Bonsai

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 344
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Bonsai

#1

Beitrag von Hagezorn » Do 14. Apr 2016, 09:33

Frage: Gibt es hier jemanden der sich auch mit Bonsai auskennt?
Ich beschäftige mich ja auch mit dem magischen Aspekt dieser Variante der Pflanzenpflege.
Wäre toll,wenn ich mich über dieses Thema mal austauschen könnte....
betreibe praktische Folklore.

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 344
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Bonsai

#2

Beitrag von Hagezorn » Do 14. Apr 2016, 13:42

So damit Ihr nicht denkt...die spinnt,die Alte...
Energie fließt nicht nur durch Menschen,sondern auch durch Pflanzen.
Gerade bei alten Pflanzen(Bäumen) kann man Energie fließen spüren und beobachten.
Biegen,Wundheilung ect verläuft wie beim Menschen.
Der Energiestrom wird langsamer.
Nirgendwo kann man das besser beobachten und erfahren als bei Bäumen.
Visualisierungen ,Reisen ect. wird in bestimmte Bereiche leichter....
Egal,ich will Euch kein ganzes System draufprügeln...
Nur so als Erklärung der Rubrik:unnützes Wissen....
betreibe praktische Folklore.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 2829
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Bonsai

#3

Beitrag von Hekate » Do 14. Apr 2016, 13:47

Bonsai und Magie!

Ein sehr interessanter Gedanke.

Mit was beschäftigt du dich damit?

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 344
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Bonsai

#4

Beitrag von Hagezorn » Do 14. Apr 2016, 14:09

Es geht um Energiefluß.
Die ollen Chinesen waren der Meinung einerseits mit Bonsai Visualisierungslangschaften aus den Reichen der Seeligen zu gestalten.
Es waren für sie Visualisierungsobjekte.
Zum anderen behaupteten sie mit Hilfe dieser Pflanzen würde sich das Leben des Gärtners verlängern,
da er sich mit langsam fließender Energie beschäftigen würde(durch die Biegungen und Knoten).
So wie beim Tai Chi der Energiefluß gesteuert wird,passiert das wohl auch bei Pflanzen.
Obiges kann ich alles nicht bestätigen.
Das Reisen schon aber sonst...
Ansonsten lerne ich beobachten und Heilungsprozesse....
Wobei es sich Fragen bei echten Knoten wie bei meiner Kirsche(siehe oben) ergeben....
Angeblich könnten Zeitphänomene auftreten.....
Nö!
betreibe praktische Folklore.

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1250
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: bei Herne und im Wald

Re: Bonsai

#5

Beitrag von izento » Do 14. Apr 2016, 14:17

Hagezorn hat geschrieben: ...Biegen,Wundheilung ect verläuft wie beim Menschen.
Der Energiestrom wird langsamer...
Wie meinst du das?

Ich habe zwar keine Ahnung von der Aufzucht von Bonsai und habe meinen kleinen "Jörgen" (Foto folgt) auch nur auf einem Jahrmarkt gekauft weil er so "energiestrotzend" aussah und ihn trotzdem keiner haben wollte.

Ich habe eher den Eindruck, daß in ihm die Energie eines großen Baumes auf kleinem Raum steckt und der Energiestrom daher viel intensiv ist.
Zudem versucht er durch neue schiessende Triebe aus seinem Zwergendasein auszubrechen, was ich ihm nicht ganz verübeln kann.

