Öffentlichkeitsarbeit

Für Anfragen von Reportern und Schreiberlingen u.s.w.
Benutzeravatar
Etain
Beiträge: 603
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 17:01
Wohnort: Breisach am Rhein

Öffentlichkeitsarbeit

#1

Beitrag von Etain » Do 24. Okt 2019, 11:52

​Hallo ihr Lieben!

Wie öffentlich macht ihr euren Glauben?

Ich gehe sehr offen damit. Das wird auch bei meiner Arbeit für die Pagan Federation International Deutschland e.V. sichtbar. Da haben wir jetzt u.a. eine Anfrage vom SWR. Sie haben von Coven-Gründungen in Rheinland-Pfalz gehört und würden gerne ein 1-2 minütiges Filmchen für ihren Instagram-Kanal drehen, bei dem gezeigt wird, wie Pagane leben und wo es Unterschiede gibt. Leider wohne ich im falschen Bundesland, sonst würde ich es sofort unterstützen. Allein um zu zeigen, dass wir keine Spinner sind!

Vielleicht gibt es hier jemanden aus Rheinland-Pfalz, der sich so etwas vorstellen kann? Natürlich würde die PFI DE bei Bedarf unterstützend beistehen. Bei Fragen oder Interesse gerne bei mir melden! Oder hier schreiben.

Liebe Grüße,
Etain

Benutzeravatar
Raija
Beiträge: 11
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 12:01
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#2

Beitrag von Raija » Do 24. Okt 2019, 14:13

Hallo Etain!

Ich lebe meinen Glauben sehr öffentlich aus, was sich in meinem Hobby im Reenactment auch sehr gut anbietet ohne schief angesehen zu werden.
Leider komme ich aus Niedersachsen, nicht aus Rheinland-Pfalz. Aber mich würde interessieren was die Pagan Federation International Deutschland e.V. ist, ich habe davon nie gehört.

Liebe Grüße,
Raija

Benutzeravatar
Ashar Starchild
Beiträge: 2903
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: Traveller
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#3

Beitrag von Ashar Starchild » Do 24. Okt 2019, 14:22

Hallo Raija,
Raija hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 14:13
Aber mich würde interessieren was die Pagan Federation International Deutschland e.V. ist, ich habe davon nie gehört.
hier ist ein Link zu dem PFI Artikel Was ist die PFI?

und falls Du aud Facebook bist, da gibt es auch eine Info Seite die heisst einfach "Pagan Federation International Deutschland"

:)

LG Ashar
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad Din Rumi

Benutzeravatar
Raija
Beiträge: 11
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 12:01
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#4

Beitrag von Raija » Do 24. Okt 2019, 14:46

Ashar Starchild hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 14:22
Hallo Raija,
Raija hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 14:13
Aber mich würde interessieren was die Pagan Federation International Deutschland e.V. ist, ich habe davon nie gehört.
hier ist ein Link zu dem PFI Artikel Was ist die PFI?

und falls Du aud Facebook bist, da gibt es auch eine Info Seite die heisst einfach "Pagan Federation International Deutschland"

:)

LG Ashar
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Kätzchen2904
Beiträge: 84
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:31

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#5

Beitrag von Kätzchen2904 » Fr 25. Okt 2019, 07:00

Ich komme auch nicht aus NRW allerdings frage ich mich was die eigentlich da filmen wollen? Wir laufen doch nicht 24/7 in Roben rum. Und bei meiner morgenmeditation möchte ich niemanden dabei haben. Mh keine Ahnung was denen da so vorschwebt. :girlie-oh-my-god:

Zur Frage wie öffentlich man seinen Glauben macht... jahrelang wusste es nicht mal mein Mann. Dachte ich zumindest :green: :green: ich hab es ihm jeden falls erst vor ein paar Monaten aktiv erzählt. Das ich naturreligiös veranlagt bin, hat er schon gemerkt, meinte er. Aber sonst... ich möchte das auch gar nicht öffentlich machen. Mir werden später Kinder anvertraut und ich möchte nicht, dass man mir meine Kompetenzen abspricht nur weil ich meine spirituelle Seite so ausdrücke. Und andererseits ist das für mich so privat, dass ich denke es geht niemanden was an. So wie ich nicht rumlaufen würde und schreie: ich bin veganerin, würde ich auch nicht rumlaufen und schreien ich bin eine Hexe. :feuer:

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 645
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#6

Beitrag von Hagezorn » Fr 25. Okt 2019, 07:03

Auf Arbeit im Krankenhaus habe ich derzeit keine Probleme.
Das war vor Jahren noch anders.
Und ja-ich hab halt die Wicca-Rede zitiert-an die ich mich noch nie gehalten habe.
In dem Zusammenhang-danke für diese Idee an die WICCA. :liebegrüße:
Menschen brauchen einen Glauben,sonst hätte Ihre Existenz keinen Sinn....

