Gibt es hier Leute die dem keltischen Teil von Wicca angehören?

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3631
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Gibt es hier Leute die dem keltischen Teil von Wicca angehören?

#21

Beitrag von Hekate » Mi 11. Jul 2018, 18:31

Ich bin mal frech:

Im 5. Jahrhundert hilten sich die Franco-Kelten für Römer, eigentlich als Griechen, also als adelig, wissend + gelehrt.

Dieses Wissen, dürfte mehrheitlich also griechisches Wissen gewesen sein.

:yltype:
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Etain
Beiträge: 456
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 17:01
Wohnort: Breisach am Rhein

Re: Gibt es hier Leute die dem keltischen Teil von Wicca angehören?

#22

Beitrag von Etain » Mi 11. Jul 2018, 18:38

Peregrin hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 12:23
Und wie ich bereits sagte, habe ich weder Wicca mit Druiden noch CR mit Druiden verglichen. Ich habe "Druiden" mit "Druiden" verglichen.
Ich halte sehr viel von CR, nur hätte ich es selbst niemals mit Druiden überhaupt in Verbindung gebracht. Wie schon festgestellt wurde, gibt es nämlich bei CR keine Druiden (oder ich hab' es falsch verstanden). Ich war jedenfalls bisher in diesem Glauben.
Peregrin hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 12:23
Meiner Meinung nach ist CR eine exzellente Möglichkeit, sich zu informieren und mit dem Thema auseinanderzusetzen.
Ja der Meinung bin ich auch.
Peregrin hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 12:23
Die haben teils sehr großes Wissen und - was meiner Meinung nach noch wichtiger ist - sie trauen sich auch zu sagen: "Das wissen wir nicht, da gibt es keine Quellen drüber."
Das stimmt zweifellos.
Peregrin hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 12:23
Einem modernen Druiden, der sich als Nachfahre und Träger des Wissens und der Tradition der alten keltischen Druiden sieht, fällt es sicherlich schwerer, das zuzugeben. Er muss es aber auch nur zugeben, wenn sein Anwärter kein ausreichendes Vorwissen mitbringt, und man ihm Allmögliches aus anderen Traditionen als "uraltes celtisches Weisthum" vermitteln kann.
Das ist für mich eine Frage des Charakters! Wer nicht die Stärke aufbringt die Wahrheit zu sagen, sollte das zugeben können. Um Druide zu werden muss man, soviel ich weiß, viel Lernen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass da so ein wichtiger Punkt fehlt.
Peregrin hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 12:23
Etain, ich finde es sehr zielführend, da für mich die Grundlagen des Druidentums in der keltischen Religion und Kultur zu suchen sind, ohne selbige gibt es keine Druiden. (Die Druiden davon zu trennen, das ist m.E. der Gründe, warum so viele sonderbare "Druiden" unterwegs sind.)
Ich finde es grundlegend wichtig zwischen Keltentum und Druidentum zu unterscheiden. Wer sich über das Keltentum informieren will ist beim CR richtig. Keine Frage. Wer etwas über das Druidentum wissen will, muss m.M.n. nicht zwingend mit den Kelten anfangen. So meine Erfahrung. Was Druiden betrifft so glaube ich mittlerweile fast, dass es sich ähnlich wie bei Wicca verhält. Es gibt solche und solche. Da sind halt auch mal ein paar sonderbare dabei. ;)

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1439
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Gibt es hier Leute die dem keltischen Teil von Wicca angehören?

#23

Beitrag von Peregrin » Mi 11. Jul 2018, 19:12

Etain hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 18:38
Wer etwas über das Druidentum wissen will, muss m.M.n. nicht zwingend mit den Kelten anfangen. So meine Erfahrung.
Wenn das nur Leute sind, die Magie betreiben und die Natur toll finden, die aber nichts mit den Kelten zu tun haben, warum schmücken die sich dann selbst mit der Bezeichnung "Druide"?

Und warum sollte sich OdinsEye mit einem Druidentum beschäftigen, das nichts mit den Kelten zu tun hat, obwohl er doch nach denen gefragt hat?

Benutzeravatar
Etain
Beiträge: 456
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 17:01
Wohnort: Breisach am Rhein

Re: Gibt es hier Leute die dem keltischen Teil von Wicca angehören?

#24

Beitrag von Etain » Mi 11. Jul 2018, 20:42

Peregrin hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 19:12
Wenn das nur Leute sind, die Magie betreiben und die Natur toll finden, die aber nichts mit den Kelten zu tun haben, warum schmücken die sich dann selbst mit der Bezeichnung "Druide"?
Warum machen manche Menschen unlogische Sachen? Warum nennen sich manche Wicca, die keine sind? Ich weiß es nicht. Wenn ich spekulieren müsste, würde ich annehmen, weil sie keine bessere Bezeichnung kennen und ihnen gleichzeitig ein Name für die Sache wichtig ist. Am Besten fragst du solche Leute direkt.
Peregrin hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 19:12
Und warum sollte sich OdinsEye mit einem Druidentum beschäftigen, das nichts mit den Kelten zu tun hat, obwohl er doch nach denen gefragt hat?
Ich persönlich denke, dass das Druidentum mindestens teilweise keltisierend ist, wenn es nicht direkt mit dem Keltentum zu tun hat. OdinsEye ist neu bei uns und hat sich allgemein erkundigt. Deshalb ging ich davon aus, dass beides in Frage kommen könnte: Keltentum und/oder Druidentum. Je nachdem wo man den Schwerpunkt legt. :)

OdinsEye
Beiträge: 12
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 17:37
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gibt es hier Leute die dem keltischen Teil von Wicca angehören?

#25

Beitrag von OdinsEye » Fr 13. Jul 2018, 18:58

Hallo:)
ich lese gespannt mit und erkundige mich nebenbei über die ganzen Bergriffe etc.
Finde es sehr spannend und vor allem informativ. Wie schon gesagt wurde bin ich ein kompletter Neuling und finde das" Aufklären" relativ gut da ich so mal jede "Partei" vorgestellt bekomme und deren Vor und Nachteile grob gesagt bekomme. Würde mich über weitere Informationen freuen!

Mfg OdinsEye

Antworten