Ich denke manchmal, daß das vielleicht eher eine "Vergewaltigung" der Natur ist den Energiefluß dieses Lebewesens durch künstliche Verstümmelung und Verbiegung zu beschneiden, anstatt eine "Pflanzenpflege".
Aber, wie gesagt, viel Ahnung habe ich nicht davon.
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 344
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Bonsai

#6

Beitrag von Hagezorn » Do 14. Apr 2016, 14:27

Zum Thema Vergewaltigung der Natur würde ich sagen...Jain.
Es gibt Bäume in exponierten Lagen,die notgedrungen so klein bleiben,
weil Wildverbiss und Mangelerährung die Bäume an der Grenze des Überlebens bleiben.
Die Menschen fingen an,diese Bäume aus der Wildnis zu sammeln,
weil sie deren Lebenskraft bewunderten. Und sie fingen an diese gesammelten Pflanzen an zu verehren.
Und dann schlug die Mode zu.
Manche Pflanzen wurden als Bonsai geschmuggelt(seltene Sorten,Raritäten-im Sinne von Wirtschaftsspionage) von Palastgarten zu Palastgarten.
Was die Kraft alter Bäume betrifft ist sie an speziellen Bäumen durchaus erfahrbar-ist doch in mancher Ausstellung ein Bonsai fast 100 Jahre in der Schale alt.
Bonsais wurden als Segensgruß verschenkt,zum Kindersegen oder zum Rentnerdasein....
Zum Großteil noch heute.
Ein Spiegelbild,das ,obwohl im Leben Leid vorkommt wir trotzdem überleben...
betreibe praktische Folklore.

Benutzeravatar
KiraNeko64
Beiträge: 159
Registriert: Do 5. Feb 2015, 21:50
Benutzertitel: Mediale Kräuterhexe
Wohnort: Greifswald

Re: Bonsai

#7

Beitrag von KiraNeko64 » Do 14. Apr 2016, 14:39

Meep ihr Lieben :liebegrüße:
izento hat geschrieben:Ich denke manchmal, daß das vielleicht eher eine "Vergewaltigung" der Natur ist den Energiefluß dieses Lebewesens durch künstliche Verstümmelung und Verbiegung zu beschneiden, anstatt eine "Pflanzenpflege".
von mir übrigens auch nochmal ein ganz herzliches Willkommen im Forum :)

Jetzt zu dem obigen. Ich denke, dass das Beschneiden einer Pflanze schon eine Pflege ist, da sie im Grunde den natürlichen Umständen, wie Fraß und Verlust durch Sturm o.ä. gleichkommt. Ich denke die meisten Pflanzen sind von Natur aus so geraten, das sie damit "rechnen" müssen, ab und zu einiges an ihnen zu erneuern und damit auch ihre Energien. Im Laufe ihres Daseins erleben die Pflanzen so immer neue Energieströme und Wachstumsschübe.
Ich persönlich glaube nicht, dass es eine "Vergewaltigung" der Natur ist sondern vielmehr das natürliche Gleichgewicht zwischen Verlust und Erneuerung widerspigelt. Umgekehrt erlebt eine Zimmerpflanze doch kaum noch wirkliche Natur, wenn sie einfach und wohlbehütet vor allem bei uns steht.
Meinen Pflanzen merk ich es schnell an, wenn sie eine Veränderung brauchen *und damit meine ich nicht mehr oder weniger Wasser :green: *
Das wär nur meine bescheidene Meinung dazu, aber wenn sich Jörgen so bei dir wohlfühlt, ohne weitere Kürzungen, spricht da natürlich mit Nichten was dagegen :girlie-nick:

Liebe Grüße
Tina^^

----------------------------------
Edit:

also mit meinem Beitrag wollte ich mich im Allgemeinen zur "Pflanzenhaltung" äußern. Hoffe das war jetzt nicht die falsche Richtung hier ^^"
Lass dein Herz erstrahlen, es erklingen.
Packe es in warme Töne, von Farben und Formen umschmeichelt,
geleitet es dich durch jeden Raum.
Mit Worten kaum zu beschreiben,
doch allein der Versuch lässt Wunder gescheh'n. [...]
;)

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 344
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Bonsai

#8

Beitrag von Hagezorn » Do 14. Apr 2016, 14:43

Ne,warum....
Alle meine Zimmerpflanzen gehen im Sommer an die frische Luft....
Zitat aus dem Bereich der Schalenkunde:

Code: Alles auswählen

Die dreibeinige Kröte (HA-MA) ist ein Mondsymbol.
 Da die Kröte eine lange Lebenserwartung hat, ist sie auch ein Symbol für langes Leben.
 Auf der Schale ist LUI HAI, ein Heiliger, als junger Mann dargestellt, wie er mit einer Schnur, an der Geldstücke aufgereiht sind, über einer dreibeinigen Kröte hängt. Die dreibeinige Kröte steht auch symbolisch für Wohlstand, Erfolg und Reichtum.
Der Kranich, auf einer Bildseite dargestellt, wird in Asien mit zahlreichen mythischen Eigenschaften ausgestattet. So soll er nach 600 Jahren keine Nahrung mehr zu sich nehmen, sondern nur noch Wasser trinken. Im Zusammenhang mit der Kiefer, wie auch auf der Schale dargestellt, stehen beide als Symbol für langes Leben.
Der Hirsch, LU, lautgleich mit dem Wort LU für gutes Einkommen, auf der Schale dargestellt zwischen ZHONGLI QUAN und LAN CAIHE, steht symbolisch für Reichtum, Ehre und Langlebigkeit.
Die ganze Schale steckt voll tiefer Geheimnisse der daoistischen Lehre.
 Sie öffnet sich nur demjenigen, der bereit ist, sich auf tiefe Lebenserkenntnisse einzulassen.
In der Sammlung steht neben diesem Meisterstück als Ergänzung eine kleine Porzellan-Wasserschale mit den oben aufgeführten acht Attributen der Unsterblichen: Bambusrohr, Schwert, Blumenkorb, Kalebasse, Lotos, Fächer, Flöte und Kastagnetten.
Quelle:http://www.bonsaischalen.info/index.php ... sterbliche
Die Schale ist die verschlüsselte Botschaft im Verhältnis zum Baum.....
betreibe praktische Folklore.

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1250
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: bei Herne und im Wald

Re: Bonsai

#9

Beitrag von izento » Do 14. Apr 2016, 15:06

Hagezorn hat geschrieben:Alle meine Zimmerpflanzen gehen im Sommer an die frische Luft....
Dito! Zumindest zeitweise mal "Gassi" gehen, frische Luft schnuppern und echtes Regenwasser trinken.
Wobei ich allerdings nur sehr wenige Zimmerpflanzen habe.
Es gibt einige Topfpflanzen, die drinnen oder im Wintergarten überwintern dürfen, da sie aus südlichen Gefilden stammen. Ansonsten habe ich einen großen Garten.

Und ich meinte mit "Vergewaltigung" auch nicht das Beschneiden, das nur einem natürlichen Fraß entspricht, es ist eher das "unnatürliche" Verbiegen und Stutzen.
Aber wir kommen weit vom Thema ab und ich entschuldige mich für die "Fadenkaperung".

Ich verstehe immer noch nicht ganz den Zusammenhang mit "Magie".
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Benutzeravatar
KiraNeko64
Beiträge: 159
Registriert: Do 5. Feb 2015, 21:50
Benutzertitel: Mediale Kräuterhexe
Wohnort: Greifswald

Re: Bonsai

#10

Beitrag von KiraNeko64 » Do 14. Apr 2016, 15:12

izento hat geschrieben:Und ich meinte mit "Vergewaltigung" auch nicht das Beschneiden, das nur einem natürlichen Fraß entspricht, es ist eher das "unnatürliche" Verbiegen und Stutzen.
Aber wir kommen weit vom Thema ab und ich entschuldige mich für die "Fadenkaperung".
Entschuldige, dann hatte ich das falsch verstanden :)
Lass dein Herz erstrahlen, es erklingen.
Packe es in warme Töne, von Farben und Formen umschmeichelt,
geleitet es dich durch jeden Raum.
Mit Worten kaum zu beschreiben,
doch allein der Versuch lässt Wunder gescheh'n. [...]
;)

Antworten

Zurück zu „Kräuter und Naturstoffe [öffentlich]“