Verehrung Loki

Benutzeravatar
Suraklin
Beiträge: 115
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 20:11
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Verehrung Loki

#1

Beitrag von Suraklin » Di 18. Dez 2018, 21:45

Liebe Mithexen, -heiden, Zauberer und Mitforisten,

Ich suche bereits seit einiger Zeit Artikel, Bücher und Websites zum Thema Lokiverehrung. Mir geht es um rituelle Handlungen, Assoziationen, heilige Steine und Farben, Gebete, Lieder...einfach alles, was die tägliche persönliche Praxis bereichern könnte.

Da meine Suche von sehr eingeschränktem Erfolg gekrönt war, wende ich mich an die erfahrenen Weltenreisenden hier und bitte Euch um nützliche Links u.Ä..

Ich suche ausdrücklich nicht eine Grundsatzdiskussion darüber, ob es „gut“ oder „sinnvoll“ sei, Loki zu verehren. Wen das Thema schon negativ triggert, kann den Faden ja einfach ignorieren.

Vielen Dank für Eure Hilfe und erkenntnisreiche Raunächte!

Suraklin

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2139
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Verehrung Loki

#2

Beitrag von Peregrin » Di 18. Dez 2018, 22:22

Den Klassiker, Georges Dumezils "Loki" kennst du sicher schon? Ansonsten wirst du wohl nur eher Aufsätze o.ä. finden oder aber eben Monographien aus dem neuheidnischem Bereich, da Loki bei den Altvorderen wohl keinen Kult hatte. Wird also selbst erfinden angesagt sein. ;)
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4296
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Verehrung Loki

#3

Beitrag von Hekate » Di 18. Dez 2018, 22:48

Loki mag jede Form von Glücksspiel und ist Alkohol nicht abgeneigt.

Eine Runde würfeln, ist im lieber als ein steifes Ritual.

Allerdings hat er einen absoluten "eigenen Kopf".

Du weisst, das er ein "Trickser," ist???

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2139
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Verehrung Loki

#4

Beitrag von Peregrin » Mi 19. Dez 2018, 07:25

Was mir noch zu "Stein" eingefallen ist: Selbst ein Replik vom Essestein von Snaptun aus Speckstein werken. (Geht sicher auch in Verbindung mit Feuer, z.B. als Teelichthalter oder so etwas, obwohl diese Art Feuer vielleicht etwas zu "zahm" ist.

Den meine ich: http://jelling.natmus.dk/om-jelling/vik ... tunstenen/
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1614
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: im Wald hinter dem Strand

Re: Verehrung Loki

#5

Beitrag von izento » Mi 19. Dez 2018, 08:08

Loki-Verehrung gibt es eigentlich nur bei Rökkatru.
Das ist neben Asatru und Vanatru aber eher schwach besetzt.

Historisch soll es praktisch keinerlei Loki-Verehrung gegeben haben.
Warum auch?
Ein Riese der sich bei den Asen einschleicht (Blutsbrüderschaft mit Odin) und ihnen dann doch nur "Streiche" spielt.

Über Rökkatru gibt es ein wenig hier:
http://www.northernpaganism.org/rokkatr ... katru.html

dunkle Grüsse
izento
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Benutzeravatar
Suraklin
Beiträge: 115
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 20:11
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Verehrung Loki

#6

Beitrag von Suraklin » Mi 19. Dez 2018, 09:19

Hekate hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 22:48
Du weisst, das er ein "Trickser," ist??
Aber natürlich! Ich kenne die Geschichten aus der Edda und habe bereits mit Loki magisch gearbeitet.

Fachliteratur habe ich bislang nicht gewälzt. Zum Einen, weil mir Empfehlungen fehlen (Danke, für die Buchnennung), zum Anderen weil ich meine bisherigen Erfahrungen nicht so recht mit der dualistischen Sicht einiger Asatru in Übereinstimmung bringen kann.
Das einzige Buch zu Loki in meinem Besitz ist Loki Laufeyson von Erika Steinbach. Und das ist aus einer sehr persönlichen Sicht geschrieben und deutet die Edda stark um bzw. färbt die Geschichten ein.

