Schattenwesen

Benutzeravatar
3Schwestern
Beiträge: 113
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 18:47

Re: Schattenwesen

#21

Beitrag von 3Schwestern » Fr 14. Okt 2016, 20:59

Hat mir eine sehr vertraute Person erzählt:

Ich ging mal in den Keller bei einer Freundin in einem sehr alten Haus und da war ein Wesen, das wie ein Gollum aussah. Ich hatte Angst.

Ich habe mich diesem Wesen gestellt und es angeschaut. Es hat dann gelächelt und sah nicht mehr schrecklich aus sondern nur noch liebevoll. Es war ein Zweifel-Geist. Dieses Wesen hatte mich geprüft. Als ich keine Angst mehr hatte hat es wie gesagt gelächelt und ist gegangen.

Benutzeravatar
Glühwürmchen
Beiträge: 98
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 18:24
Benutzertitel: Scherbenstaub
Wohnort: bei Berlin

Re: Schattenwesen

#22

Beitrag von Glühwürmchen » So 16. Okt 2016, 11:04

Hi Du @josh !
Danke für Deinen Beitrag. :luxhello:

[quote] Ich bin gerade dabei meine Ängste zu erkunden und hoffe diese auflösen zu können. Vor allem ist mir wichtig einen Guten Umgang mit Schatten und Seelen zu finden damit ich mit Ihnen reden, arbeiten und Ihnen helfen kann. [/quote ]

Die "Ängste auflösen" gelingt nie ganz, es ist aber recht einfach (mit etwas Mentaltraining) Diese auf ein leicht umgängliches Maß zu reduzieren.
Ich persönlich finde es auch nicht erstrebenswert Ängste völlig abzulegen, den Platz 'übernimmt' dann das Überraschungsmoment, da man ja völlig gleichmütig und 'unvorbereitet' durch`s Leben geht. Ein bisschen Angst, auch vor bekannten 'Dingen', erhält die Neugierde aufrecht. ;)

Da diese 'Gabe' in der Familie liegt - Hast Du inzwischen mit jemandem darüber gesprochen? Also innerhalb der Familie.
Ich meine nichts Böse oder gar Beleidigend! Ich bin nur oft zu Unfähig mich richtig auszudrücken :girlie-friede:

Benutzeravatar
Glühwürmchen
Beiträge: 98
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 18:24
Benutzertitel: Scherbenstaub
Wohnort: bei Berlin

Re: Schattenwesen

#23

Beitrag von Glühwürmchen » So 16. Okt 2016, 11:07

Danke für`s teilen @3Schwestern! :thumbup:
Ich meine nichts Böse oder gar Beleidigend! Ich bin nur oft zu Unfähig mich richtig auszudrücken :girlie-friede:

Hexenfrosch
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Nov 2017, 23:39

Re: Schattenwesen

#24

Beitrag von Hexenfrosch » So 5. Nov 2017, 23:51

Schattenwesen kommen regelmäßig in mein Bett, machen mir eigentlich keine Angst, sind auch nicht bösartig, weiß nicht was es bedeutet, sie wollen auch mal Sex, ist aber nur schwach spürbar, mehr so wie ein Hauch... seh das inzwischen schon als gewöhnlich an... ich denke, man muß sich irgendwie daran gewöhnen, daß sich die Dimensionen auch mal vermischen können und wenn man stirbt oder manche können es ja auch schon im Leben ist man ja auch ein Geist... hab keine magischen Fähigkeiten leider und in letzter Zeit ist auch das spüren von Geistern nicht mehr oft da...
bin neu hier und noch nicht firm in der Artikelschau des Blogs, such eigentlich ein Buch für Rituale, sowas wie man sich Glück oder Freude oder Geld erschaffen kann... ich mag Rituale und hab auch eine Neigung dazu, also ich will sowas einfaches machen...

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1416
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Schattenwesen

#25

Beitrag von Lakeisha » Mo 6. Nov 2017, 19:27

Hallo Hexenfrosch,
Hexenfrosch hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 23:51
... such eigentlich ein Buch für Rituale, sowas wie man sich Glück oder Freude oder Geld erschaffen kann... ich mag Rituale und hab auch eine Neigung dazu, also ich will sowas einfaches machen...
einfach so Rituale machen ohne Grundkenntnisse und Hintergrundwissen sowie Verstehen dessen, was man da tut, kann gewaltig nach hinten losgehen. Was verstehst Du unter "habe eine Neigung dazu"?
Nur so als Spontangedanken.
GlG, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Mindruid
Beiträge: 4
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 08:49

Re: Schattenwesen

#26

Beitrag von Mindruid » Sa 2. Dez 2017, 16:35

Meine Erfahrungen mit dem Thema waren auch im Halbschlaf, ich war jedoch immer bei recht klarem Bewusstsein als es sich ereignete. Ich kann mich an jedes einzelne mal erinnern, es ist mir also nicht sehr häufig passiert aber die Erfahrungen haben sich jedes mal erschreckend real angefühlt. Vielleicht kann hier ja jemand etwas damit anfangen.

