Haarbruch und Spliss! Hilfe!

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#41

Beitrag von Alraune » Mi 30. Sep 2015, 11:26

Ich könnte die Silikonlastigen Dinge auch meinen Freund benutzen lassen :D Dem ist das egal und er geht auch regelmäßiger zum Friseur als ich um sich kaputtes wegschnippeln zu lassen .D

Benutzeravatar
Zombie
Beiträge: 398
Registriert: Do 28. Mär 2013, 07:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#42

Beitrag von Zombie » Mo 5. Okt 2015, 18:22

*hust EIN HAARTHEMA!* :D

Etwas spät aber vielleicht kann ich ja doch noch mithelfen? Erstmal finde ich, dass die Frisur sehr schön aussieht und auch deine Haarfarbe gefällt mir gut! Ich hatte vor ca einem Jahr genau dasselbe Problem wie du, nur dass ich damals schon alle Silikone rausgewaschen hatte und meinen Haaren ging es richtig schlecht vom ständigen chemischen Färben. Das Problem mit schnell fettender Kopfhaut hatte ich ebenfalls. Oft ist das tatsächlich ein Zeichen dafür, dass die Kopfhaut eigentlich trocken ist und die Shampoos zu stark entfetten. Mein Tipp wäre daher ( in der Gefahr alles zu wiederholen), zu allererst auf ein milderes Shampoo um zu steigen, das vor allem keine Sulfate enthält (erkennt man an der Endung -sulfate auf der INCI List hinten drauf), auch das gibt es von Alverde und Alterra. Damit konnte ich damals meinen Waschrhythmus schon von zwei auf drei bis vier Tage verlängern (aktuell sind es ca sieben). Was ebenfalls gegen eine gereizte, trockene Kopfhaut helfen kann sind Kuren. Das allereinfachste sind Ölkuren und da kannst du wirklich alles mögliche nehmen. Es geht das Olivenöl, das du in den Salat gibst, mein Tipp wäre aber mal mit Mandelöl an zu fangen, das findest du oft raffiniert für 2, 3 Euro im Supermarkt, es ist geruchlos und leichter als Olivenöl. Es gibt auch Onlineshops für Selbstrührer, die die verschiedensten Öle nativ, also unraffiniert vertreiben. Da kann es aber sein, dass man etwas mehr Geld hinlegen muss. Ein weiterer Tipp wäre natives Kokosöl, das findest du im Bioladen und viele sind sehr zufrieden damit. In solche Kuren kannst du aber auch Joghurt, Quark, Ei, Avocado (Vorsicht, gibt Sauerei in der Dusche, ich empfehle ein Sieb :D) oder auch Sojajoghurt geben, manche Haare mögen das sehr gern. Wenn du ein absolutes Luxuskuröl willst, ich persönlich mag sehr gerne das Vitalisierende Haaröl von Khadi, der Geruch ist aber nicht wirklich jedermanns Sache. Was ich noch allgemein anmerken möchte, jedes Haar ist anders! Vielleicht kannst du deinen Waschrhythmus gar nicht so weit hinauszögern wie manch anderer, das ist nicht schlimm, du musst eben nur deine Pflege an das anpassen, was Haar und Kopfhaut verträgt :), das dauert manchmal ein bisschen, bis man das richtige gefunden hat.

So, und damit ich nicht so oberlehrerhaft rüberkomme, das Langhaarnetzwerk hält auch für Nicht-Mitglieder sehr viel Wissen bereit, da habe ich all diese Tipps her. Dort gibt's auch Frisurentipps für die meisten Haarlängen ;).

Liebe Grüße,
Zombie

*Haarnerd Ende*
Viele Grüße,
Zombie

Benutzeravatar
Najary
Beiträge: 153
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 17:10
Wohnort: Ostfriesland

