Wildkräuter der Saison

Pythia

Re: Wildkräuter der Saison

#11

Beitrag von Pythia » Fr 7. Jun 2013, 22:36

Noch ein neues Wildkräuterchen oder besser Blümelein

Das Gänseblümchen

Ich hab es selbst nie probiert aber ich nehm es mir immer vor, da man es ja wirklich überall findet (!!!):

Soll super im Salat schmecken und als Tee wirklich bemerkenswert gesundheitsfördernd: entschlackend, Blut reinigend, krampf- und hustenlösend, harntreibend, und zur Behandlung von Hautkrankheiten geeignet.

Für den Tee benutzt man die Blütenköpfchen (getrocknet), beim Salat auch gerne die jungen Blätter.

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 940
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Wildkräuter der Saison

#12

Beitrag von Bodecea » Sa 8. Jun 2013, 08:41

Ja, einfach mal futtern - schmecken gut!
Essbare Blumen gibt es ja einige, z.B. die wilden Veilchen, die man auch kandieren und als Deko für Torten verwenden kann.

:-)
Bodecea
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Zarina
Beiträge: 172
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 09:48
Wohnort: Luxemburg/Ravensburg

Re: Wildkräuter der Saison

#13

Beitrag von Zarina » Di 9. Jul 2013, 21:31

bei einem Kochkurs, bei dem ich erst neulich war, hatten wir einen Kräutersalat, bei dem unter anderem noch Blüten von Wiesenmargerite, Storchschnabel und Rotem Klee drin waren. War auch sehr lecker :)

Benutzeravatar
Wald-Kind
Beiträge: 77
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Wildkräuter der Saison

#14

Beitrag von Wald-Kind » Mi 10. Jul 2013, 20:03

Bei uns gibt es zu dieser Jahreszeit immer gerne Suppen mit "Gartenkraut"

Löwenzahn, Giersch, Gänseblümchen, Brennnesselln sammeln und mit in die Suppe.

Auch alleine, gekocht mit 1 oder 2 Kartoffeln und dann pürieren. Schmeckt sehr gut =)


Was kann man denn alles mit Holunderblüten machen? An die habe ich mich noch nicht gewagt. Ein paar wachsen aber im Garten.
Für mich ist die Natur perfekt in ihrer perfektlosigkeit.

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3192
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Wildkräuter der Saison

#15

Beitrag von Stadteule » Mi 10. Jul 2013, 20:27

Bei Euch blüht der Holunder noch? Dann würde ich unbedingt als erstes Sirup machen, der hält ewig und ist simpel.
Ansonsten:
- trocknen für Tee
- Federweisser
- Essig
- Gesichtswasser


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Wald-Kind
Beiträge: 77
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Wildkräuter der Saison

#16

Beitrag von Wald-Kind » Mi 10. Jul 2013, 21:20

Ja, wir sind dieses Jahr -dank dem Wetter- sehr hinterher :(
Für mich ist die Natur perfekt in ihrer perfektlosigkeit.

Benutzeravatar
Calendula
Beiträge: 259
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 20:43
Benutzertitel: Multitalent
Wohnort: Overijse/Belgien

Re: Wildkräuter der Saison

#17

Beitrag von Calendula » Mi 10. Jul 2013, 23:28

Auch lecker:
- Holunderessig: 10 Holunderdolden in eine 0,5l-Flasche füllen und mit Apfelessig auffüllen. Mind. 4 Wochen ziehen lassen.
- Holundergelee: 25 Holunderdolden, 1l Apfelsaft und 500g 3:1-Gelierzucker
- Holunder Hochprozentig: 10 Holunderdolden mit 300g Zucker, 25g Zitronensäure und 750ml Sprudelwasser in ein Glas mit Schraubverschluss geben und 24 Stunden ziehen lassen; dann abseihen und mit 40%-Doppelkorn oder Vodka auffüllen und in Flaschen füllen.
- Holunderblüten im Bierteig fritiert ( 125ml Bier, 150g Mehl, 1 Prise Salz, 5 EL Milch, 2 Eier, Holunderblütendolden, Fett zum Frittieren, Puderzucker zum Bestreuen.)
Blessed be,

Calendula


_______________________________________________________________
I'd rather wear flowers in my hair, than diamonds around my neck.

Benutzeravatar
Wald-Kind
Beiträge: 77
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Wildkräuter der Saison

#18

Beitrag von Wald-Kind » Do 11. Jul 2013, 19:12

Danke ihr lieben =)
ich werde das mal mit meiner Frau besprechen, was wir nun machen wollen :green:
Für mich ist die Natur perfekt in ihrer perfektlosigkeit.

Tatjana

Re: Wildkräuter der Saison

#19

Beitrag von Tatjana » Fr 19. Jul 2013, 14:37

Jetzt findet man überall Spitzwegerich!
Fein geschnippelt und abwechselnd mit Zucker (schicht für schicht) in ein Glas füllen. Mit Zucker enden und dann an einem dunklen Ort etwa zwei Monate stehen lassen, ergibt einen tollen Hustensaft!

Benutzeravatar
Calendula
Beiträge: 259
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 20:43
Benutzertitel: Multitalent
Wohnort: Overijse/Belgien

Re: Wildkräuter der Saison

#20

Beitrag von Calendula » Fr 19. Jul 2013, 22:08

Den Hustensaft bereite ich auch für meine Kinder. Schmeckt super (nicht unwichtig!) und wirkt. Durch den hohen Zuckeranteil bleibt der Hustensaft bis zum Ende des Winters haltbar.

Spitzwegerich ist auch ein tolles "Pflaster". Ein leicht gequetschtes Blatt auf die Wunde legen und fixieren. Blutungen stoppen und Wunden heilen schneller.
Funktionniert auch mit Breitwegerich.
Blessed be,

Calendula


_______________________________________________________________
I'd rather wear flowers in my hair, than diamonds around my neck.

Antworten