reinigendes Ritual gesucht

Phex
Beiträge: 5
Registriert: Di 1. Aug 2017, 13:09
Benutzertitel: Ich bin Ich
Wohnort: Achim b. Bremen
Kontaktdaten:

Re: reinigendes Ritual gesucht

#11

Beitrag von Phex » So 6. Aug 2017, 17:25

Oh je, also ich arbeite seit ende der Therapie daran, negatives aus meinem leben zu entfernen.

Bei mir ist es leider nicht nur eine sache, sondern sehr viel sachen, die ich nicht alle via Bilder, skulpturen etc zu bannen sind.

Räucherungen klingen gut, da werd ich meine Freundin mal befragen, die hat da Ahnung von.

Synergetik habe ich bis heute hier noch nie gelesen, ich werde mal sehen, ob ich da etwas finde.

Vielen lieben Dank

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4493
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: reinigendes Ritual gesucht

#12

Beitrag von Hekate » So 6. Aug 2017, 19:37

Wenn es mehrere Punkte sind, sagt die Erfahrung, geht das meistens nicht mit 1 x - "weg".
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
woodfaery
Beiträge: 362
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 23:35
Wohnort: Kevelaer

Re: reinigendes Ritual gesucht

#13

Beitrag von woodfaery » Mo 7. Aug 2017, 14:37

Salix-Alba hat geschrieben:
Fr 4. Aug 2017, 18:50
Hallo!

Ja, mach ich. Bin übers WE bloß recht eingespannt.. :aufkopf:
Hoffe es ist ok wenn ich erst nächste Woche ein Thema dazu eröffne. Möcht euch das ja ausführlich erklären. Vorab muss ich aber dazu sagen, dass ich selbst nur behandelt wurde, kann euch das gern aus meiner Sicht schildern was genau da gemacht wird.

Liebe Grüße!!
Ich würde es auch sehr interessieren. Ich freue mich auf deine Erläuterungen! :danke1:
"Remember – hate is always foolish…and love, is always wise." (The 12th Doctor)

"Saor Alba gu bràth!"

Salix-Alba
Beiträge: 140
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 21:55
Wohnort: 734*

Re: reinigendes Ritual gesucht

#14

Beitrag von Salix-Alba » Mo 7. Aug 2017, 21:43

Guten Abend zusammen,

hier ist der Link zum Thread über Synergetik. In manchen Dingen wahrscheinlich nix Neues. :) aber bei Interesse lest es einfach durch.. :mad3:
Mir hat das Ganze geholfen, dafür bin ich dankbar. Ich denke, man findet immer die ein oder andere "Baustelle", mit denen man irgendwie selber klarkommt. Aber um allein schon mal dazu durchzudringen, was hinter meinen großen Themen steckte, war ich für diese Methode echt dankbar und froh.

viewtopic.php?f=149&t=3912

Gute Nacht und liebe Grüße :hex: :liebegrüße:
.. and into the forest i go, to lose my mind and find my soul.

Shekinah
Beiträge: 24
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 14:55
Wohnort: Aachen

Re: reinigendes Ritual gesucht

#15

Beitrag von Shekinah » Mo 21. Aug 2017, 18:24

Hallo zusammen,

meine Idee ist, einen Symbolischen Ort für deine Trauer zu finden. So wie du schreibst, klingt es, als hättest du viel zu betrauern (unbeschwerte Kindheit, Geburtsfamilie, Normalität, eventuell körperliche unversehrtheit).
Meiner Erfahrung nach ist Trauer etwas, das nicht weggeht- man kann nur mit ihr umgehen und das lernen viele nicht in einer Gesellschaft wo Tod und Trauer Tabuthemen sind. Ein innerer Ort für deine Trauer, den du besuchen kannst, wenn es dir passt, könnte eventuell für den Alltag helfen. Besuche doch auch mal die Seiten zum Thema verlorener Zwilling - Da gibt es viele Anregungen zum Thema Trauern, Loslassen, Verlust.

Gute Besserung!

Antworten