Alufolie statt Kohle ?!

Antworten
Eschengnom
Beiträge: 135
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 22:22
Benutzertitel: Eschengnom
Wohnort: Baden-Würtemberg/Ostalbkreis
Kontaktdaten:

Alufolie statt Kohle ?!

#1

Beitrag von Eschengnom » Fr 7. Apr 2017, 19:15

Hallo zusammen,

ich habe bis jetzt nur Kräuter auf einem Sieb geräuchert. Nun habe ich aber an einer Fichte ,in meiner Nähe, Harz am Stamm entdeckt.
Nun habe ich derzeit keine Räucherkohlen, ich bestelle bald neue, nun habe ich mich gefragt ob man statt einen Sieb über eine Kerze
vielleicht auch eine Alufolie stellen kann (die Kerze ist in einen Tongefäß). Würde das auch gehen? Giftige Dämpfe kann es ja nicht geben
wegen man wirft ja manchmal im Sommer mit Alufolie umwickelte Kartoffeln ins Lagerfeuer. Zumindest bei uns macht man das im Sommer.

LG und schönes Wochenende
Eschengnom
Alles, was die gesunde Natur tut, ist göttlich
von Johann Christoph Friedrich von Schiller

Benutzeravatar
Moira
Beiträge: 266
Registriert: Di 24. Jan 2017, 18:50
Wohnort: bei Berlin

Re: Alufolie statt Kohle ?!

#2

Beitrag von Moira » Fr 7. Apr 2017, 19:26

ich lege auf mein räuchersieb eigendlich fast immer eine schicht Alu, weil das Sieb dadurch nicht versifft. ich habe auch schon nur Alu irgendwie über ein Teelich angebracht wenn ich kein Sieb zur Hand hatte. Alles kein Problem. Du inhalierst ja auch nicht direkt darüber. Die Dosis macht bekanntlich das Gift. Also wenn ein paar Ionen herumfliegen, die machen den kohl auch nicht fett bei dem, was sowieso herum fliegt. Da ist Aluminium im Deo wesendlich schlimmer ;)
Möchtest du ein leichtes Leben? -Ich empfehle Disneyland
Möchtest du ein spannendes Leben? - Schau dich um, du steckst mitten drin

Benutzeravatar
Moonhawk
Beiträge: 15
Registriert: Do 30. Mär 2017, 18:59
Wohnort: Hamburg

Re: Alufolie statt Kohle ?!

#3

Beitrag von Moonhawk » Fr 7. Apr 2017, 21:22

Also gehen tut dat. Ich hatte in meinen frühen Anfängen ein Räuchergefäß dessen Sieb vieeel zu grob für jede Art von Kräutern war und hab das immer mit Alu direkt abgedeckt (ja ja, Erfahrung macht klug und man kann sich jetzte streiten ob mein geistiger Verfall daher komm aber das nur als ot ;) ). Sicher ist Kohle die bessere Alternative aber in Ermangelung dessen... An den Kantöffeln bist Du ja bis dato auch nicht eingegangen :green:
Alu ist allerdings nicht gleich Alu, es wird auch immer wieder vor den frei verkäuflichen Grillschalen in den Supermärkten gewarnt. Wie Moira schon schrieb.. alles eine Frage der Dosis :)

Abendliche Grüße
Das geht aber nicht... und dann kam jemand - der wusste das nicht...
Sich mit einem unbewaffneten Menschen geistig zu duellieren langweilt...

Graue Hainhexe
Beiträge: 21
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:29

Re: Alufolie statt Kohle ?!

#4

Beitrag von Graue Hainhexe » Sa 8. Apr 2017, 20:42

Bei meinem Räucherstövchen war extra, für Harze und andere siebverklebene Räuchermischungen,eine kleine Metallscheibe dabei.
LG

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1861
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Alufolie statt Kohle ?!

#5

Beitrag von Lakeisha » So 9. Apr 2017, 16:24

Hallo Ihr Lieben,
lieber Eschengnom,

die Metallschälchen gefallen mir auch, Speckstein geht auch.Reinigung klappt meist mit heißem Wasser und Spüli ganz gut. Speckstein öle ich ganz gerne danach ein. Alufolie hätte wohl den Vorteil, daß man sie entsorgen kann - Nachhaltigkeit und Umweltschutz mal außen vor gelassen.

GlG, BB, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Eschengnom
Beiträge: 135
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 22:22
Benutzertitel: Eschengnom
Wohnort: Baden-Würtemberg/Ostalbkreis
Kontaktdaten:

Re: Alufolie statt Kohle ?!

#6

Beitrag von Eschengnom » Mo 10. Apr 2017, 17:55

Danke für eure Infos und Tipps :thumbup:
Alles, was die gesunde Natur tut, ist göttlich
von Johann Christoph Friedrich von Schiller

Antworten