Bioenergetik-Erfahrungen?

Antworten
Runeninteressierter
Beiträge: 231
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Bioenergetik-Erfahrungen?

#1

Beitrag von Runeninteressierter » Sa 15. Sep 2018, 09:58

Hi
Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit Bioenergetik oder ähnlichem gemacht, bzw. kennt gute Bücher durch die man mal in das Thema reinschnuppern kann? Und mir von seinen Erfahrungen berichten kann? Ich suche eine positive Ergänzung zu meinen bisherigen Heilmethoden da ich evtl. vor habe mich im gesundheitlichen Bereich als Heilpraktiker beruflich zu entfalten. :)

Vielleicht gibt es hier ja jemanden der mehr darüber weiss

:liebegrüße:
R

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2713
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Bioenergetik-Erfahrungen?

#2

Beitrag von Schneewoelfin » Sa 15. Sep 2018, 15:36

Hi Runeninteressierter,
Runeninteressierter hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 09:58
Hi
Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit Bioenergetik oder ähnlichem gemacht, bzw. kennt gute Bücher durch die man mal in das Thema reinschnuppern kann? Und mir von seinen Erfahrungen berichten kann? Ich suche eine positive Ergänzung zu meinen bisherigen Heilmethoden da ich evtl. vor habe mich im gesundheitlichen Bereich als Heilpraktiker beruflich zu entfalten. :)

Vielleicht gibt es hier ja jemanden der mehr darüber weiss

:liebegrüße:
R
nein habe ich nicht....
[OT]aber schon letztes Mal, als Du vor ein paar Wochen einen Thread zu Deiner neuen spirituellen Richtung eröffnet hast, wollte ich Dich mal darauf ansprechen/schreiben: in meiner Wahrnehmung hastest Du alle paar Wochen von einer Heilmethode zur nächsten ... will Dir da nicht zu nahe treten, es fällt mir einfach nur auf ....vllt ist es ja einfach auch nur Interesse und Du praktizierst nicht alle paar Wochen etwas anderes - dann entschuldige ich mich für meine Fehlinterpretation
Nur für den Fall, dass meine Wahrnehmung zutrifft: es bringt nix, etwas kurz auszuprobieren und wenn nicht nach kurzer Zeit das gewünschte Ergebnis eintritt, nach was anderem zu suchen.... da braucht es schon etwas Durchhaltevermögen :)
zB die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) aktiviert die Selbstheilungskräfte im Menschen mittels Akupunktur, Kräutermedizin und entsprechender Ernährung, bis die aber wieder soweit aktiviert waren dauerte es bei mir 9 Monate, bis erste Resultate nachgewiesen werden konnten - jetzt bin ich seit 5 Jahren in TCM Behandlung und es ist ein grosser Fortschritt nachgewiesen, aber noch keine vollständige Heilung - sorry für den Offtopic, und hoffe, Du nimmst mir meine direkte Ansprache nicht krumm :) es fällt mir einfach nur auf und ich wollte das nur mal anmerken [/OT]

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Runeninteressierter
Beiträge: 231
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Bioenergetik-Erfahrungen?

#3

Beitrag von Runeninteressierter » Sa 15. Sep 2018, 16:03

Hi
Ich praktiziere eine Hand voll Methoden schon, jedoch hab ich halt die Bioenergetik gefunden und wollte das halt wissen. Ich praktiziere schon paar Sachen, jedoch war die Frage mehr aus Interesse heraus.
LG R

Regenbogen
Beiträge: 316
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 12:00
Kontaktdaten:

Re: Bioenergetik-Erfahrungen?

#4

Beitrag von Regenbogen » Sa 15. Sep 2018, 18:58

Hi Runeninteressierter -

Grundlagenbücher sind ja die Werke von Alexander Lowen, die auch ausführlich auf die Entstehung des Muskelpanzers eingehen. Ich finde diese auch ohne praktische Übungen machen zu wollen, sehr lesenswert.

Ich kenne aus einer Ausbildung bioenergetische Übungen - v.a. "Den Bogen" und die anschließende "Erdungsübung". Das sind Übungen, die sehr intensiv wirken, dh. auch intensive Gefühle freisetzen können. Alleine machen würde ich diese Übungen nur, wenn ich mich und meine "seelische Landschaft" schon sehr gut kenne.

Ich empfand die Übungen als sehr anstrengend; sie setzen viel Energie frei.

Beste Grüße

Regenbogen

Benutzeravatar
Rafael_Chiron
Beiträge: 775
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 18:42
Wohnort: München

Re: Bioenergetik-Erfahrungen?

#5

Beitrag von Rafael_Chiron » Mo 17. Sep 2018, 15:36

Regenbogen hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 18:58
Ich kenne aus einer Ausbildung bioenergetische Übungen - v.a. "Den Bogen" und die anschließende "Erdungsübung". Das sind Übungen, die sehr intensiv wirken, dh. auch intensive Gefühle freisetzen können.
@Regenbogen: Diese Übungen wie "den Bogen" kenne ich auch. Interessanterweise haben wir den früher auch im Aikido sehr viel geübt.

@Runeninteressierter: Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist, etwas über Bioenergetik aus Büchern lernen zu wollen. Besuche doch einfach mal einen Kurs, wo so etwas regelmäßig in einer Gruppe angeboten wird. Auch in den japanichen Kampfkünsten (Aikido & Iaido) wird mit ähnlichen Prinzipien gearbeitet, dazu habe ich Dir ja schon vor einiger Zeit per PN einige Adressen aus Deiner Umgebung mitgeteilt.

Wie Schneewoelfin schon sagte, ist es gut erst mal bei einer Sache zu bleiben, um damit echte Erfahrungen zu machen, und nicht immer wieder was Neues anzufangen.

:liebegrüße: Rafael Chiron

Benutzeravatar
Meridion
Beiträge: 217
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 21:32
Benutzertitel: < Lurker >

Re: Bioenergetik-Erfahrungen?

#6

Beitrag von Meridion » Di 18. Sep 2018, 15:05

Körpertherapeutische Verfahren speziell und Psychotherapie allgemein lernt man praktisch gar nicht aus Büchern.
Würde mich anschliessen bei der Empfehlung, Kurse oder Lehrer zu suchen...
Vg,
M

madgitana
Beiträge: 2
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 22:42

Re: Bioenergetik-Erfahrungen?

#7

Beitrag von madgitana » Fr 21. Sep 2018, 23:02

Ich mache derzeit einen Tantramassagekurs in 3 Blöcken, der zum grossen Teil aus Bioenergetik besteht. Das war auch der Grund, warum ich mich für diesen Kurs entschieden habe, weil Bioenegetik gerade nicht angeboten wurde, aber klar war, dass es auch die Grundlage dieses Kurses ist. Da der Workshop aber leider nicht an meinem Wohnort stattfindet, habe ich keine Übungspartner und kann daher auch nicht berichten, ob es was hilft.

Antworten