St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

Benutzeravatar
FreieAtem
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 21:16
Benutzertitel: Pazifistin
Wohnort: Bodensee

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#21

Beitrag von FreieAtem » Mo 4. Sep 2017, 22:26

Hekate hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 22:15
Sondern es zeigt auf, das die Juden im Ursprung, nicht monoistisch waren.
Ich denke, dass sind sie immer noch nicht wirklich ... ich hab mit einigen Juden gesprochen und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns in einigen Dingen sehr viel näher stehen, als angenommen ... sie haben ja auch viele Namen für ihren Gott ... und jeder Name gilt einem anderen Aspekt.

Tatsächlich sieht das jüdische Welt- und Gottesbild, etwas anders aus, als das der Christen... bzw. gehen sie damit anders um. Ich persöhnlich vermute ja eher, sie haben sich in einer polytheistischen Welt, einem Gott (von vielen) geweiht.
Den monotheistischen Absolutheitsanspruch ihres Gottes, gilt ja auch nur für sie - nicht für alle. Im Gegensatz zu den Christen waren die Juden nie an einer Missionierung ihres Gottes in der ganzen Welt interessiert.

Probleme, die sich aus dem Christentum für die Heiden ergeben haben, unhinterfragt auf die Juden zu übertragen, ist, glaube ich, falsch. Denn für die Christen können sie nichts.
Daher ja ... hab ich manchmal etwas Bauchschmerzen dabei, wenn die 3 großen monotheistischen Religionen alle in einen großen abwertenden Topf geworfen werden.


LG FreieAtem
... und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben ...

- Hermann Hesse aus Stufen -

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#22

Beitrag von Hekate » Mo 4. Sep 2017, 22:39

Nun ja, ganz so einfach ist es nicht.
Es kommt darauf an, mit wem man spricht.

Beispiel, warum haben sie verschiedene Gottesnamen.

Weil das die jeweiligen Hauptgötter waren, von den Clans/Stämmchen, die in das aufgegangen sind, was wir heute Juden nennen.

Usw. Usw. Usw.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 469
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#23

Beitrag von Hagezorn » Di 5. Sep 2017, 06:46

Manchmal frage ich mich,ob sich andere Religionen auch so viel mit uns beschäftigen...
Wer uns Denken erspart, erspart uns Schmerzen, wie ein Arzt, oder ein Drogenhändler.
Dushan Wegner

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1918
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#24

Beitrag von Lakeisha » Di 5. Sep 2017, 06:52

Hallo Ihr Lieben,
Hekate hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 22:15
Das sind Stellen aus den Alten Testament, hat so nichts mit der Hexenverfolgung direkt zu tun. (Indirekt schon).
Ähhhhmjaaaa.... aber wenn ich mich nicht irre, haben Generationen von Mönchen auch das alte Testament abgeschrieben... :pfeif:

GlG,BB,Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1458
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: bei Herne und im Wald

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#25

Beitrag von izento » Di 5. Sep 2017, 07:58

Ich zitiere ja nicht gerne die Wikipedia, aber der folgende Satz hat in diesem Zusammenhang eine enorme Bedeutung:
Ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Konfessionszugehörigkeit und Hexenverfolgung liegt nicht vor, allerdings gab es in rein katholischen oder orthodoxen Gebieten so gut wie keine Hexenverfolgungen
https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung

Man sollte einerseits nicht aus dem Auge verlieren, daß ein großer Teil der TWC-Traditionen christlich waren. Andererseits wurden "Hexen" auch schon bei den vorchristlichen, heidnischen Germanen verfolgt.
Einige sollten sich mal von dem Gedanken lösen, daß "Hexentum" in Zusammenhang mit einer bestimmten Religion (Neuheidentum) oder Tradition (BT-Wicca) steht.
Hexentum gibt und gab es unter verschiedenen Religionen und Traditionen.

Warum sollte sich eine Tradition also nicht einen bestimmten christlichen Heiligen als Schutzpatron suchen?

*offtopic* Die Zeugen hält bei mir der Nazar boncuk über der Tür ab *ontopic*
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1918
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#26

Beitrag von Lakeisha » Di 5. Sep 2017, 08:31

Hi ize.... nazar....den hab ich auch noch - ahhhh - daher!!!

