Das Gesicht der Götter

Antworten
Marges
Beiträge: 8
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 13:14

Das Gesicht der Götter

#1

Beitrag von Marges » Mi 25. Sep 2019, 08:04

Hallo ich bin Marges und recht neu hier.
Ich möchte die Gelegenheit ergreifen und eine für mich verwirrende Frage stellen.
Ich meditiere nun bereits einige Zeit über Gott und Göttin und aus dem anfänglichen nichts oder verschwommenen Bild, wurden klare Gestalten. Jedoch bin ich nicht in der Lage ihre Gesichter zu erkennen. Könnte es sein das es so ist weil ich keine namentliche Gottheit visualisiere(was ich tatsächlich auch nicht wollte)?
Kann mir jemand etwas dazu sagen?

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4346
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Das Gesicht der Götter

#2

Beitrag von Hekate » Mi 25. Sep 2019, 15:46

Ja, könnte sein.

Oder du für dich, im Innern/Unterbewussten, für Göttin + Gott noch kein Bild hast.

Gruß

Hekate.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Mara
Beiträge: 49
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 10:35
Benutzertitel: Mara

Re: Das Gesicht der Götter

#3

Beitrag von Mara » Do 26. Sep 2019, 08:19

Hey Marges :)

Spannende Frage!
Also ich persönlich habe auch keine festen Gesichter für meine Gottheiten. Manchmal erscheinen sie kurzzeitig in einer bestimmten Form, das können dann aber auch Tiere, Pflanzen und alles mögliche sein. Für mich verkörpert eine Gottheit jeweils eine bestimmte Energie, die eben unterschiedlich sichtbar werden kann.

Außerdem finde ich den Gedanken verwirrend, dass Gottheiten eine menschliche Gestalt haben müssen. ME ist es ihre Entscheidung, wie sie uns begegnen. Wenn ich zu sehr an der visuellen Darstellung einer Gottheit hänge, kann das möglicherweise den Weg zu ihr versperren.

Das sind meine Gedanken dazu :)
LG Mara
Ich sehe lieber in deine Augen als auf meinen Bildschirm.

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 2427
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Zaunreiter
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Das Gesicht der Götter

#4

Beitrag von Satyr » Do 26. Sep 2019, 09:32

Hallo Marges,

ich schließe mich da mal den Aussagen von Mara an.
Ich selber sehe bei Göttern auch keine festen Gesichter, eine Form ja, bei mir meist humanoid, bis auf einige Ausnahmen, da auch als Tier.
Als Tiere kann ich sie genau erkennen, fällt mir gerade ein. Und das ist in Träumen auch so, nicht nur beim Kontakt in der Tiefenentspannung oder inneren Reise.
Ich sehe auch keine Göttergesichter, wenn ich mit ganz bestimmten Gottheiten, namentlich in Kontakt gehe.
Ich denke das ist auch nicht wichtig. Wenn wir mit ihnen in Kontakt gehen, gibt unser Inneres ihnen (der Energie/ dem Bewusstsein/ dem Spirit) ein Aussehen, damit wir sie als solches erkennen. Damit wir interagieren können. Bei mir läuft der Kontakt dann nicht immer klar visuell, sondern auch oder eher auf einer emotionalen, energetischen Ebene.
Interessant wäre noch der Gedanke dazu, der bei mir aufkam: sie sind keine Menschen, also sehen wir diese Wesenheiten oder Aspekte auch nicht mit einem menschlichen Gesicht, welches man zuordnen könnte.
Ausnahmen könnten da Götter sein, die sich vielleicht aus einem Ahnenkult entwickelt haben. Loahs (die ja auch nicht als Götter verstanden werden) vielleicht, oder auch nordische Götter.....

LG
Satyr

Marges
Beiträge: 8
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 13:14

Re: Das Gesicht der Götter

#5

Beitrag von Marges » Do 26. Sep 2019, 09:41

Ja so ähnlich waren auch meine Überlegungen. Danke für eure Ansicht dann weiß ich schon mal das es nicht ungewöhnlich ist^^

Antworten