Räuchern gegen Stubenfliegen

Kamille

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#11

Beitrag von Kamille » Di 30. Jun 2015, 09:24

Servus, danke dir für das Rezept.

Aber ich muss darauf achten, dass ich nur Pflanzen verräuchere, die nicht giftig für Hunde (Und Menschen natürlich :green:) sind. Wenn es wirklich nicht von sonderlicher Bedeutung ist was verräuchert würde, dann werde ich mir wahrscheinlich selbst etwas zusammen stellen.

Gruß, Kamille.

Benutzeravatar
Rhian
Beiträge: 591
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 08:10
Benutzertitel: Freches Krakra
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#12

Beitrag von Rhian » Di 30. Jun 2015, 11:01

Viele viele Fragen :-)

Wo bekomme ich Fichtenharz her? Hab leider keine Fichten hier wo ich dran herumkratzen kann.
Bei Wacholder - die Blätter oder die Beeren?
Wo bekomme ich Rainfarm her?
Kamille hat geschrieben:
Rhian hat geschrieben:Was stärkeres räuchern trau ich mich nicht, wegen meiner Nachbarn über mir. Nicht, dass die denken ich fackel die Bude ab.
...oder dass sie denken, dass du da am Grünzeug kiffen wärst. :green: :joint:
Da kann es mir eher passieren, dass die schnorren kommen ^^ die rauchen manchmal nen Zeug O.o wenn das in meine Bude zieht wird mir immer schlecht.

Benutzeravatar
Dennis
Beiträge: 661
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:35
Benutzertitel: BTW / Minos
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#13

Beitrag von Dennis » Mi 1. Jul 2015, 06:22

Rhian, selbst wenn du Fichten hättest, von denen du Harz abkrazten könntest, so dauert es doch sehr lange bis es hart genug geworden ist, um es zu verräuchern (weiß gar nicht mehr wie lange) und um die Mietswohnung mach dir keine Sorgen -du musst nur evtl. den Rauchmelder in der Zeit abnehmen, da de sonst losgeht - und ich stimme auch Arion zu: kümmere dich nicht um das, was die Nachbarn denken könnten.. Wir räuchern hier seid Jahren und es hat noch nie jemand was gesagt oder sich beschwert.

Kamille, was denkst du denn ist so hochgiftgig für deine Tiere? unsere Kater gehen eh meist flüchten. (und damals die Ratten, die haben es geliebt und versucht noch dichter ranzukommen...)

Kamille

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#14

Beitrag von Kamille » Mi 1. Jul 2015, 08:43

@Dennis, angefangen beim Wacholder, bis hin zur Fichte. Klar futtert der Hund die Kräutermischung nicht, aber er atmet genau so die Gerüche ein. Und eine vermeidbare Gefahr kann man umgehen, da braucht man einfach nichts unnötiges riskieren. Zumal man auch einfach andere Kräuter nehmen kann.

Ich habe im www eine Liste von luftreinigenden Pflanzen (von der NASA) gefunden. Da steht auch dabei, ob es für Hund/Katze giftig ist:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von ... n_Pflanzen

Ich werde wahrscheinlich Kräuter verräuchern, die Hunde auch essen dürfen. Basilikum ist da ja auch mit dabei.

Benutzeravatar
Cerridwen
Beiträge: 108
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 11:54
Wohnort: Stuttgart

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#15

Beitrag von Cerridwen » Mi 1. Jul 2015, 09:22

Ich hätte da mal noch einen ganz irdischen Tipp :)

