Einfluss des Mondes

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 404
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Einfluss des Mondes

#1

Beitrag von atemkristall » Fr 19. Jan 2018, 15:30

Immer wieder wird ein Einfluss des Mondes und seiner Phasen auf die Erde behauptet. Die Frage spielt natürlich für Religionen, die das Göttliche polar denkt und Geschlechtern zuordnet, wie etwa Wicca, eine gewisse Rolle. Nun wurde wissenschaftlich die These untersucht, ob es bei Vollmond mehr Erdbeben gäbe. Zum Ergebnis könnt ihr Euch hier einen Eindruck machen:
http://www.spektrum.de/news/gibt-es-bei ... en/1533631

Wie sehrt ihr das: Ist es wichtig, ob der Mond überhaupt einen Einfluss auf die Erde und ihre Lebewesen hat? Was bedeuten die Mondphasen und der Vollmond/Neumond für Euch?

Beste Grüße vom
atemkristall

Benutzeravatar
Fönix
Beiträge: 39
Registriert: So 26. Nov 2017, 01:49

Re: Einfluss des Mondes

#2

Beitrag von Fönix » Fr 19. Jan 2018, 23:05

Also von objektiven Veränderungen bei Vollmond in bezug auf Erdbeben oder Ähnlichem weiß ich nichts.
Subjektiv kann ich aber sagen, dass mich vor allem das bläuliche Licht beim Vollmond fasziniert.
Außerdem muss ich wohl noch sagen, dass ich den Blutmond 2015 beobachten konnte und verzaubert war. Während ich gerade darüber nachdenke fällt mir auf, dass circa ab diesem Moment mein Interesse für die "wahre" Magie geweckt wurde. :smile-hex:

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2572
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Einfluss des Mondes

#3

Beitrag von Schneewoelfin » Sa 20. Jan 2018, 00:25

Hi atemkristall,
atemkristall hat geschrieben:
Fr 19. Jan 2018, 15:30
Wie sehrt ihr das: Ist es wichtig, ob der Mond überhaupt einen Einfluss auf die Erde und ihre Lebewesen hat? Was bedeuten die Mondphasen und der Vollmond/Neumond für Euch?
bezieht sich Diene Frage eher auf persönliches Erleben/Erfahrungen oder auf nachweisbare Fakten? :)

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 457
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Einfluss des Mondes

#4

Beitrag von Hagezorn » Sa 20. Jan 2018, 07:04

falscher Kommentar.
Zuletzt geändert von Hagezorn am So 21. Jan 2018, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
Wer uns Denken erspart, erspart uns Schmerzen, wie ein Arzt, oder ein Drogenhändler.
Dushan Wegner

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 404
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Einfluss des Mondes

#5

Beitrag von atemkristall » Sa 20. Jan 2018, 10:01

Schneewoelfin hat geschrieben:
Sa 20. Jan 2018, 00:25
bezieht sich Diene Frage eher auf persönliches Erleben/Erfahrungen oder auf nachweisbare Fakten? :)

LG Schnee
Danke für Deine Frage, Schneewölfin!
Meine Frage an Euch bezieht sich auf Eure Erfahrung und Euer Wissen. Ich habs bewusst im Mythologie-Ordner gepostet.

Beste Grüße
vom atemkristall

Benutzeravatar
neraida
Beiträge: 16
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 19:06
Benutzertitel: Fee vom Diesnst

Re: Einfluss des Mondes

#6

Beitrag von neraida » Sa 20. Jan 2018, 12:39

Hallöchen ...

wir hatten vor Urzeiten doch mal dieses Projekt ... Atemwasser könnte sich erinnern, ich meine er war mit dabei...ich weiß dass Hunty damals noch daran mitgemacht hat ... und einige andere, die nicht mehr hier sind ... Vielleicht hat Atemwasser aber noch eine Ahnung wie das Ergebnis war? Ich weiß es nicht mehr ... aber wir hatten eine Liste mit mehreren Bereichen. Sexualität, Wetterfühligkeit, Stimmung etc etc und haben versucht in einem "Kleingruppenversuch" eine Verbindung festzustellen.

