Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

pagan crafting - heidnisches Kunsthandwerk | Bitte nur eigene Bilder und Werke hier reinsetzen, bei fremden Werken nur ein Web-Link und wenn Ihr viele Bilder habt, bitte nur ein Link zu Eurer eigenen Gallerie hinein setzen, um Webspace zu sparen.
Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 570
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#1

Beitrag von Hagezorn » Sa 23. Mär 2019, 07:56

Hilfe ich brauche mal Euer Schwarmwissen.
Ihr wißt , ich arbeite auf einer Palliativstation.Sterben muß jeder mal,aber die Anghörigen sind oft sprachlos und wissen sich mit dem Sterbenden nicht zu beschäftigen.
Da hilft es oft,ein Buch in der Hand zu haben und vorzulesen.
Es muß kurz, interessant und berührend sein.
Da helfen oft Gebete und Segenssprüche,
Ich brauche Literaturtipps....Sonnengesänge aus allen 4 Winden habe ich bereits.
Aber ich brauche noch heidnische Alternativen.
Wer hat Ideen? :help:
Menschen brauchen einen Glauben,sonst hätte Ihre Existenz keinen Sinn....

Solasard
Beiträge: 716
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#2

Beitrag von Solasard » Sa 23. Mär 2019, 12:24

Buch Exkarnation
Von Rosina Sonnenschmidt

Gruß Sola

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2021
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#3

Beitrag von Peregrin » Sa 23. Mär 2019, 15:56

*gelöscht wegen Missverständnis* :ko:
Zuletzt geändert von Peregrin am Sa 23. Mär 2019, 23:51, insgesamt 1-mal geändert.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 570
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#4

Beitrag von Hagezorn » Sa 23. Mär 2019, 23:45

Trauergedichte sind nun nicht das was ich suche....
Bin gerade bei Kurzgeschichten und Liebesgedichten....
Ich hab auch schon einer Patientin Terry Prachett vorgelesen , die sich mit Begeisterung auf die nächste Vorlesestunde gefreut hat.
Es ist so schon schwer in Krankheit und beim Sterben etwas erfüllendes abzugewinnen.
Es muß kurz genug sein,das der Patient nicht ermüdet wird.
Es soll die Zuneigung des Angehörigen ausdrücken,auch wenn der Krebs das Gesicht enstellt und der Geruch unerträglich wird.
Es soll die Sprachlosigkeit nehmen ob des Grauens,dem Schock der Unvermeidlichkeit des Abschieds.
Und es soll die Lücke füllen,die christliche Lieder und Gebetsbücher füllen-wenn man kein Christ ist.
Deshalb frage ich Euch ja. :liebegrüße:
Und vor allem....meine Kollegen sollen das bei den entsprechenden Patienten auch vorlesen können.
Menschen brauchen einen Glauben,sonst hätte Ihre Existenz keinen Sinn....

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2021
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#5

Beitrag von Peregrin » Sa 23. Mär 2019, 23:54

Hagezorn hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 23:45
Trauergedichte sind nun nicht das was ich suche....
Oh shit, sorry! Ich habe da was völlig falsches gelesen! :papiertuete:

Haben die Patienten selbst keine Wünsche?

Wie ist es denn mit Kurzgeschichten aus Kinderbuch-Klassikern? Wenn es ältere Leute sind, haben die da vielleicht schöne Kindheitserinnerungen dran? Vielleicht sogar Kinderbücher, in denen subtil das Thema Tod vorkommt? "Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren oder "Die Reise auf der Morgenröte“ von C. S. Lewis' oder ähnliches? Oder noch subtiler: Märchen. Die sind schön kurz, die thematisieren die Heldenreise (die zumindest unbewusst die Zuhörer auf einen Übergang vorbereiten sollen), die haben ein Happy End zum "spirit uplifting". Und es gibt in vielen Bibliotheken diese "Märchen aus aller Welt"-Sammlungen, in denen auch unbekannte sind, wenn's nicht Grimm's Klassiker sein sollen.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 570
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#6

