkt man "im Pulk" dann doch irgendwie an mehr Aspekte, als einzeln. :girlie-nick:


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Amara Feuervogel
Beiträge: 52
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 12:53
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Krötenhaus u.ä. - Erfahrungen?

#12

Beitrag von Amara Feuervogel » Fr 8. Sep 2017, 07:52

Der BUND und NABU bieten Behausungen für allerlei Getier zum Kauf an und haben meist auch gute Infos, was die Tiere brauchen und warum (Größen der Eingänge bei Vogelhäuschen - da hatte ich mir vorher keinen Gedanken zu gemacht...).
Letztes Jahr gab es eine Igelschnecke zum überwintern, nächstes Jahr kommt eine Hummelburg :-)
“We dance for laughter, we dance for tears, we dance for madness, we dance for fears, we dance for hopes, we dance for screams, we are the dancers, we create the dreams.”

― Albert Einstein

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Krötenhaus u.ä. - Erfahrungen?

#13

Beitrag von Stadteule » Fr 8. Sep 2017, 07:55

Yay, danke, Amara, ich guck mal nach deren Tipps! :luxhello:
Denn genau auf solche Details zielte meine Frage ursprünglich ab:
Amara Feuervogel hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 07:52
Größen der Eingänge bei Vogelhäuschen - da hatte ich mir vorher keinen Gedanken zu gemacht....

LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Amara Feuervogel
Beiträge: 52
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 12:53
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Krötenhaus u.ä. - Erfahrungen?

#14

Beitrag von Amara Feuervogel » Di 19. Sep 2017, 22:02

Schön :-)
Ich muss auch noch recherchieren, ob Mulch als Wärmepuffer über die Igelschnecke taugt. Zuwenig Laub...
“We dance for laughter, we dance for tears, we dance for madness, we dance for fears, we dance for hopes, we dance for screams, we are the dancers, we create the dreams.”

― Albert Einstein

Antworten