Ernährung

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 1003
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Ernährung

#41

Beitrag von Bodecea » Di 6. Mär 2018, 09:10

Salsi hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 20:14
Nene, lieber ein bissserl Figur als wie ein Hungerhaken durchs Leben laufen...... :D
Huhu,

nur eine Anmerkung - ich habe zwar selbst auch "ein bisserl (viel) Figur", finde es aber dennoch ein wenig störend, wenn schlanke/dünne Frauen (oder auch Männer!) als "Hungerhaken", "dürrer Spargel" usw. abqualifiziert werden.

Nicht alle Menschen sind dünn, weil sie ununterbrochen Diät machen - und selbst wenn!

Es gibt ja inzwischen eine Bewegung, die möchte, dass das "Fat-Shaming", also das Beleidigen von übergewichtigen Menschen aufhört. Finde ich richtig, aber es ist kein Grund, jetzt die Dünnen zu kränken. Ich weiß, dass da auch manche drunter leiden, keinen Busen (Frau) oder breite Schultern (Mann) vorweisen zu können.

Just my 5 Cent.

Liebe Grüße
Bodecea
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Salsi
Beiträge: 53
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 14:12

Re: Ernährung

#42

Beitrag von Salsi » Di 6. Mär 2018, 15:03

Bodecea hat geschrieben:
Di 6. Mär 2018, 09:10
Salsi hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 20:14
Nene, lieber ein bissserl Figur als wie ein Hungerhaken durchs Leben laufen...... :D
Huhu,

nur eine Anmerkung - ich habe zwar selbst auch "ein bisserl (viel) Figur", finde es aber dennoch ein wenig störend, wenn schlanke/dünne Frauen (oder auch Männer!) als "Hungerhaken", "dürrer Spargel" usw. abqualifiziert werden.

Nicht alle Menschen sind dünn, weil sie ununterbrochen Diät machen - und selbst wenn!

Es gibt ja inzwischen eine Bewegung, die möchte, dass das "Fat-Shaming", also das Beleidigen von übergewichtigen Menschen aufhört. Finde ich richtig, aber es ist kein Grund, jetzt die Dünnen zu kränken. Ich weiß, dass da auch manche drunter leiden, keinen Busen (Frau) oder breite Schultern (Mann) vorweisen zu können.

Just my 5 Cent.

Liebe Grüße
Bodecea


Grüss Dich Bodecea,

es lag nicht in meiner Absicht, sehr schlanke Menschen durch meinen Post zu verunglimpfen. Ich selbst habe mein halbes Leben Untergewicht gehabt durch meine Zöliakie. Der Begriff "Hungerhaken" ist mir nicht fremd, er hat mich auch nie gestört. War meist eh liebevoll oder eher flapsig gemeint.
Weisst, mit den ganzen neumodischen Bewegungen und Umbenennungen hab ichs net so. Ich weiss ja sonst bald nicht mehr, was ich noch schreiben/sagen darf, ohne in irgendeinen "Fettnapf" zu treten.
Wenn jemand hier durch Untergewicht leidet und sich von mir verunglimpft fühlt, dann soll er mich ruhig darauf ansprechen/schreiben. Ich bin dann auch gerne bereit, in einem solchen Fall ihm oder ihr gegenüber dies zukünftig zu unterlassen und mein Bedauern auszudrücken, wenn es ihn getroffen hat. Gehört für mich dann einfach zum guten Ton und einem sinnvollen Miteinander. :)

Wenn dies nicht der Fall ist, würde ich gerne weiter so reden/schreiben, wie ich es mein Leben lang gewohnt bin. Kommunikation ist für mich etwas sehr Lebendiges und Schönes - und ich fände es schade, wenn dies langsam zu einem "Gang durchs Minenfeld" ausufert.

Einen ganz lieben Gruss und nix für ungut, wie man bei uns sagt! :) - Salsi

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 1003
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Ernährung

#43

Beitrag von Bodecea » Di 6. Mär 2018, 16:52

Salsi hat geschrieben:
Di 6. Mär 2018, 15:03
Einen ganz lieben Gruss und nix für ungut, wie man bei uns sagt! :) - Salsi
Hallo Salsi,

alles gut! Ich bin nur generell recht Wort-sensibel...

LG
Bodecea
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 441
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: In einer anderen Bärenstadt

Re: Ernährung

#44

Beitrag von atemkristall » Mi 7. Mär 2018, 19:41

Hallo an alle
Beleidigen, Diskriminieren, Runtermachen sollten wir uns wirklich nicht gegenseitig. Aber zu sehr PC geht mir persönlich auch auf den Geist. Heiliger Bimbam! Bleiben wir doch bitte auf dem gemeinsamen Teppich, ok?, und lassen Kirchen und von mir aus auch Tempel im Dorf.

Beste Grüße vom
atemrkristall

Weidenblüte
Beiträge: 17
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:22

Re: Ernährung

#45

Beitrag von Weidenblüte » Fr 31. Aug 2018, 17:44

Huhu (:

Also ich selber halte so gar nichts von diesen ganzen Ernährungstrends, Diäten, etc.
Ok, um kurzfristig mal abzunehmen, ist so ne Diät ganz gut, aber auf Dauer gesehen... Naja, Yo-Yo Effekt lässt grüßen, wenn man nicht die Ernährung komplett umstellt.

Ich lebe nach überhaupt keiner Diät, ich esse einfach alles, was mir schmeckt, hihi.
(In Maßen natürlich)
Was die Ernährung angeht, halte ich mich da an die alten Gewohnheiten meiner Oma (Keine Fertigprodukte, auf Vorrat leben und NICHT jeden Tag einkaufen gehen, wenn man grade mal Lust hat)
Bei mir gibt's selbstgebackenes Brot und Brötchen, viel saisonales Obst und Gemüse (Wenn ich außerhalb der Saison auf etwas Lust habe, koche ich das vorher einfach auf Vorrat ein,...)
Kartoffeln, Reis, Nudeln, ein bis zweimal die Woche Fleisch,...
Schokolade gibts bei mir eher selten und wenn ich mal Lust auf Kartoffelchips habe, mache ich sie ohne Öl einfach selber.

Wenn ich nen Kuchen backe, dann nehme ich erstens keinen raffinierten Zucker, sondern Kokosblütenzucker und dann auch nur etwas weniger als die Hälfte, als im Rezept steht, es schmeckt trotzdem sehr gut.

Generell mache ich alles, was nur geht, selbst, ich traue der Lebensmittelindustrie gleich Null.

LG Weidenblüte

Antworten