Kräuter lange haltbar und frisch

Young_wca
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Jun 2018, 23:36

Kräuter lange haltbar und frisch

#1

Beitrag von Young_wca » Mi 27. Jun 2018, 09:45

Halli Hallo Ihr Lieben,

Da mein Balkon nicht wirklich groß ist und ich wenig Platz habe Kräuter anzubauen habe ich lange überlegt wie ich meine Kräuter für diverse Zauber lange haltbar machen könnte. Was bringt mir ein Basilikum für meinen Liebeszauber wenn er so tot ist wie seine Liebe zu mir haha.
nach langer Recherche bin ich auf viele Arten der Konservierung gestoßen. Klassisch natürlich trocken, in Öl oder als Salz. ich wollte aber frische Kräuter und kein von Öl triefendes etwas... Mein 1. versuch Startete mit einfrieren der Kräuter, doch oh schreck nach dem Tauen waren die Kräuter natürlich auch nicht gerade frisch.

Nachdem ich eine Weile garnicht mehr weiter geforscht hatte sondern immer wieder frische Kräuter gekauft hatte kam mir ganz zum spaß eine Idee

Also hier mein TIPP:

Bevor ich die Kräuter einfror belege ich sie mit einem kleinen Schutzzauber. was total banal klingt klappte zu meinem Erstaunen super. Ich testete es mit einer Dose normalen Kräutern und einer Dose verzauberten, stellte alles ins Eisfach und wartete einige Wochen.

nachdem ich beide wieder auftaute waren die Normalen Kräuter lasch und unschön anzusehen hingegen die "geschützten" Kräuter waren fast wie neu.
trotzdem empfehle ich sie nach dem auftauen in klares Wasser zu legen und dann vorsichtig mit Tüchern zu Trocken.

Kennt jemand Haltbarkeits-Zauber oder kann mir helfen eventuell einen eigenen zu erschaffen?

Hoffe ich konnte euch helfen. Probiert es gerne mal aus und schreibt mir wie es bei euch gelaufen ist.

LG Young_wca
Ein kleiner Funken entfacht nicht selten ein großes Feuer. So sei ein Funken.

Young_wca
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Jun 2018, 23:36

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#2

Beitrag von Young_wca » Mi 27. Jun 2018, 11:55

Hallo @Athunis,

Ja trocknen ist auch super aber ich wollte sie ja frisch. Ich habe aus Erfahrung gemerkt, dass frische Kräuter bei verschiedenen Zaubern bessere Ergebnisse Erziehlen. Zum Räuchern oder verbrennen ist das natürlich nichts aber gerade für Rituale oder ähnliches sind frische Kräuter super.
Ein kleiner Funken entfacht nicht selten ein großes Feuer. So sei ein Funken.

Young_wca
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Jun 2018, 23:36

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#3

Beitrag von Young_wca » Mi 27. Jun 2018, 13:52

@Athunis

Über Tipps freue ich mich immer extrem :)

Im Moment Versuche ich mich an einem Schutzzuber mit einem Salbei-Baldrian Sud den ich diesen Vollmond ausprobieren möchte. Der Sud sollte idealerweise in einer klaren Mondnacht um das Haus verteilt werden. Dazu gibt es auch einen Spruch. Mal sehen wie es klappt.
Ein kleiner Funken entfacht nicht selten ein großes Feuer. So sei ein Funken.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4012
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#4

Beitrag von Hekate » Mi 27. Jun 2018, 18:16

Ein Gitter an die Wand des Balkons und kleine Töpfe dran und vertikal anbauen.

Die frischerste Variante.

=> Traditionell
Ist trocknen.

Gruss

Hetake
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1785
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#5

Beitrag von Peregrin » Mi 27. Jun 2018, 18:29

Young_wca hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 09:45
Was bringt mir ein Basilikum für meinen Liebeszauber wenn er so tot ist wie seine Liebe zu mir haha.
Da sehe ich das Problem in deiner Anschauung, nach der eine trockene Pflanze eine tote Pflanze sei, anstatt eine - ohne ihren Wassergehalt - hochkonzentrierten Pflanze mit dadurch potenzierter Wirkung. :green:

Eine eingefrorene Pflanze, die man beim Auftauen in Wasser legt, mag dadurch äußerlich noch nett aussehen aber die wäre für mich eher tot. Frost in der Natur sorgt fürs Ende eines Lebenszyklusses.
(Und biologisch/chemisch ist das auch nicht das Wahre, da dabei viel "getötet" aka viel von dem umgewandelt wird, was die lebende Pflanze ausgemacht hat.