Benutzeravatar
LiH
Beiträge: 596
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:49
Wohnort: Enzkreis
Kontaktdaten:

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#7

Beitrag von LiH » Fr 25. Okt 2019, 07:30

Hallo Etain,

Danke für die interessante Frage und die Information über die Pagan Federation International Deutschland e.V.!
Ich wusste bis heute nicht, dass es euch gibt.
Ich habe mich auf eurer Seite umgeschaut und bin begeistert.

Wie öffentlich gehe ich mit meinem Glauben um...wenig...mir haben diverse Reaktionen aus der Vergangenheit zwischenzeitlich die Lust daran verdorben, darüber zu reden. Außer hier mit euch, und mit sehr wenigen anderen Menschen, die ich offline kenne.

Mittlerweile ist as aber so, dass ich mich nicht mehr verstecken mag.
Deswegen wage ich mich nach und nach wieder heraus mit meiner Naturspiritualität.
Und - oh Wunder - wenn ich mich nicht gleich beim ersten Gegenwind ducke, sondern dazu stehe, wird es bisher auch mit Respekt behandelt.

Mir kommt allerdings zugute, dass ich in der kreativen Branche arbeite.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es für einen Buchhalter oder eine Juristin schwieriger sein könnte.

liebe Grüße,

LiH

Benutzeravatar
Dennis
Beiträge: 676
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:35
Benutzertitel: BTW / Minos
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#8

Beitrag von Dennis » Fr 25. Okt 2019, 09:20

Was die sich vorstellen, wäre sehr interessant zu wissen.

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 2434
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Zaunreiter
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#9

Beitrag von Satyr » Fr 25. Okt 2019, 10:12

Etain hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 11:52

Wie öffentlich macht ihr euren Glauben?
Hallo,

also ich mache ihn nicht öffentlich, bzw ich zeige es nicht auffällig.
Abgesehen, wenn jemand zufällig mein kleines Pentagramm sieht, könnten Rückschlüsse gezogen werden.
Ich bin aber auch noch nie groß gefragt worden. Für mich ist das halt Privatsache und geht keinen etwas an.
Wird es mal Thema oder ich werde direkt gefragt, schau ich noch welches Umfeld es ist und ob ich darüber berichten möchte. Verstecke meine Ansichten dann jedoch auch nicht.
Etain hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 11:52

würden gerne ein 1-2 minütiges Filmchen für ihren Instagram-Kanal drehen, bei dem gezeigt wird, wie Pagane leben und wo es Unterschiede gibt.
1 - 2 Minuten? wirklich? welchen Inhalt soll der Filmschnipsel beinhalten? Und welche Absicht hegt der Produzent damit?
Welche Unterschiede ? Ich bezweifle, dass es seriös angelegt ist. Sorry.

Benutzeravatar
Mara
Beiträge: 54
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 10:35
Benutzertitel: Mara

Re: Öffentlichkeitsarbeit

#10

Beitrag von Mara » So 27. Okt 2019, 23:30

Hallo :)

ich wohne leider auch nicht in der Gegend, aber ich finde solche Projekte super! (Und ich bin ein bisschen erschrocken, dass hier Leute die PFI kennen...für mich wart ihr mein erster seriöser Anlaufpunkt idea )

Gut gemachte Öffentlichkeitsarbeit kann sehr dabei helfen Vorurteile abzubauen! Und solche Instafilme dienen nicht dazu, ein ganzes Lexikon wiederzugeben, sondern um zB Interesse zu wecken oder Anlaufstellen für bereits Interessierte zu vermitteln. Oder man schneidet kurz die Vielfalt der paganen Strömungen an, oder zeigt besonders die Naturverbundenheit, oder...
Und niemand ist gezwungen, intime Details aus seiner Glaubenspraxis zu offenbaren.
Etain hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 11:52
Wie öffentlich macht ihr euren Glauben?
Ich kann mir vorstellen, dass es sehr vom individuellen Umfeld abhängt. Nicht nur, welchen Beruf man ausübt usw, sondern auch, ob man überhaupt ein "paganes" Umfeld hat und damit zufrieden ist. Ich habe zB nur wenige Menschen in meinem persönlichen Dunstkreis, die so ticken wie ich, aber ich hätte gerne mehr Gleichgesinnte...also gehe ich aktiv auf die Suche und spreche dabei offen über meinen Glauben.

LG Mara
Ich sehe lieber in deine Augen als auf meinen Bildschirm.

Antworten