Beitrag von Hagezorn » So 24. Mär 2019, 09:01

seufz...
"Ich weiß es gibt viele schöne Mädchen....aber ich brauch Daten,Telefonnummern Adressen,,,"
Irgendwo gibt es einen vorlesbaren Text von Talisien.
Wie heißt das Buch? Damit ich es bestellen kann.
Es ist ne Privatinitative von mir. Mein Arbeitgeber gibt keinen Cent dazu.
Einige Texte hab ich von einer Lieben zur Herbst-Tag und Nachtgleiche. Eingängig und gut.
Aber ich kann keine Zettel verteilen.
Die Angehörigen denken nicht dran.
Die Patienten sollen ja nicht bekehrt werden.
Was ich brauche weiß ich.Nur ich habe keine Büchernamen.
Ist es zu kindlich fühlen sich die Patienten verarscht.Und die Kängruhchroniken sind zu flapsig.
Ich weiß nicht was ich noch besser erklären soll....
Menschen brauchen einen Glauben,sonst hätte Ihre Existenz keinen Sinn....

Benutzeravatar
Etain
Beiträge: 554
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 17:01
Wohnort: Breisach am Rhein

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#7

Beitrag von Etain » So 24. Mär 2019, 10:27

Keltische Märchen Hrg. Heinrich Dickerhoff
ISBN 978-3-86826-033-5

So was?
Da hätte ich noch mehr...

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 570
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#8

Beitrag von Hagezorn » So 24. Mär 2019, 11:53

YEPP!
Menschen brauchen einen Glauben,sonst hätte Ihre Existenz keinen Sinn....

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2021
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#9

Beitrag von Peregrin » So 24. Mär 2019, 13:23

Märchen von der Anderswelt
von Frederik Hetmann
ISBN: 3868260668

Der Druide und die Mondkönigin: Irische Märchen und Sagen
von Ursula Clemen
ISBN: 3538068410

Märchen aus Wales
von Frederik. Hetmann
ISBN: 3424007331

Märchen von Ketzern
von Marlies Hörger
ISBN: 3596106575
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2821
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Segen und Sprüche zum Abschied nehmen

#10

Beitrag von Schneewoelfin » Mi 27. Mär 2019, 18:38

Hi Hagezorn,
Hagezorn hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 07:56
Da helfen oft Gebete und Segenssprüche....Aber ich brauche noch heidnische Alternativen
ich finde den Chant
"We all come from the Goddess"

We all come from the Goddess
And to Her we shall return
Like a drop of rain
Flowing to the ocean

Hoof and horn hoof and horn
All that dies shall be reborn
Corn and grain corn and grain
All that falls shall rise again"

sehr schön.

Gibt´s inzwischen n ´zig Varianten, mit/ohne Gott etc auch vielfach vertont. wir haben das mal bei einem heidnischen Begräbnis gesungen, während wir die Urne zum Baum in einem Friedewald begleiteten - war schön und passend :)

Imo ist das aus dem Islam, bzw dem Koran "geklaut", denn man sagt dort, wenn man die Nachricht über den Verlust oder den Tod von jemanden hört:
"Innaa lillaahi wa innaa ilayhi raaji’oon" - wir kommen von Allah und zu Ihm kehren wir zurück Sure Al Baqarah, Vers 156
lässt sich also auch bei Muslimen verwenden.


Dann noch das "Wikingergebet" aus dem Film "Der 13. Krieger" *Gänsepelle* :herz2: :

“Dort treffe ich meinen Vater,
dort treffe ich meine Mutter,
meine Brüder und Schwestern,
dort treffe ich meine Ahnen von Beginn an.
Sie rufen nach mir,
sie bitten mich meinen Platz einzunehmen
unter ihnen in den Hallen von Walhalla,
wo die Tapferen ewig leben.”

lässt sich natürlich auch situativ ändern:
zB: "sie bitten mich meinen Platz einzunehmen
unter ihnen an den langen Tafeln in der Anderswelt/in den blühenden Hainen im Sommerland/ unter den Sternen im Himmel....."

oder auch das französiche Lied „ Faut-il nous quitter sans espoir“, jenachdem mit/ohne 4. Strophe

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad Din Rumi

Antworten