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#43

Beitrag von Najary » Di 27. Okt 2015, 15:36

Oh ja, das ewig leidige Thema mit den Haaren ....kenne ich auch nur zu gut...ich benutze nun schon seit über einen Jahr, dass silikonfreie Shampoo von Schauma...in den letzten Wochen benutze ich auch mal Shampoo von Lavera (das mit dem Bioorange)....aber wirklich besser sind meine Haare nicht geworden. Ich muss sie meist trotzdem noch jeden zweiten Tag waschen, weil sie dann fettig sind, zumindest auf dem Kopf. Der Rest meiner Haare schwirren dagegen in alle Richtungen O.O scheinen sehr trocken zu sein. Meine Haare sind auch etwas länger als schulterlang und sehr fein und dünn.....und immer dieser juckende Kopf einen Tag nach dem Waschen...
Andererseits auch wenn ich mich über meine Haare immer Ärger, kann ich doch froh sein, noch welche auf dem Kopf zu haben. Haarausfall auf dem Kopf ist uns vererbt worden von unserem Vater. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass die Haare schon kaputt aus dem Kopf kommen. Das erste weiße Haar habe ich vor kurzen auch schon entdeckt...und das obwohl ich erst 23 bin O.O

Werde mal schauen, ob einige eurer Tipps mir vielleicht auch noch ein bisschen helfen werden. =)

HexxeNici90

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#44

Beitrag von HexxeNici90 » Do 29. Okt 2015, 14:20

Huhu,....

Leider gottes hab ich auch das berühmt berüchtigte Mischhaar.....
Hab aber die kaputten Spitzen relativ gut in den Griff , ich mach alle 2 Wochen eine "Maske" fürs Haar indem ich einfach wild drauflos die kaputten Spitzen mit Olivenöl richtig schön einmassiere und das dann konsequent über Stunden wirken lasse bzw auch immer wieder nachöle :)
Und abends dann wasch ich es mir mit silikonfreiem shampoo aus, benutze aber keinen Balsam,.... es gibt da so einen spray, den man nach dem waschen in die spitzen massiert, damit das kämmen leichter geht.....

vielleicht konnte ich dir da ein bisschen weiterhelfen :)
LG :girlie-hex:

Yggdrasil
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:21

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#45

Beitrag von Yggdrasil » Do 29. Okt 2015, 18:14

Ich kann mich Zombie nur anschließen und das Langhaarnetzwerk zum Lesen emfehlen. Meine Haare werden auch erst wieder, seit ich 2012 angefangen habe, da mitzulesen. :kaffee:
Und falls du noch Fragen hast - wir wollten uns ja eh mal treffen.

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#46

Beitrag von Alraune » So 1. Nov 2015, 14:36

Also, mein neuer Stand bisher:

Ich wasche mir jetzt seit einigen Wochen die Haare mit Naturkosmetischen Produkten, benutze Haaröl und selsbt gemachte "Packungen" (wie Oma sagen würde), und wisst ihr was?
ich habe mehr Probleme als je zuvor: Die Haare sind stumpf, fettig und splissen sogar noch heftiger :bös-traurig:

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3219
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#47

Beitrag von Stadteule » So 1. Nov 2015, 16:49

So blöd das ist Alraune, aber das ist eine normale Übergangszeit, wenn Du das Silikon los wirst. Das ist leider nicht nach einem mal waschen weg und Deine Kopfhaut lernt gerade erst wieder, wieviel Talg sie produzieren muss und wie sie sich selbst regulieren kann. Wenn Du das durch hältst, wird's hinterher besser und schöner :girlie-nick:


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Yggdrasil
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:21

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#48

Beitrag von Yggdrasil » So 1. Nov 2015, 16:58

Das ist normal. Ohne das Silikon werden die Schäden ja erst sichtbar.
Welches Shampoo benutzt du? Nicht alle Naturkosmetik ist auch gleichzeitig mild.

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#49

Beitrag von Alraune » So 1. Nov 2015, 17:01

Ich habe hier zwei Sachen von Lush, die mein Freund mir geschenkt hat und Produkte von alverde und ein Haaröl von Alterra.

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#50

Beitrag von Alraune » Sa 27. Feb 2016, 23:16

So ihr Lieben,

meine Haare splissen nicht mehr so schlimm. Und schön wachsen tun sie auch :)
Allerdings habe ich es nicht lange mit Naturhaarpflege 'geschafft', weil die Haare gar nicht mehr aufhören wollten zu fetten und überhaupt sah ich aus als würde ich mir die Haare mit Vaseline waschen...

Ich poste die Tage mal ein Photo wie lang sie mittlerweile sind.
Den Friseur meide ich übrigens auch,... ebenso wie's selbstschneiden :D

Antworten