Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

Lahia
Beiträge: 5
Registriert: Di 1. Mai 2018, 12:16

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#21

Beitrag von Lahia » So 6. Mai 2018, 15:46

Wie schafft man selbsthypnose?

Runeninteressierter
Beiträge: 231
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#22

Beitrag von Runeninteressierter » So 6. Mai 2018, 16:04

Man wird hypnotisiert und bekommt dann per suggestion einen Anker. Wenn man an diesen denkt dann kann man immer wieder in Trance gehen. Und dann zählt man sich wenn man genug hat wieder heraus in den Wachzustand.
Es gibt aber auch viele Anleitungen im Internet.
Man kann da beliebig tief gehen, Alphawellen sind ja eine breit gefächerte Hirnfrequenz. Reicht von Augen schließen bis hin zum tiefen eintauchen ins Unterbewusstsein. Etwas tiefer als Augen schließen reicht aus um Kraft zu tanken. 5 bis 10 Minuten täglich kann das Wohlbefinden sehr steigern. Viele Leute denken man müsste viele Stunden täglich meditieren. Aber weniger ist manchmal mehr. Dafür aber regelmäßig.
Ich habe auch über ein paar Jahre im Durchschnitt 1 bis 2 Stunden täglich meditiert, wenn nicht mehr, heute würde ich das jedoch nicht mehr machen weil ich es nicht mehr brauche. Zu viel Entspannung ist nämlich auch nicht gut für Körper und Geist. Man braucht Abwechslung zwischen Anspannung und Entspannung um den Ausgleich zu haben.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#23

Beitrag von Hekate » So 6. Mai 2018, 21:59

Lahia hat geschrieben:
So 6. Mai 2018, 15:46
Wie schafft man selbsthypnose?
Geht auch ohne Fremdeinwirkung.

Allerdings macht das mehr Arbeit.

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Runeninteressierter
Beiträge: 231
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#24

Beitrag von Runeninteressierter » Mo 7. Mai 2018, 09:22

Es gibt ein Buch das heisst Alpha-die kreative Welle.
Das kostet nur 7 Euro, gebraucht wahrscheinlich nur einen Euro oder so, da steht alles wichtige über den Alphazustand drin und auch wie man einen Anker setzt um diesen wieder zu erreichen.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#25

Beitrag von Peregrin » Mo 7. Mai 2018, 11:52

Runeninteressierter hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 09:22
... da steht alles wichtige über den Alphazustand drin und auch wie man einen Anker setzt um diesen wieder zu erreichen.
Wie sieht denn so ein "Anker" aus?
Der Alphawellchenzustand ist ja der, der das Gehirn bei Entspannung automatisch einnimmt. Wozu braucht man da einen "Anker"?

Runeninteressierter
Beiträge: 231
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#26

Beitrag von Runeninteressierter » Mo 7. Mai 2018, 12:18

Der Anker bezweckt dass man mehr Alphawellen produzieren kann als bei einer gewöhnlichen Entspannung. Also beispielsweise So wie bei autogenem Training. Dann muss man sich nicht ewig drauf vorbereiten sondern kann es immer auf Knopfdruck quasi.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#27

Beitrag von Peregrin » Mo 7. Mai 2018, 12:21

Runeninteressierter hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 12:18
Der Anker bezweckt dass man mehr Alphawellen produzieren kann als bei einer gewöhnlichen Entspannung.
Und wie prüft man das nach? Wird man da vorher immer am EEG verkabelt?

Runeninteressierter
Beiträge: 231
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#28

Beitrag von Runeninteressierter » Mo 7. Mai 2018, 15:52

Zum Anker:
Das ist eine Verknüpfung eines Bildes oder Wortes mit dem Zustand.

Und wie man es merkt:
Es ist ein Entspannungszustand wie Tagträumen, oder wenn man stark vertieft liest oder im starken Flow ist. Aber wenn man drüber nachdenkt ob man im Alphazustand ist kommt man wieder heraus.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#29

Beitrag von Hekate » Di 8. Mai 2018, 12:01

Runeninteressierter hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 12:18
Der Anker bezweckt dass man mehr Alphawellen produzieren kann als bei einer gewöhnlichen Entspannung. Also beispielsweise So wie bei autogenem Training. Dann muss man sich nicht ewig drauf vorbereiten sondern kann es immer auf Knopfdruck quasi.
Einspruch!

Diese Aussage zeigt, nur eins, das AT nicht wirklich erlernt wurde UND vor allen nicht gründlich geübt wurde.

Wenn man es kann, reichen wenige Worte aus, damit wenige Sekunden und man ist tief entspannt.

:girlie-gfk:

Mit dieser Einstellung klappt auch alles andere nicht.

Grmmelnde
Olde Hex
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Meditation allgemein - eure Erfahrungen, Techniken, Ansätze

#30

Beitrag von Hekate » Di 8. Mai 2018, 12:04

Peregrin hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 12:21
Runeninteressierter hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 12:18
Der Anker bezweckt dass man mehr Alphawellen produzieren kann als bei einer gewöhnlichen Entspannung.
Und wie prüft man das nach? Wird man da vorher immer am EEG verkabelt?
100 % geht es nur über Geräte.

Und ausser dem gibt es noch andere Wellen, ausser Wachzustand oder Alpha-Welle.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Antworten