Ich-Transzendenz

Benutzeravatar
Rafael_Chiron
Beiträge: 676
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 18:42
Wohnort: München

Re: Ich-Transzendenz

#41

Beitrag von Rafael_Chiron » So 4. Mär 2018, 21:09

Bioregionalist hat geschrieben:
So 4. Mär 2018, 20:24
Rafael_Chiron hat geschrieben:
So 4. Mär 2018, 20:05
Das Selbst entwickelt sich schließlich in der transpersonalen Erfahrung oder durch die Selbst-Transzendenz, weiter.
Wenn ich da aber den in Deinem link zitierten Frankl richtig verstehe (?), meint er mit dieser (Selbst-)Transzendenz etwas anderes: Dass nämlich dieses Selbst etwas ist, dass nur in einem 'Feld' existiert, also den 'Anderen', die 'Welt' miteinschließt - also weg von der Vorstellung, Ich, Selbst usw. sei etwas irgendwo im eigenen Schädel...
@Bioregionalist: Ja, genau so ist es!. :thumbup:

Aber eben nicht im Sinne einer kollektiven Ich- Identifikation (=wir), sondern eben durch die transpersonale Erfahrung. Der häufigste Fehler liegt darin das kollektive Ich mit dem Transpersonalen zu verwechseln! Deshalb immer einen Schritt nach dem anderen. Erst die Ich- Transzendenz, dann erst die Selbst- Transzendenz.
Runeninteressierter hat geschrieben:
So 4. Mär 2018, 20:42
Wie würdest Du es bezeichnen wenn man aufhört von seinen Konditionierungen gesteuert zu werden und wenn man quasi wieder gezielt seinen Fokus auf vorwärts kommen richten kann? In dem Fall dass das davor durch durch dauernde Misserfolge verschüttet war? Wenn man sein Ego an die Leine nimmt anstatt dass es einen im Griff hat.
@Runeninteressierter: Das ist die erste Stufe, die Integration der eigenen Persönlichkeit. Könnte man tatsächlich auch als ein Erwachenwerden im umfassenden Sinne bezeichnen! ;)

@Peregrin: Ja, C.G. Jung viele dieser Ideen bereits vorskizziert und damit den weiteren Weg geebnet. Sein Schüler & Freund, Roberto Assagioli - der Begründer der Psychosynthese -, hat darauf aufgebaut und dies praktisch umgesetzt. Bei Jung selbst findest Du nur sehr wenige praktische Zugänge!

:liebegrüße: Rafael Chiron

P.S. Dem ganzen liegt, wie bereits gesagt, ein terminologisches Problem zugrunde, da sich die verschiedenen Autoren dem Thema aus einer etwas unterschiedlichen Perspektive annähern, weshalb man wieder mal mit dem :heart: lesen muss. Frankl bezieht sich in seiner Terminologie stark auf Martin Buber. Polarität: Ich und Du - Ich und Es. Das Höhere Selbst entspricht in etwa dem Ewigen Du Bubers. Deshalb ist Selbst- Transzendenz immer auch ein mystischer Weg.

Runeninteressierter
Beiträge: 216
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Ich-Transzendenz

#42

Beitrag von Runeninteressierter » So 4. Mär 2018, 21:13

Ein zu großes Ego ist die normale psychische Krankheit die ICD nicht erfassen kann

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Ich-Transzendenz

#43

Beitrag von Peregrin » So 4. Mär 2018, 21:50

Runeninteressierter hat geschrieben:
So 4. Mär 2018, 21:08
Man.merkt es.den.Leuten von aussen nicht an wenn sie so weit sind.
Danach habe ich ja auch nicht gefragt, sondern wie sich das äußert. ;) Oder anders formuliert: Woran oder wie hast du erkannt oder erlebt, dass jemand die Ich-Transzendenz erfahren hat?

Rafael_Chiron hat geschrieben:
So 4. Mär 2018, 21:09
Ja, C.G. Jung viele dieser Ideen bereits vorskizziert und damit den weiteren Weg geebnet. Sein Schüler & Freund, Roberto Assagioli - der Begründer der Psychosynthese -, hat darauf aufgebaut und dies praktisch umgesetzt. Bei Jung selbst findest Du nur sehr wenige praktische Zugänge!
Ich fragte, da ich Jungs Zugang/Auffassung zur Alchemie eben nicht als deckungsgleich mit dem ihrer klassischen Vertreter sehe. Auch wenn sein Weg auch seine Berechtigung hat.

Runeninteressierter
Beiträge: 216
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Ich-Transzendenz

#44

Beitrag von Runeninteressierter » So 4. Mär 2018, 22:01

@Perigrin
Daran dass sie nicht mehr meditieren.brauchten.und aufgehört.haben.zu.suchen. nur noch ihre Energiearbeit gemacht haben als energie Geber.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Ich-Transzendenz

#45

Beitrag von Peregrin » So 4. Mär 2018, 22:16

Runeninteressierter hat geschrieben:
So 4. Mär 2018, 22:01
Daran dass sie nicht mehr meditieren.brauchten.und aufgehört.haben.zu.suchen. nur noch ihre Energiearbeit gemacht haben als energie Geber.
Und woher weißt du, dass sie nicht mehr meditieren brauchten? (Außer dadurch, dass die betreffenden Personen selbst das wahrscheinlich erklärt haben.)

Ich frage, da ich aus der Zen-Richtung kommend eigentlich niemanden kenne, der von sich behauptet - oder dem zugesprochen wird/wurde - die "Ich-Transzendenz" erreicht zu haben, der danach erklärt hätte, Meditation sei nun nicht mehr nötig.

Runeninteressierter
Beiträge: 216
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Ich-Transzendenz

#46

Beitrag von Runeninteressierter » So 4. Mär 2018, 22:20

Weil wahrscheinlich niemand in L.O.C. (level of consciousness) 1000 war. Da bringt einen die R.A.S.A. Energie hin.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Ich-Transzendenz

#47

Beitrag von Peregrin » So 4. Mär 2018, 22:26

Runeninteressierter hat geschrieben:
So 4. Mär 2018, 22:20
Weil wahrscheinlich niemand in L.O.C. (level of consciousness) 1000 war. Da bringt einen die R.A.S.A. Energie hin.
Was ist denn R.A.S.A. Energie und wer hat das Bewusstsein in 1000 Stufen unterteilt? :shocked: Auf welche Lehre beziehst du dich denn da?

Edit: DAS hier? :shocked: http://www.u-g-k.de/RASA-Energie-zum-Erwachen.html

Erleuchtung via Skype für 180 Euro? :shocked:


Oooookay...

Runeninteressierter
Beiträge: 216
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Ich-Transzendenz

#48

Beitrag von Runeninteressierter » So 4. Mär 2018, 22:31

Das ist die Skala nach Hawkins.
Ich darf hier keinen kommerziellen Link rein stellen aber du kannst mal nach R.A.S.A. googlen.
Das funktioniert schon über Skype.
Selbes Energie Prinzip wie bei Fernbehandlungen.
Lg R

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1417
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Ich-Transzendenz

#49

Beitrag von Peregrin » So 4. Mär 2018, 22:34

Dann weiß ich nicht, ob der Link oben stehen bleiben darf, aber wir sprechen von dem "Ramaji Advaita Shaktipat Attunement", ja?

Runeninteressierter
Beiträge: 216
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: Ich-Transzendenz

#50

Beitrag von Runeninteressierter » So 4. Mär 2018, 22:37

Ja genau davon spreche ich

Antworten