Seite 1 von 1

Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: So 25. Nov 2018, 15:11
von <kranich>
Kurzfassung:

in Netflix' "Chilling adventures of Sabrina" wurde eine Teufelsstatue verwendet, die der des TST recht ähnlich sieht. Der TST fand das uncool, weil der Teufel (mal wieder) schlecht wegkommt. Oder so ähnlich.

Liegt wohl auch daran, das TST einen haufen Hatemails bekommen hat, in der der Satanische Tempel beschuldigt wird, Junghexen zu Mobben. *Kopf -> Tisch*

https://guacamoley.com/the-scoop/2018/1 ... n-reality/

Und ich habe ein neues Wort gelernt:asisine.

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Fr 14. Dez 2018, 07:39
von izento
Ich weiß zwar nicht was du uns mit dem Beitrag sagen wolltest, aber ich kenne zufällig einige vom TST.

Die waren einfach nur sauer, weil "ihr" gütiger Baphomet als "Teufel" (der dunkle Lord) dargestellt wurde.
In der Hinsicht sind die halt genauso spiessig wie die Christen. Dem Papst würde es auch nicht schmecken, wenn eine Hexe Schadenszauber unter einem Kruzifix machen würde ... obwohl ... :wolke:

Bezüglich der Falschdarstellung des "Gehörnten" (siehe oben links) sollten allerdings auch die Wicca etwas sensitiv sein.

Und hier noch ein funktionierender Link:
https://www.reuters.com/article/us-netf ... SKCN1ND2Z1

Und noch etwas verständlicher in Deutsch:
http://www.tekk.tv/news/satanische-temp ... rfluessig/

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Fr 14. Dez 2018, 09:21
von Dennis
Ich als Wicca habe das als recht unterhaltsame Serie angesehen... und was den Dunklen Lord angeht, denke ich eher an Potter, als an unseren Gehörnten Gott (des Waldes) - auch wenn dieser Titel ein paar Mal benutzt wurde.

LG, Dennis

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Fr 14. Dez 2018, 10:04
von izento
Dennis hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 09:21
... und was den Dunklen Lord angeht, denke ich eher an Potter, als an unseren Gehörnten Gott ...
Das haben die von der CoS auch gesagt und sich in diesem Punkt sogar vom TST distanziert.
Ob die Muggels / Stinos das allerdings auch so sehen wage ich zu bezweifeln.
Für viele ist alles was Hörner trägt gleich der "Teufel".

Einige christliche Gemeinden in USA wollen sogar Serien wie Sabrina oder Filme wie Harry Potter ganz verbieten lassen.

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Fr 14. Dez 2018, 12:16
von Hekate
Mal auch mit mixen.

:girlie-gfk:

Teufel/Satan: Der mit den Widderhörnern, ist der jeweilige Stammesziegenbockgott, der Schafs- und Ziegennomaden. Wie z. B. bei den Semitien.

Der Gehörte: Damit sind die Geweihtragende Hirschgottheiten gemeint.

Und ja, das ist ein unterschied.

Das die Mono's das nicht so sehen, sondern alles negieren, ist auch klar.

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Fr 14. Dez 2018, 22:26
von Fiep
izento hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 10:04
Einige christliche Gemeinden in USA wollen sogar Serien wie Sabrina oder Filme wie Harry Potter ganz verbieten lassen.
USA? Warum soweit weg? Ich musste ohne Bibi Blocksberg, Sailor Moon, Harry Potter und Herr der Ringe groß werden.
Kommt ja alles vom Teufel. Und nee der muss keine Hörner haben damit er der Teufel ist. Alles was nicht die Dreieinigkeit oder ein Engel ist, aber ein "übernatürliches Wesen" ist eh der Teufel, ein Dämon, oder wurde vom Teufel geschickt :würg:

Willkommen im christlichen Deutschland :girlie-lala:

Ich werde mir die Serie auf jeden Fall ansehen und es ist mir recht egal was in Film und Fernsehen verwendet wird. Das ist schließlich ein Fantasiegebilde. Was ich nur gar nicht ausstehen kann, ist wenn etwas mit vollster Absicht und Ernst in einem realitätsgetreuem Setting verunglimpft wird. Dann unterstelle ich dem (Drehbuch-)Autor die Absicht die Meinung des Publikums aktiv beeinflussen zu wollen.

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 09:30
von Windauge
Ich bin etwas spät dran bei dem Thema und muss sagen, dass ich die Serie ganz unterhaltsam finde. Man muss solche Sachen einfach als das betrachten was es ist: eine (Netflix-) Serie.
Was mir dabei nur sauer aufgestoßen ist, war die Social Media Aktion von Netflix Deutschland. Es wurde der Hashtag #wirsindwicca verwendet um die Show auf Instagram zu promoten. Hat das noch jemand mitbekommen? :aufkopf:

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 09:37
von Stadteule
Windauge hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 09:30
Was mir dabei nur sauer aufgestoßen ist, war die Social Media Aktion von Netflix Deutschland. Es wurde der Hashtag #wirsindwicca verwendet um die Show auf Instagram zu promoten. Hat das noch jemand mitbekommen? :aufkopf:
nee, habe ich nicht. :papiertuete:
Ich wollte vor ein paar Tagen die zweite Staffel anfangen und habe in der ersten Folge wieder abgebrochen, weil Sabrina mich nervt. :mad3: Wenn ich überreaktiv feministische Mädels (versus die dazu gehörenden altpatriarchal narzistischen Deppen) wieder abkann, guck ich dann weiter...


LG, Stadteule

Re: Netflix, Sabrina & der Teufel

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 13:26
von Bodecea
Ich muss sagen, dass ich die Serie recht amüsant finde. Frag mich schon, wann in Foren wie diese die ersten "Ich will satanische Hexe werden!"-Kids aufschlagen :-D.

@Fiep - furchtbar :-(. Ich habe ehedem mal ein wenig in freikirchlichen Foren herumgeguckt und kenne deren Meinung zu allem bösen (Harry Potter!!! Schnappatmung! Harry Pooottter!!!)