Seite 1 von 2

Frühlingskräuter

Verfasst: Di 12. Apr 2016, 13:24
von Frenna
Hallo meine Lieben,

der Frühling ist endlich da! Das schöne Wetter letzten Sonntag hat mich dazu angeregt, brav ein paar Kräuter sammeln zu gehen. Viele kenne ich noch nicht, daher ist die Ernte etwas einseitig gewesen. Aber es war wunderschön draußen zu sein, das auch noch mit meinem nichtheidischen Partner zu genießen und der Göttin ein kleines Dankgebet für die wunderbaren Gaben zu widmen. :luxhello:

Gesammelt habe ich Löwenzahnblüten für einen Löwenzahnhonig, Löwenzahnblätter und Gänseblümchen für einen Salat sowie Brennesseln für eine Suppe sowie für einen Sud als Dünger für meine Pflanzen. Ich hoffe sie werden es mir danken und schön wachsen! ;)

Rezept für Löwenzahnhonig:
http://heilkraeuter.de/kochen/loewenzahn-honig.htm

Für die Brennesselsuppe habe ich 1 Zwiebel und 4-5 Kartoffeln, beides gewürfelt, angeröstet, mit einem Glas Milch abgelöscht und mit Gemüsesuppe aufgegossen. Wenn die Kartoffeln durch sind, noch ein bisschen Suppe nachgießen, Brennessel rein, kurz sieden lassen und dann pürieren. Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Gutes Gelingen!

Frühlingshafte und gut gelaunte Grüße,
Frenna

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: So 15. Mai 2016, 09:52
von Violetta
:D :thumbup:

Hab auch einen Löwenzahn Honig wieder gemacht ...
Eine Bekannte macht gerade eine Gänsenblümchen Salbe ( das würde ich auch gerne mal probieren ).

Für meine Ratten sammle ich auch entweder von der Fensterbank oder je nach dem wo ich in die Natur komm - Gräser und Kräuter - erst dieses Jahr damit angefangen. Bin schon gespannt aufs Erkunden.

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: So 15. Mai 2016, 11:08
von Blendia
Gänseblümchensalbe ist toll!
Mache ich mehrmals im Jahr. Sie ist sehr gut für die Haut :)

Was jetzt ganz toll wächst ist natürlich Brennessel und Spitzwegerich.

edit:
Waldmeister darf nicht vergessen werden... hab eben noch welchen gefunden der nicht geblüht hat und eine schöne Bowle draus gemacht.

Weiß jemand ob ich schon geblühten trotzdem verwenden kann wenn ich ihn trockne? Also für Tees etc.?

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 11:16
von Frenna
Ui Violetta, das ist ja toll - ich hatte bis Dezember 15 auch Ratten.
Und hab auch immer für sie gesammelt. :green:
Leider ist Anfang dieses Jahres auch die letzte gestorben, ich hatte sie bei der Rattengruppe einer Verwandten untergebracht, damit sie ihre letzten Monate nicht alleine im Käfig sitzen muss. :(

Gänseblümchensalbe? Für was verwendet man diese?
Könnte ich vielleicht ein Rezept haben? :)

LG Frenna

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 11:49
von Rotfuchs
Oh, was für ein schönes Thema! Hier meine Lieblinge:

Neunerlei Kräuter im Frühling:

3 Für die Küche:
Bärlauch
Brennnessel
Giersch

3 Für das Wohl
Schafsgarbe
Spitzwegerich
Labkraut

3 Für die Sinne
Gundermann
Waldmeister
Gänseblümchen

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 11:53
von Rotfuchs
Blendia hat geschrieben: Waldmeister darf nicht vergessen werden... hab eben noch welchen gefunden der nicht geblüht hat und eine schöne Bowle draus gemacht.

Weiß jemand ob ich schon geblühten trotzdem verwenden kann wenn ich ihn trockne? Also für Tees etc.?
Das mache ich schon seit einigen Jahren und ich finde den Tee dann immernoch ganz vorzüglich!

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 12:02
von Blendia
ah, danke :)

Kopfweh hast du dann wohl auch nicht danach bekommen?
Man sagt ja, man solle das dann nicht mehr machen... aber ich glaub, das ist nur bei frischen Waldmeister so :D

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 12:13
von Ibes
Hallo Rotfuchs,

wofür in der Küche nutzt du den Giersch - ich habe nämlich Berge davon - in meinem Garten. Ich weiß, dass er in der Nachkriegszeit viel genutzt wurde und meine Kaninchen lieben ihn. Aber da er sich mir durch dich als Nahrungsmittel wieder in Erinnerung bringt, dachte ich, ich frage mal nach deinen Erfahrungen.

LG
Ibes

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 12:42
von Rotfuchs
@Blendia: Nein, Kopfschmerzen hab ich da noch nie bekommen. Aber ich finde die Meldungen da persönlich auch sehr übertrieben. Als ich dieses Jahr Maibowle gemacht habe habe ich den Bündel Waldmeister im Wein für 2 Stunden vergessen und die Bowle war danach trotzdem kein Kopfschmerzgetränk.
Und ich denke wenn der Waldmeister getrocknet ist, dann ist der Kopfschmerzeffekt noch viel geringer.

@Ibes: Wenn ich den jungen Giersch nicht als Wildkräutersalat zubereite, dann esse ich ihn zerkleinert mit anderen Kräutern (z.B. Brennnesseln) in einer Suppe.
Dazu gehackten Knoblauch und Zwiebeln in neutralem Öl glasig anschwitzen. Dann ein bisschen Mehl dazugeben und verrühren. Wasser, Brühwürfel* und gehackte Kräuter hinzufügen. Zum kochen bringen und mit Salz und Gewürzen abschmecken. Nach belieben mit einem EL Kokosmilch verrühren.
* Besser als ein Brühwürfel ist natürlich eine Brühenbasis aus Gemüseverschnitt selbst anzusetzen.

Re: Frühlingskräuter

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 13:39
von Blendia
Stimmt. .. man soll ihn rausholen... ich lasse ihn immer drin... einfach toller Geschmack :girlie-hexe: