Mineral und Holz verbinden

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 440
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: In einer anderen Bärenstadt

Mineral und Holz verbinden

#1

Beitrag von atemkristall » Di 12. Nov 2019, 12:51

Hat jemand einen Tipp, wie ich eine Kristallspitze auf einen Holzstab montieren kann ohne industriellen Kleber zu verwenden?
Beste Grüße vom
atemkristall

Benutzeravatar
Mara
Beiträge: 57
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 10:35
Benutzertitel: Mara

Re: Mineral und Holz verbinden

#2

Beitrag von Mara » Di 12. Nov 2019, 12:56

Wenn es sich von der Form des Kristalls anbietet, dann mit Band/Seil ganz fest umwickeln. Wäre meine erste Idee :)
Ich sehe lieber in deine Augen als auf meinen Bildschirm.

Benutzeravatar
Catweazle
Beiträge: 58
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:27

Re: Mineral und Holz verbinden

#3

Beitrag von Catweazle » Di 12. Nov 2019, 13:16

Klassisch wie beim Goldschmied eine Krone auf eine Schraube löten, die in den Holzstab eindrehen, Kristall in die Krone legen und zacken zubiegen

Knufflon
Beiträge: 536
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 12:16
Benutzertitel: Dr. Sun
Wohnort: westlicher Odenwald

Re: Mineral und Holz verbinden

#4

Beitrag von Knufflon » Di 12. Nov 2019, 13:20

Du könntest Fichtenharz sammeln und es in einem Teelichtalupöttchen (klar, was ich meine? :-) ) schmelzen, dann kannst du es als Kleber verwenden. Hält nicht so gut wie industrielle Kleber, aber solange du damit keine größeren Belastungen hast, sollte es gehen. Evtl. noch eine Vertiefung in das Holz machen, wo der Kristall drinsitzt.
Love as thou wilt.

As a son of night and day, I am gray.

Allgemeine Meinungen entstehen aus der Unfähigkeit zur eigenen und dürfen nicht durch Quantität legalisiert werden. (Werner Lind)

Meine Foto-Homepage: https://www.flickr.com/photos/goldtop57/

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4390
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Mineral und Holz verbinden

#5

Beitrag von Hekate » Di 12. Nov 2019, 13:43

Ganz klassisch ist Birkenpech.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 440
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: In einer anderen Bärenstadt

Re: Mineral und Holz verbinden

#6

Beitrag von atemkristall » Di 12. Nov 2019, 14:53

Catweazle hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 13:16
Klassisch wie beim Goldschmied eine Krone auf eine Schraube löten, die in den Holzstab eindrehen, Kristall in die Krone legen und zacken zubiegen
Das wäre sehr schön. Leider bin ich dafür nicht ausgerüstet. Aber danke für die Idee. Vielleicht such ich mir ja noch einen Silberschmied.
Beste Grüße vom
atemkristall

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 440
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: In einer anderen Bärenstadt

Re: Mineral und Holz verbinden

#7

Beitrag von atemkristall » Di 12. Nov 2019, 14:54

Knufflon hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 13:20
Du könntest Fichtenharz sammeln und es in einem Teelichtalupöttchen (klar, was ich meine? :-) ) schmelzen, dann kannst du es als Kleber verwenden. Hält nicht so gut wie industrielle Kleber, aber solange du damit keine größeren Belastungen hast, sollte es gehen. Evtl. noch eine Vertiefung in das Holz machen, wo der Kristall drinsitzt.
Gute Idee! Danke! Ich habe sogar schon an Birkenpech gedacht, dass schon vor einigen tausend Jahren zum Kleben verwendet wurde.
Beste Grüße vom
atemkristall

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 440
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: In einer anderen Bärenstadt

Re: Mineral und Holz verbinden

#8

Beitrag von atemkristall » Di 12. Nov 2019, 14:59

Hekate hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 13:43
Ganz klassisch ist Birkenpech.
Ja, das werde ich wohl brauchen. Bisher habe ich nur einen etwas obskure Quelle aus den USA gefunden. Weiß jemand eine gute Quelle für Birkenpech. Selberschmurgeln ist mir eine zu große Sauerei...
Beste Grüße vom
atemkristall

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2248
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Mineral und Holz verbinden

#9

Beitrag von Peregrin » Di 12. Nov 2019, 18:05

Hallo Atemkristall,

hier kannst du z.B. Birkenpech kaufen: https://geschichtshandwerk.de/produkt/birkenteer oder https://shop.histofakt.de/product_info. ... cts_id=274

Ansonsten: Knochenleim ist auch historisch korrekt. :green: https://lederkram.de/category/444

Eine andere Variante des Befestigens wäre z.B mit (Kupfer-)Draht. Wenn du Handwerklich nicht so geschickt bist - es gibt diese "Metallkäfige" für Edelsteinanhänger (diese Art: https://www.amazon.de/TEMPELWELT-Einh%C ... B00722ZV4E ) da passen auch Kristallspitzen rein. Festmachen kann man die in dem du eine Mulde ins Stabende bohrst/dremelst/schnitzt in dem die "Ei-Spitze" reinpasst und ein Loch knapp darunter bohrst, durch das du einen Draht ziehst, den du durch den Ring des Anhängers führst.

Oder eben aus dem Draht selbst diese Art Käfig biegen, wenn du keine zwei linken Hände hast. Wenn du einen Brennstab für Holz hast oder dir leihen kannst, damit kann man auch löten, wenn du keinen Lötkolben kaufen willst. (Das Lötzinn kostet zu gut wie nichts.)

Wenn dein Stab noch aus grünem Holz ist: Kerbe rein und den Kristall einklemmen, mit Draht oder Bändern noch mal fest umwickeln.

Meine Lieblingsvariante: Wenn du einen (grünen) Stab hast, der quasi der "Stamm" ist, und oben mehrere Triebe hat, kannst du aus denen eine Art Käfig biegen.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 440
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: In einer anderen Bärenstadt

Re: Mineral und Holz verbinden

#10

Beitrag von atemkristall » Mi 13. Nov 2019, 10:18

Danke Dir, Peregrin, das sind echt tolle Vorschläge!
Beste Grüße vom
atemkristall

Antworten