Seife für alles

Salix-Alba
Beiträge: 137
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 21:55
Wohnort: 734*

Re: Seife für alles

#21

Beitrag von Salix-Alba » Mi 10. Jul 2019, 19:11

Ich würde auf jeden Fall eine saure Rinse mit Essig oder Zitronensaft machen, vor allem wenn das Wasser recht kalkhaltig ist. Das Haar wird dadurch glänzend und leichter kämmbar.

Ich kann den Geruch der Seife nicht anders beschreiben als nach Stall, vielleicht ist das einfach mein Geruchsempfinden ;)
.. and into the forest i go, to lose my mind and find my soul.

Peach
Beiträge: 29
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 20:57
Wohnort: Freiburg

Re: Seife für alles

#22

Beitrag von Peach » Sa 13. Jul 2019, 09:17

Peregrin hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 12:57
Beim Haarewaschen muss man sicher mit Essigwassser hinterherspülen, oder?
Ja, unbedingt. Oder mit Zironenwasser.
Kalt, wenn es geht.
Und nicht übertreiben mit dem Anteil an Säure.

Edit: Stephanie Faber publiziert in ihrem Buch Natürlich schön Haarshampoo-Rezepte auf Basis von Schmierseife.

Salix-Alba
Beiträge: 137
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 21:55
Wohnort: 734*

Re: Seife für alles

#23

Beitrag von Salix-Alba » Sa 13. Jul 2019, 10:35

Peregrin, wie ist es dir denn ergangen mit der Seifen-Haarwäsche?
.. and into the forest i go, to lose my mind and find my soul.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2229
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Seife für alles

#24

Beitrag von Peregrin » Sa 13. Jul 2019, 10:43

Habe ich noch nicht ausprobiert, da ich mich noch nicht richtig getraut habe, da da nicht draufstand, was für ein "Fettgehalt" die hat. Wenn ich nach dem Waschen mit öligen Haaren ende, will ich das nicht machen, wenn ich danach unter die Leute muss. :green:
Ich werde erst mal mein normales Shampoo aufbrauchen und dann probieren, denke ich.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3197
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Seife für alles

#25

Beitrag von Stadteule » Sa 13. Jul 2019, 20:50

Peregrin hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 12:57
Beim Haarewaschen muss man sicher mit Essigwassser hinterherspülen, oder?
Kommt auf jeden Fall auf den Härtegrad eures Wassers und evtl. auch auf die Seife an. Bei ganz weichem Wasser braucht man nicht unbedingt eine saure Rinse, je härter das Wasser, desto wahrscheinlicher braucht man sie. Bei manchen Seifen brauche ich inzwischen keine mehr, obwohl wir hartes Wasser haben, meistens mache ich aber dennoch eine. Nur kann ich den Essiggeruch im nassen Haar wirklich gar nicht leiden, daher nehme ich Zitronensäure. Kaltes Wasser nehme ich übrigens nie, dafür bin ich einfach zu kalt-piensig.

Wichtig: Saure Rinse gut ausspülen. Sonst kann man die Haare gleich nochmal waschen, weil sie aussehen wie 5 Wochen durchgefettet.
Peregrin hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 10:43
Habe ich noch nicht ausprobiert, da ich mich noch nicht richtig getraut habe, da da nicht draufstand, was für ein "Fettgehalt" die hat. Wenn ich nach dem Waschen mit öligen Haaren ende, will ich das nicht machen, wenn ich danach unter die Leute muss. :green:
Ich werde erst mal mein normales Shampoo aufbrauchen und dann probieren, denke ich.
Was ist es denn für eine Seife? Und steht da evtl. irgendwo ein "ÜF" mit %?

LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2229
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Seife für alles

#26

Beitrag von Peregrin » Sa 13. Jul 2019, 21:00

Steht leider nichts von Üf.Ist Aleppo Seife von Finigrana (100% Olivenöl) mit einer grünen Banderole, sollte dir das was sagen.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3197
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Seife für alles

#27

Beitrag von Stadteule » Sa 13. Jul 2019, 23:22

Den INCI nach dürfte sie gar nicht überfettet sein, sondern traditionelle Alepposeife ohne nachträglich zugefügtes Öl (obwohl mich das Glycerin in den INCI wundert, das wird nämlich eigentlich beim Ausaslzen vom Seifenkern getrennt. Aber egal. Jedenfalls ist laut INCI nur verseiftes Olivenöl enthalten).


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2229
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Seife für alles

#28

Beitrag von Peregrin » Sa 13. Jul 2019, 23:44

Was hieße das haarwaschtechnisch? :help:
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3197
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Seife für alles

#29

Beitrag von Stadteule » Sa 13. Jul 2019, 23:51

das kann man leider nicht über einen Kamm geschert sagen @Peregrin. :nein1:
Aber ganz sicher ist sie nicht zu fettig für die Haare, es kann höchstens sein, dass sie Dir zu wenig fettig ist. Das musst Du ausprobieren. Wie gesagt ist für meine Haut und Kopfhaut Alepposeife deutlich pflegender als beispielsweise eine o% überfettete normale Seife oder eine Kernseife aus anderen Ölen, aber wie das für Dich ist, wirst Du selbst feststellen müssen. :)


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Peach
Beiträge: 29
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 20:57
Wohnort: Freiburg

Re: Seife für alles

#30

Beitrag von Peach » So 14. Jul 2019, 00:21

Saure Spülung ist der Abschluss und wird üblicherweise nicht ausgespült.

Antworten