Seite 1 von 1

Waldrodung für Autobahnbau nahe Marburg (A49) - Besetzung im Gange

Verfasst: Di 15. Okt 2019, 08:49
von Rotfuchs
Mal wieder muss ein Bauprojekt her. Wie jeder in der Gegend weiß ist es schon eine (Tor)Tour mit dem PKW von Stadtallendorf Richtung Marburg zu tuckern. Auch der LKW Fernverkehr ist sicherlich für die Anwohner ein Stress. Aber in der jetzigen klimatischen Situation noch mehr Mischwald zu vernichten ("weil der Lärm stört") - das ist mal wieder typisch Mensch.
Ist ja nicht so als könnte man etwas gegen Raser unternehmen... und Güterverkehr mit der Bahn ist ja leider noch nicht erfunden.
Zwischen Stadtallendorf und Gemünden soll das nächste Teilstück der A49 quer durch ein FFH-Naturschutzgebiet und ein wichtiges Trinkwasserschutzgebiet gebaut und dafür rund 100ha gesunder Mischwald gerodet werden. Ab dem 1. Oktober 2019 muss mit Rodungen in den Waldstücken “Herrenwald” bei Stadtallendorf, dem “Gerichtswald” bei Dannenrod und dem “Maulbacher Wald” bei Maulbach gerechnet werden.

Als Besetzung wollen wir diese Rodungen verhindern und den Bau der A49 stoppen!
https://de.indymedia.org/node/38211

Seite der Unterstützer:
https://waldstattasphalt.blackblogs.org

Re: Waldrodung für Autobahnbau nahe Marburg (A49) - Besetzung im Gange

Verfasst: Do 17. Okt 2019, 16:36
von Knufflon
Zitat von der zweiten Seite:

DEGES verschiebt Flächenrodungen um ein Jahr – Die Besetzung bleibt!

Immerhin ein Aufschub - mal sehen, ob da noch mehr geht.