Seife für alles

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3197
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Seife für alles

#31

Beitrag von Stadteule » So 14. Jul 2019, 00:25

Peach hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 00:21
Saure Spülung ist der Abschluss und wird üblicherweise nicht ausgespült.
oh doch. Und gründlich. :shocked:
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Peach
Beiträge: 29
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 20:57
Wohnort: Freiburg

Re: Seife für alles

#32

Beitrag von Peach » So 14. Jul 2019, 09:28

Sorry, aber das ist nicht korrekt. Wer will, kann sie natürlich wieder ausspülen,
aber das ist eigentlich kontraproduktiv.
Die saure Spülung
a)bringt nach der basischen Behandlung des Shampoos
die Kopfhaut wieder in den sauren Bereich
und b) sorgt dafür, dass sich die Schuppenschicht wieder an den Haarschaft legt.Ich

Die Sour Rinse ist auch nicht so sauer, dass es dir die Haut verätzt!

Die ersten vier Ergebnisse bei einer Suche mit Startpage:
'Saure Spülung wieder ausspülen '
https://praxistipps.focus.de/saure-rins ... hts_101385
https://lockenpflege.de/lockenpflege-im ... ken-essig/
https://utopia.de/ratgeber/saure-rinse- ... tionierts/
https://www.bildderfrau.de/mode-schoenh ... Haare.html

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3197
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Seife für alles

#33

Beitrag von Stadteule » So 14. Jul 2019, 10:52

Liebe Peach. Da kannst Du gerne Laienseiten googeln, wie Du möchtest, ich werde nie den Tipp geben, die saure Rinse drin zu lassen. Was man hierbei effektiv tut, ist ein weiterer Reinigungsschritt, bei dem Kalkseife mit einem Enthärter neutralisiert wird. Der vor allem gewünschte Effekt ist atürlich, dass sich die Haar- und Hautschüppchen schneller anlegen und die Haare sofort kämmbar sind, was auf natürlichem Wege innerhalb etwa 30 Minuten von alleine geschähe. So lange braucht die Haut maximal, um ihren natürlichen PH-Wert wieder zu erlangen nachdem sie basisch gewaschen wurde. Also effektiv benötigt man die saure Rinse nicht, um den PH-Wert zu korrigieren, auch wenn sie das Handling unter Umständen erheblich erleichtert.
Was die Saure Rinse aber faktisch tut, ist Kalkseife zu neutralisieren, indem sie die Calcium- und Magnesiumionen bindet. Ich zumindest möchte das nicht auf dem Kopf behalten.

Nebenbei entsteht bei mir und wie ich aus Erfahrung weiß auch bei vielen anderen der negative Umstand, dass die Haare unglaublich fettig wirken, wenn man sie nicht ausspült. Das ist dann ja für den Hintern, weil man gleich wieder die Haare waschen kann.

Es mag sein, dass das bei weichem Wasser und einer sauren Rinse, die nur sehr gering dosiert ist, nicht merklich auftritt. Es freut mich, wenn das bei Dir so ist! Wenn ich bei unserem Wasserhärtegrad aber eine minidosierte saure Rinse nutzen würde, wäre die Wirkung eher interauriculär als kosmetisch. Ich könnte sie mir also auch sparen. :)



LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Peach
Beiträge: 29
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 20:57
Wohnort: Freiburg

Re: Seife für alles

#34

Beitrag von Peach » So 14. Jul 2019, 21:17

Ja, wenn die Haare zu fettig werden, ist die Rinse zu sauer.
Klingt so, als könntest du dir das wirklich sparen.

Antworten