Bei uns lag es früher oft daran, dass draußen die Mülleimer massenhaft Fliegen angezogen haben, die dann wiederum durch offene Fenster in die Wohnung kamen (obwohl dort nichts rum stand, Obst war im Kühlschrank usw.)
Mittlerweile haben wir das Problem durch eine einfache Methode in den Griff bekommen: die Mülltüten werden fest verschlossen (richtig luftdicht zubinden!). Dann sammle ich alle Mülltüten in der Wohnung ein und stopfe sie zusammen nochmal in einen großen Müllbeutel, am besten die vollen Mülltüten umgedreht in den neuen Müllsack rein legen, dann ist es noch besser gegen Gerüche verschlossen. Auf einen Wattepad etwas Lavendelöl tropfen und diesen in den Mülleimer unten rein legen, regelmäßig auffrischen. Man kann auch draußen in die große Mülltonne zwei, drei Wattepads mit Lavendelöl oben reinlegen oder den Mülleimerdeckel damit einreiben. Bei uns mochten die Fliegen das Lavendel gar nicht und seitdem haben wir Ruhe.

Viel Erfolg

Cerridwen
„Komm in meinen Schoß und lass dich verwandeln, was immer du sein willst, kannst du auch werden! Neugeboren durch mein Licht kehre zurück in den Kreislauf der Erde."

Myra

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#16

Beitrag von Myra » Mi 1. Jul 2015, 13:21

Das stimmt, wenn man Obst im Müll hat, sollte man ihn sofort luftdicht verschliessen und dann wegtun.

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3128
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#17

Beitrag von Stadteule » Mi 1. Jul 2015, 13:34

Also und das mit den Lavendelwattepads probiere ich gleich mal aus, wenn es nur ein klitzekleines Bißchen hilft, bin ich schon glücklich!


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Rhian
Beiträge: 591
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 08:10
Benutzertitel: Freches Krakra
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#18

Beitrag von Rhian » Mi 1. Jul 2015, 14:26

Das mit den Lavendel-Wattepads versuch ich gleich mal :)

Ich weiss nun warum bei mir soviele Fliegen sind :-( hab einen kleinen Komposthaufen in einer offenen Apfelkiste.
Der ist derzeit voller Schnecken und wahrscheinlich auch Fliegen. *schüttel*
Werde demnächst mal wieder die Asche aus meinem Grill (habe gute Öko-Holzkohle verwendet) drüberschütten.
Meine Walderdbeeren lieben die Asche, die Schnecken aber nicht ^^ leider kommen die schnecken wieder sobald der erste Regen die Asche weggewaschen hat.

Benutzeravatar
Cerridwen
Beiträge: 108
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 11:54
Wohnort: Stuttgart

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#19

Beitrag von Cerridwen » Mi 1. Jul 2015, 16:30

Ja hoffentlich hilft es bei euch genauso gut! Ich hatte damals sogar nur ein altes Probefläschchen vom Weleda Lavendel Öl und es hat sehr gut funktioniert. Mit einem intensiveren, ähterischen Öl gehts bestimmt noch besser!

Beim Komposthaufen würde ich immer mal wieder mit Blättern oder gemähtem Gras abdecken, das hält die Fliegen bei uns auch im Zaum :)

Liebe Grüße

Cerridwen :girlie-nick:
„Komm in meinen Schoß und lass dich verwandeln, was immer du sein willst, kannst du auch werden! Neugeboren durch mein Licht kehre zurück in den Kreislauf der Erde."

Benutzeravatar
Nymphenkuss
Beiträge: 613
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 10:42
Benutzertitel: Reclaiming Hexe
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Räuchern gegen Stubenfliegen

#20

Beitrag von Nymphenkuss » Do 2. Jul 2015, 11:46

Rhian hat geschrieben:Viele viele Fragen :-)

Wo bekomme ich Fichtenharz her? Hab leider keine Fichten hier wo ich dran herumkratzen kann.
Bei Wacholder - die Blätter oder die Beeren?
Wo bekomme ich Rainfarm her?
Fichtenharz ist im Handel unter dem Namen Burgunderharz zu kaufen.
Wacholderbeeren bekommst du im Supermarkt im Gewürzregal.
Rainfarn wächst eigentlich überall, besonders gern an Wegesrändern, Bahndämmen, etc.. Schau hier.

Antworten