Haare waschen - komplett ohne Shampoo

Benutzeravatar
Feri
Beiträge: 196
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:40

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#41

Beitrag von Feri » Di 25. Jul 2017, 21:15

@Stadteule
Der Link war auch leider defekt, offenbar konnte man den nicht einfach mit copy&paste rüberholen, tut mir leid. Aber du hast es ja gefunden. Vielleicht adsorbiert das Mehl ja einfach das Fett?

@Luce
Also ich weiß ehrlich gesagt nicht ob meine Empfehlungen dir was bringen, denn ich hab genau den umgekehrten Haartyp, dünn und eher fettend als trocken. Hatte allerdings früher, als ich auch sehr teures Spezial-Shampoo benutzt habe und etwas längere Haare hatte, große Probleme mit trockenen Spitzen und Haarbruch. An dem Silikon-Shampoo-Zeug und allem, was sich angeblich wie ein "schützender Film" ums Haar legt, wird ja grade kritisiert, dass das die Haare quasi derart zubappt, dass die eigentlichen Wirkstoffe nicht mehr dran kommen. Innerhalb des Films sind die Haare dann trocken und brüchig und nur nach außen hin sieht das noch halbwegs gesund aus. Daher kommt bei vielen der ganze Schaden erst ans Licht, wenn die Silikone bzw. diese Schicht mal abgewaschen wurden, also nach dem Wechsel auf andere Shampoos oder Waschmethoden.
Wenn du es mal versuchen willst würde ich gezielt nach Haarseife und ggf. Pflegemitteln für trockene Haare suchen, grade Argan-Öl soll da super sein (ich nehm es zur Pflege auch manchmal, muss es aber super vorsichtig dosieren weil ich sonst gleich nen Fettschopf bekomme). Und die kalte saure Rinse - dadurch legen sich die Haarschuppen an und die Haare werden glatter.



Der heutige Versuch mit Buchweizenmehl war noch beglückender als letzte Woche, da ich jetzt noch ein paar Tropfen Argan-Öl mit in die Buchweizenmehl-Wasser-Pampe getröppelt habe. Damit (+ wie letztes mal saure Rinse) wirkte jetzt auch nichts mehr trocken, kann aber sein dass sie dann wieder etwas schneller fettig werden - werd es beobachten. Allerdings befürchte ich, dass das Waschen mit dem Mehl doch deutlich teurer wird als mit meinem ewig haltenden Haarseifenstück.
Feris Blog für alles mögliche: leseferi.blogspot.de
Feris Blog für spirituelle Sachen: heidenchaos.blogspot.de

Quae
Beiträge: 23
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 20:57
Wohnort: Greifswald

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#42

Beitrag von Quae » Fr 28. Jul 2017, 08:06

Ich wasche meine Haare seit ein paar Wochen auch nur mit Haarseife, weil sie bei mir ziemlich schnell fetten. Einen großen Unterschied merke ich bisher nicht, aber eben auch keine extreme Negativwirkung. Also meine Haare sind gesund, meiner Kopfhaut geht es minimal besser und fetten tun sie trotzdem stark. Werde es einfach beibehalten.

Gegen zu fettige Haare als "Spontanlösung für Termine" habe ich im Netz eine Mehl-Trockenschampoo Variante gefunden und ausprobiert. Funktioniert erstaunlich gut. Mit Dinkelmehl gefühlt tausendfach besser als mit normalem Weizenmehl.

Antworten