GlG, bb, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
KiraNeko64
Beiträge: 216
Registriert: Do 5. Feb 2015, 21:50
Benutzertitel: Mediale Kräuterhexe
Wohnort: Greifswald

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#27

Beitrag von KiraNeko64 » Di 5. Sep 2017, 08:36

Hallöchen Peregrin :liebegrüße:
Peregrin hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 17:46
Hallo Tina,
KiraNeko64 hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 17:38
Allerdings würde ich ihn weniger als einen Schutzheiligen der Hexen sehen *so meinst du es ja auch nicht*, sondern sogar eher als einen missionierten Hexer. Ist das nicht das Gegenteil bzw. ein "Negativbeispiel"? Sozusagen, dass er in seinem eigenen Glauben so erschüttert wurde, dass er konvertierte. Würde auch mehr zu Hekates Bemerkung als Schutzpatron vor Verhexung u.ä. passen.
Die Hexen mancher Traditionen haben ihn zu ihrem Schutzpatron erkoren - also ist er ihr Schutzpatron, egal, was die offiziellen Kirchen dazu sagen. :socool: Für diese ist er natürlich der Schutzpatron gegen Verhexung.
Das macht ihn ja so interessant, dass er je nach Standpunkt beides ist. :green:
Ich meinte ja auch nur, wie ich das nach den paar Textstellen über ihn selbst sehe ;) wie sich das andere zusammenreimen ist ja was anderes xD und jedem das Seine.
Entschuldige, wenn es falsch rüberkam.
Aber genau dann würde mich interessieren, was denn diese Hexen dann dazu bewegte, ihn als Schutzpatron zu wählen. "Nur" weil er zuvor ein Zauberer war? :magic:

Liebe Grüße
Tina^^
Lass dein Herz erstrahlen, es erklingen.
Packe es in warme Töne, von Farben und Formen umschmeichelt,
geleitet es dich durch jeden Raum.
Mit Worten kaum zu beschreiben,
doch allein der Versuch lässt Wunder gescheh'n. [...]
;)

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#28

Beitrag von Peregrin » Di 5. Sep 2017, 12:10

Hi,
KiraNeko64 hat geschrieben:
Di 5. Sep 2017, 08:36
Aber genau dann würde mich interessieren, was denn diese Hexen dann dazu bewegte, ihn als Schutzpatron zu wählen. "Nur" weil er zuvor ein Zauberer war? :magic:
Ich glaube für die, die ihn als ihren Schutzpatron - sowohl für als auch gegen Hexerei - erwählt haben, ist der Aspekt alles andere als ein "nur". Wer sollte sich mit ihrem Anliegen besser auskennen, als einer, der sich mit der Materie auskennt?
Das ist doch auch sonst der Grund, warum bestimmte Heilige ihre Aufgabengebiete haben - da sie sich damit auskennen und identifizieren können, ihnen Macht und Einfluss auf dieses Gebiet zugesprochen wird und sie darum eine besondere Verbindung zum Bittstellenden und seinem Anliegen haben.

Benutzeravatar
KiraNeko64
Beiträge: 216
Registriert: Do 5. Feb 2015, 21:50
Benutzertitel: Mediale Kräuterhexe
Wohnort: Greifswald

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#29

Beitrag von KiraNeko64 » Di 5. Sep 2017, 13:48

Hallöchen :liebegrüße:

ohje, ich rede mich hier wohl um Kopf und Kragen :girlie-oh-my-god:
Mir gehts nur darum, aus Hexensicht, warum gerade er und niemand anderes, der für Zauberei bekannt war *ich gebe zu, ich bin mit dem Register bekannter Zauberer leider noch nicht wirklich vertraut, aber es wird ja mehr als den einen gegeben haben* also warum gerade er, das interessiert mich nur :)

Liebe Grüße
Tina^^
Lass dein Herz erstrahlen, es erklingen.
Packe es in warme Töne, von Farben und Formen umschmeichelt,
geleitet es dich durch jeden Raum.
Mit Worten kaum zu beschreiben,
doch allein der Versuch lässt Wunder gescheh'n. [...]
;)

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1918
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: St. Cyprian von Antiochia - Schutzpatron der Hexen

#30

Beitrag von Lakeisha » Di 5. Sep 2017, 14:19

Hallo Ihr Lieben,

habe nochwas gefunden:
https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... iochia.htm
fand ich ganz interessant....

GlG, BB, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Antworten