Räuchern und Rauchmelder

Antworten
Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 709
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Räuchern und Rauchmelder

#1

Beitrag von Hagezorn » So 13. Sep 2020, 09:39

Mein Vermieter hat sich in den Kopf gesetzt neue Rauchmelder zu installieren.
Bedauerlicherweise kommt es meiner Praxis des Räucherns nicht entgegen.
Wie also wie kann ich den Rauchmelder beim Räuchern austricksen?
Menschen brauchen einen Glauben,sonst hätte Ihre Existenz keinen Sinn....

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2421
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Räuchern und Rauchmelder

#2

Beitrag von Peregrin » So 13. Sep 2020, 12:15

Kommt auf vieles an: die Art des Rauchmelders (Optisch, Hitze, CO2, usw.) wie der sich (de)aktivieren lässt, auf dein Sicherheitsbedürfnis, die Wohnsituation und die Verhandelbarkeit mit dem Vermieter unter anderem.

Wenn du im Wohnzimmer oder Schlafzimmer räucherst, kannst du den Rauchmelder ja im Flur anbringen (lassen). Beim moderaten Räuchern reicht das zumindest bei mir.

Manche optische Melder kann man einfach austricksen, in dem man einfach eine Dose drüberstülpt während der Zeit des Räucherns. (Mit leerer Margarinedose und Kreppband habe ich positive Erfahrungen gemacht ;)) Wenn du das Ding deaktivieren kannst während des Räucherns, um so besser. (Und es dir nichts ausmacht, jedesmal auf etwas draufzusteigen um dranzukommen. Wenn du das vorhast, den vielleicht strategisch so anbringen, dass das eine Rolle spielt, z.B. über einem stabilen Tisch, wenn man einfach auf Stuhl und Tisch steigen kann ohne die Leiter aus dem Keller holen zu müssen.)

Oder den Rauchmelder eben gar nicht aktivieren und mit der Gefahr leben. (Dran denken, dass CO2 die größte und schleichende Gefahr bei einem Brand ist und das Versicherungen nicht für Schäden aufkommen, wenn man grob fahrlässig das Ding nicht anhatte.)
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Lunatic_Luna
Beiträge: 126
Registriert: So 4. Jun 2017, 11:51

Re: Räuchern und Rauchmelder

#3

Beitrag von Lunatic_Luna » So 13. Sep 2020, 18:47

Hey.
Also bei mir sind inzwischen auch Rauchmelder drin. Ganz einfache Räucherstäbchen gehen super ohne, dass der sich meldet, bei anderem Räucherwerk muss ich zeitgleich Durchzug machen... Mir ist es eher passiert, dass er vom Wasserdampf beim Kochen losgeht 😂

Ach ja. @Peregrin soweit ich weiß und wie es bei uns auch umgesetzt wurde kommt in jedes Zimmer (ausgenommen Bad und Küche) ein Rauchmelder. Allerdings ist je nach Marke abstellen für 24h auch möglich.
Die Grenzen zwischen Leben und Tod sind bestenfalls schattenhaft und vage. Wer kann sagen wo eines endet und das andere beginnt? -- Edgar Allan Poe

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2421
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Räuchern und Rauchmelder

#4

Beitrag von Peregrin » So 13. Sep 2020, 19:04

Lunatic_Luna hat geschrieben:
So 13. Sep 2020, 18:47
@Peregrin soweit ich weiß und wie es bei uns auch umgesetzt wurde kommt in jedes Zimmer (ausgenommen Bad und Küche) ein Rauchmelder.
Darum schrieb ich was von Verhandelbarkeit mit Vermieter- ;) Wenn der sagt: "Ich habe Ihnen die zur Verfügung gestellt, Sie haben gesagt, Sie bringen die selbst an." Und spätestens nach dem eigenen Auszug hängen die da auch alle, wo sie laut Vorschrift hin sollen... :socool:
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Chailleagh
Beiträge: 303
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 19:52
Benutzertitel: Chailleagh
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Räuchern und Rauchmelder

#5

Beitrag von Chailleagh » Mo 14. Sep 2020, 13:38

Zunächst ist es nicht so, dass sich das ein Vermieter einfach mal so einfallen lässt. Rauchmelder sind mittlerweile vorgeschrieben und der Vermieter MUSS sie anbringen lassen. Welche Art von Rauchmeldern der nun wählt, darauf hat man keinen Einfluss, denn diese Dinger müssen gewartet und regelmäßig überprüft werden. Kein Vermieter wird nun mehrere verschiedene Unternehmen damit betrauen wollen.

Angebracht werden sie in JEDEM Raum, außer Küche und Bad. Ich habe z.B. im Flur sogar zwei, weil dieser 7 Meter lang ist und 1 m nach der Eingangstüre ein Torbogen ist (genau auf diesem 1 qm musste "unbedingt" noch einer hin - ich fand das lächerlich, konnte aber nichts dagegen tun).

Meine Rauchmelder reagieren auf "dicke Luft" - als wir renoviert und die Wände abgeschliffen haben gingen die los, ausgelöst durch den Schleifstaub.

Die einfachste Variante, den Rauchmelder während des Räucherns auszuschalten wäre das vorübergehende Entfernen der Batterien. Ich würde nicht zu einer dauerhaften Stilllegung der Dinger raten, denn im Ernstfall wird es wohl versicherungstechnisch und strafrechtlich ziemlich unangenehm, wenn sich herausstellt, dass man daran rumgewerkt hat.
Le cailleach tá mé, le cailleach fanfaidh mé

Lunatic_Luna
Beiträge: 126
Registriert: So 4. Jun 2017, 11:51

Re: Räuchern und Rauchmelder

#6

Beitrag von Lunatic_Luna » Mo 14. Sep 2020, 19:44

Chailleagh hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 13:38
Meine Rauchmelder reagieren auf "dicke Luft" - als wir renoviert und die Wände abgeschliffen haben gingen die los, ausgelöst durch den Schleifstaub.

Die einfachste Variante, den Rauchmelder während des Räucherns auszuschalten wäre das vorübergehende Entfernen der Batterien. Ich würde nicht zu einer dauerhaften Stilllegung der Dinger raten, denn im Ernstfall wird es wohl versicherungstechnisch und strafrechtlich ziemlich unangenehm, wenn sich herausstellt, dass man daran rumgewerkt hat.
Meine reagieren auch so, auch, wenn wie gesagt zu viel Wasser in der Luft ist. Allerdings ist es auch so, dass ich bei mir die Batterien nur mit Werkzeug heraus bekomme. Für Renovierung und ähnliches muss ich sie nach Bedienungsanleitung wirklich stumm stellen.


An den Ersteller des Threads wollte ich noch schreiben, dass man abwarten müsste welche Rauchmelder der Vermieter nun einbaut und ansonsten auch einfach Mal testen ob das räuchern so funktioniert oder man ihn doch zwischendurch stumm stellen müsse
Die Grenzen zwischen Leben und Tod sind bestenfalls schattenhaft und vage. Wer kann sagen wo eines endet und das andere beginnt? -- Edgar Allan Poe

Antworten