Für mich waren diese "Übergriffe" immer sehr körperlich, ich wurde zB am Knöchel oder an der Brust von einer Hand mit sehr festem Griff gepackt oder wurde nachts in meinem Zelt hin und her geschleudert. Ansonsten habe ich bei einigen malen auch ein nahes, bedrohliches hauchen gehört. Diese Erfahrungen unterscheiden sich von meinen träumen vor allem darin, dass sie so lebendig und real sind, ich fühle sehr deutlich wie ich gepackt werde. Danach habe ich auch immer das Gefühl gehabt, dass eine bedrückende Präsenz noch anwesend ist.

Fönix
Beiträge: 16
Registriert: So 26. Nov 2017, 01:49

Re: Schattenwesen

#27

Beitrag von Fönix » Sa 2. Dez 2017, 17:03

Mindruid hat geschrieben:
Sa 2. Dez 2017, 16:35
Meine Erfahrungen mit dem Thema waren auch im Halbschlaf, ich war jedoch immer bei recht klarem Bewusstsein [und] die Erfahrungen haben sich jedes mal erschreckend real angefühlt. [...]
Für mich waren diese "Übergriffe" immer sehr körperlich, ich wurde zB am Knöchel oder an der Brust von einer Hand mit sehr festem Griff gepackt oder wurde nachts in meinem Zelt hin und her geschleudert.
Ich kann dir mit relativer Sicherheit sagen, dass du zu dieser Zeit in einer sogenannten Schlafparalyse warst.
Ich habe durch mein luzides Training (also zu erkennen, dass man träumt) viele dieser Schlafparalysen selbst erlebt.

Vlt. werde ich die Tage mal ein Thread im Traum und Gedichte Forum starten und das alles genauer beschreiben aber diese "Übergriffe" sind leider ganz normal in dieser Situation. In Amerika wird dies auch treffend als "Devil riding your back" bezeichnet.

Ich weiß es klingt bescheuert, aber das beste in dieser Situation ist es sich auf seine Atmung zu konzentrieren und keine Angst zu haben, da diese Traumcharaktere oder Schattenwesen (ehrlich gesagt weiß ich nicht was es ist) sich scheinbar von deiner Angst ernähren und so nur noch stärker werden.
Am besten also Augen zu und auf deine Atmung konzentrieren und entweder versuchen richtig aufzuwachen oder in den Traum "zu fallen".

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 338
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Schattenwesen

#28

Beitrag von atemkristall » So 3. Dez 2017, 16:12

Mindruid hat geschrieben:
Sa 2. Dez 2017, 16:35
Meine Erfahrungen mit dem Thema waren auch im Halbschlaf, ich war jedoch immer bei recht klarem Bewusstsein als es sich ereignete. Ich kann mich an jedes einzelne mal erinnern, es ist mir also nicht sehr häufig passiert aber die Erfahrungen haben sich jedes mal erschreckend real angefühlt. Vielleicht kann hier ja jemand etwas damit anfangen.

Für mich waren diese "Übergriffe" immer sehr körperlich, ich wurde zB am Knöchel oder an der Brust von einer Hand mit sehr festem Griff gepackt oder wurde nachts in meinem Zelt hin und her geschleudert. Ansonsten habe ich bei einigen malen auch ein nahes, bedrohliches hauchen gehört. Diese Erfahrungen unterscheiden sich von meinen träumen vor allem darin, dass sie so lebendig und real sind, ich fühle sehr deutlich wie ich gepackt werde. Danach habe ich auch immer das Gefühl gehabt, dass eine bedrückende Präsenz noch anwesend ist.
Danke für Deine Offenheit, Mindruid. Es gibt ja auch Klarträume. Ein psychischer Zustand, bei dem wir träumen aber zugleich uns sehr uns selbst bewusst sind. Eine Art Zwischen zustand. Da kann Traum und körperliches Geschehen (Hin- und Hergeschleudert-Werden) ineinander übergehen. Eigene Ängste und negativ Erlebtes nehmen Gestalt an und wirken. So könnte es sein.
Beste Grüße vom
atemkristall

Antworten

Zurück zu „Mythologie [öffentlich]“