Naja - selbst muss ich sagen: Auswirkungen auf Schlaf und Stimmung beobachte ich vor allem auch an meinen Kindern, aber auch selbst schalfe ich unruhiger. Vor allem aber die Tage VOR Vollmond! Gefühlt fahren alle wie die bekloppten zu Vollmond und eine Hebamme im Freundeskreis berichtet von mehr Besetzung in Kreissaal und auf den Stationen weil "erfahrungsgemäß" mehr los ist.

Neumond zieht an mir meist vorbei .... meine Oma schwört aber darauf, dass der sie immer so "kratzbürstig" macht ...

Neraida
Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Lizenz zur Selbstinquisition

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2572
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Einfluss des Mondes

#7

Beitrag von Schneewoelfin » So 21. Jan 2018, 00:22

Dannke, atemkristall für Deine Erklärung :)
atemkristall hat geschrieben:
Sa 20. Jan 2018, 10:01
Meine Frage an Euch bezieht sich auf Eure Erfahrung und Euer Wissen. Ich habs bewusst im Mythologie-Ordner gepostet.
also mytho-logisch gesehen, folge ich dem hermetischen Prinzip, dass im Universum alles miteinander verbunden und nichts für sich unabhängig/"allein"ist.
Persönlich ist mir aufgefallen, dass ich, wenn es auf Vollmond zugeht und er am Nachthimmel sichtbar scheint, sehr leicht in Korrespondenz mit meiner Göttin komme, zu Schwarzmond ebenfalls, aber das ist dann ein anderer Aspekt :)

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3411
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Einfluss des Mondes

#8

Beitrag von Hekate » So 21. Jan 2018, 13:14

Also Schulwissenschaftlich, gibt es die Untersuchungen, wie sich Vollmond, im Landesinneren auswirkt.
Also mehrere 100 km im Inneren.
(Wie z. B. in Bayern)

Das Ergebnis war, das der Vollmond Auswirkung hat.
Z. B. Das dann der Grundwasserspiegel höher ist, als bei nicht-Vollmond.

:girlie-gfk:

Eine alte Bauernregel war mal, das sich zu Vollmond und zu Dunkelmond das Wetter ändert.

Nun im Klimawandel stimmt sie so nicht mehr.

:girlie-oh-my-god:

So als Frau und Periode konnte ich noch nie was mit der Mondin anfangen.
(Vielleicht liegt es daran, das ich den Mond eher - männlich entfinde. Ist mir 2004 bewusst geworden.)

Wobei ich so durchaus mit Mondgöttinnen kann.
Aber halt mit anderen Themen.

:girlie-gfk:

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Sehnsucher
Beiträge: 41
Registriert: Di 16. Feb 2016, 20:23

Re: Einfluss des Mondes

#9

Beitrag von Sehnsucher » So 21. Jan 2018, 16:36

Hallo Zusammen,
ich kann aus meiner Erfahrung sagen, ich reagiere am meisten auf den Vollmond. Nicht nur das mich sein Licht schon als Kind schon verzaubert hat, auch gibt es bei Vollmond immer 2 mögliche "Extreme" bei mir. Entweder schlafe ich wie ein Baby, tief, fest und träume immer etwas schönes, oder aber ich schlafe gar nicht und bin voller Elan. Auch am Tag danach bin ich dann nicht müde. Wenn meine Kollegen über den "blöden" Vollmond meckern, denke ich mir meinen Teil und danke dem Mond einfach.

LG
Sehnsucher
Ruhe dich aus, bleibe aber niemals stehen

Benutzeravatar
troll_slottet
Beiträge: 17
Registriert: So 21. Jan 2018, 21:27

Re: Einfluss des Mondes

#10

Beitrag von troll_slottet » Mo 22. Jan 2018, 17:57

Also ich meine zumindest, bei Vollmond schon des Öfteren schlecht geschlafen zu haben. Um das aber zu klären, müsste ich mal eine Art Mondtagebuch führen ... wäre bestimmt spannend! :hüpf:

Antworten