Deswegen suche ich ja nach Praxiserfahrungen.

Der Hinweis auf Rökkatru ist da sicher wertvoll. Danke!

Würfel sind eine gute Anregung. Ich denke außerdem an Feuerstein, Grau und Seide.
(Ich betreibe kein Reenactment, daher kommt es eher auf Assoziation an als auf historische Korrektheit 😉)

Ich freue mich auf weitere Ideen!

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2139
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Verehrung Loki

#7

Beitrag von Peregrin » Mi 19. Dez 2018, 14:27

Ein Fischernetz kann noch sein Symbol sein.

Rituelle Handlungen: crossdressing. Vielleicht sogar mit Fischernetz als Umhang?
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4296
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Verehrung Loki

#8

Beitrag von Hekate » Mi 19. Dez 2018, 14:49

Ich denke außerdem an Feuerstein, Grau und Seide.
Du meinst also tatsächlich - Verehrung?

Dann würde ich eher an Katzengold, Glasperlen, Spielpapiergeld, Zaubertricks Sachen, halt alles womit man betrügen kann.
Und alle Glücksspiel Sachen denken.

Aber auch alle Partysachen.

Gruß

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Suraklin
Beiträge: 115
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 20:11
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Verehrung Loki

#9

Beitrag von Suraklin » So 30. Dez 2018, 22:45

Fischernetz und Katzengold sind auf jeden Fall gesetzt. Dazu ein Joker aus einem Kartenspiel.

Danke für Eure Anregungen!

Benutzeravatar
Viridis
Beiträge: 20
Registriert: Di 19. Feb 2019, 19:34
Wohnort: Bodensee

Re: Verehrung Loki

#10

Beitrag von Viridis » Mo 25. Feb 2019, 20:09

Hallo Suraklin,

ich habe mir auch schon einige Gedanken zum Thema Loki"verehrung" gemacht, weil ich auch eine Affinität zu diesem Gott verspüre. Ich schreibe Verehrung in Anführungszeichen, weil es ja grundsätzlich eine Frage ist, ob Du einen Gott (sozusagen "von unten her") verehren willst, oder ob es eher um eine energetische Annäherung, eine Auseinandersetzung mit seiner Persönlichkeit, seinen Kräften etc. geht.
Meine (persönliche und daher keineswegs als allgemeingültig anzusehende) Erfahrung ist, dass gerade Loki mit Verehrung und Unterwürfigkeit wenig anfangen kann - ganz einfach, weil es auch seinem eigenen Naturell nicht entspricht. :green:

Dass Deine (Netz-)Suche von eingeschränktem Erfolg gekrönt war, wundert mich nicht, denn Loki als zwiespältiger und historisch "unbeliebter" Gott sucht seine Wege (und Gefolgsleute) wohl eher im Verborgenen. ;)

Wikipedia dazu:

Verbreitung in der Wikingerzeit:
Der Gott war allgemein wenig beliebt; man benannte seine Kinder nicht nach ihm. Wikingerzeitliche Darstellungen sind entsprechend selten.


Soweit ich weiß, gibt es auch keine Siedlungsnamen, die Loki irgendwie im Namen tragen.

Jetzt stellt sich die Frage: Was ist wahrscheinlicher - dass Loki in der Wikingerzeit tatsächlich von niemandem verehrt wurde - oder dass diejenigen, die es getan haben, es nicht an die große Glocke gehängt haben, weil es 1. nicht so gut ankam und 2. das Verborgene einfach viel Loki-typischer ist? ;)

Was ich sagen will: Wenn Du Dich mit Loki beschäftigst (und ich glaube, das kann seeehr interessant sein :green: ), würde ich nicht nach "offziellen" Infos (welche Farbe, welcher Stein, welche Pflanze etc.) suchen, sondern mich etwas "abseits" umsehen ... Du hast geschrieben, dass Du schon magisch mit Loki gearbeitet hast, dann verfügst Du sicher über Mittel und Wege, ihn mehr oder weniger direkt zu fragen. :)

Viele Grüße
Viridis

"Art is the lie that enables us to see the truth." - Pablo Picasso

Antworten