Benutzeravatar
Rafael_Chiron
Beiträge: 883
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 18:42
Wohnort: Bayern

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#6

Beitrag von Rafael_Chiron » Mi 27. Jun 2018, 23:18

Peregrin hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 18:29
Da sehe ich das Problem in deiner Anschauung, nach der eine trockene Pflanze eine tote Pflanze sei, anstatt eine - ohne ihren Wassergehalt - hochkonzentrierten Pflanze mit dadurch potenzierter Wirkung. :green:
Eine weitere klassische Methode wäre die alkoholische Tinktur. Da könnte man auch die Frischpflanze einlegen...

:liebegrüße: Rafael Chiron

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1785
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#7

Beitrag von Peregrin » Mi 27. Jun 2018, 23:37

:girlie-nick:

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1955
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#8

Beitrag von Lakeisha » Do 28. Jun 2018, 06:48

Rafael_Chiron hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 23:18
Peregrin hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 18:29
Da sehe ich das Problem in deiner Anschauung, nach der eine trockene Pflanze eine tote Pflanze sei, anstatt eine - ohne ihren Wassergehalt - hochkonzentrierten Pflanze mit dadurch potenzierter Wirkung. :green:
Eine weitere klassische Methode wäre die alkoholische Tinktur. Da könnte man auch die Frischpflanze einlegen...

:liebegrüße: Rafael Chiron
......schöne Idee, kann man auch "versprenkeln"..... aber - ob erfroren oder ersäuft und konserviert, wo ist da der Unterschied....Tod ist Tod...... ;)

GlG, BB, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1785
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#9

Beitrag von Peregrin » Do 28. Jun 2018, 12:09

Lakeisha hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 06:48
Tod ist Tod...... ;)
Wallendes, langes, glänzendes Haupthaar, das für Vitalität und Schönheit steht und sexuelle Gelüste beim Betrachter weckt, besteht aus nichts weiter als toten Hornzellen.
Kraftfutter, das Weidetiere über einen langen Winter ernährt und am Leben erhält, sind tote, gepresste Pflanzenfasern.
Edelsteine sind nichts weiter als Mineralien, leblose Materie.
Sigillen und Runen sind Tintepartikel auf toter Zellulose und ein Zauberstab ist ein toter Ast.

Doch, doch, ich bleibe dabei, das die Anschauung was "Leben" ist, ein Problem sein kann in der magischen Praxis. ;)

Athunis hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 10:19
Ab dem Moment wo man sie abzwickt ist sie sowieso tot. ;))
Schon mal erfolgreich Stecklinge und Ableger von einer Pflanze gemacht? ;) Den Stumpf eines gefällten Baumes im Garten gehabt, der immer wieder neu ausgetrieben ist obwohl du jedes Mal die Triebe gekappt hast, da du den ja loswerden wolltest? Einen Weidezaun aus blattlosen, geflochtenen Stöcken gehabt, der ausgetrieben ist?

Ich habe seit Wochen in der Küche abgezwickte Rosmarinzweige in einem Glas stehen. Wollte ich eigentlich wegwerfen, da ich keine Verwendung mehr für die habe. Dann habe ich aber gesehen, dass alle Zweige Wurzeln getrieben haben.

Vor Jahren waren doch mal die "Rosen von Jericho" so hip, dass es sie in jedem Esoterik-Laden zu kaufen gab. Sollte mal wieder Trend werden, da die gartenlose Stadthexen viel über tote, vertrocknete Pflanzen lehren kann.

Totgesagte leben länger. Macht Gartenarbeit und erlebt Wunder. :D

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1955
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#10

Beitrag von Lakeisha » Do 28. Jun 2018, 13:02

Lieber Peregrin,

jaaaa - is ja schon gut... manche Todgeglaubten leben länger :girlie-nick: ;)

.... meinte ja nur, was erfroren oder in Alkohol ertränkt wird is ganz bestimmt nicht mehr so lebendig, als dass es z.B. neue Wurzeln treiben könnte....
z.B. hat auch der Rosmarin in meinem angesetzten Rosmarinöl oder -Essig keine Wurzeln mehr getrieben.... hach, egal ...
Thema Edelsteine - oh, das sehe ich anders.... für mich "leben" sie... schon mal Moquis zum Freund gehabt? ;)
Sigillen und Runen - ähm, meinst Du den Zustand vor oder nach der "Prägung"? ;)

.... bin nur froh, dass Dir mein wallendes, langes glänzendes Haupthaar nicht vor der Nase rumwedelt :haumichwech:

GlG, *peregrinmalungefragtundfrech :love1: * ;)
bb, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Antworten