Miniatur-Besen basteln

Antworten
Benutzeravatar
Darindel
Beiträge: 63
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 20:54
Wohnort: Völklingen

Miniatur-Besen basteln

#1

Beitrag von Darindel » So 22. Okt 2017, 16:14

Moinsen,

ich hätte da mal eine Frage an die Bastler unter uns. Ich habe im Netz kleine Miniatur-Besen gesehen und dachte mir, dass wäre ja auch mal eine tolle Bastelidee. Seitdem bin ich am überlegen, welches Material für die "Borsten" am besten geeignet ist, das fein genug ist wegen der Größe aber auch stabil und haltbar ist. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee.


Liebe Grüße
Darindel

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Miniatur-Besen basteln

#2

Beitrag von Lakeisha » So 22. Okt 2017, 16:26

Liebe Darindel,

mh - insofern ich auch mal in der Lage war, sowas für meinen Feengarten basteln zu wollen.... hier meine Erfahrung:

Wenn Du vom Schaschlikspieß das Holz nimmst, hast Du einen guten Stiel.
Darum kannst Du dann Strohhalme legen (ich habe was vom Stroh/Heu meines Hamsters genommen und gemixt. Auch im Futter habe ich stabile Halme gefunden) - das bekommst Du ganz günstig in kleinen Säckchen auch im Tierfachhandel oder - durch den Wald laufen und Miniäste sammeln, geht auch).
Also - ich habe die Halme drangehalten und sie mit einem feinen Baumwollfaden fixiert.

Das ergebnis sieht dann so aus, wie oben links auf dem Bild:
https://www.pinterest.de/pin/357543657897644719/

Viel Spaß beim Basteln,
liebe Grüße,
blessed be,
Lakeisha :hex:

P.S.: Danke Peregrin für den Hinweis mit dem "Vorher-Binden" des Zweige-Teils! Stimmt - das hält wirklich besser!!!!
Zuletzt geändert von Lakeisha am Mo 23. Okt 2017, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Solasard
Beiträge: 717
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: Miniatur-Besen basteln

#3

Beitrag von Solasard » So 22. Okt 2017, 16:32

Wenn es ein klassischer Reisigbesen werden soll, würde ich feine Reiser vom Hardriegel nehmen, in der Mitte einen Haselnuss Stecken und zum umwickeln Bast.

Gruß Sola

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 2116
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Miniatur-Besen basteln

#4

Beitrag von Peregrin » So 22. Okt 2017, 17:23

Netter Zufall! :green:

Ich habe diese Woche eine kaputte Marionette für ein paar Cent auf dem Flohmarkt gekauft, mit dem Hintergedanken, dass man mit der noch etwas geschenkmäßig machen kann. Ich habe die ausgeschlachtet und will ihre Hände/Arme an einer Plakette befestigt, die mal ein Türschild wird. Diese ausgestreckten Arme sollen einen Besen halten, den ich bereits gebastelt habe.

Bild

Die Borsten sind ganz klassisch aus Birke , der Stil dürfte dunkel lasierter Holunder oder Weide sein. (Hatte ich noch von anderen Werkprojekten entrindet in meinem Pinselglas stehen, bin also nicht sicher.)
Auch wenn er nicht zum tatsächlichen Fegen gedacht war, tut er es doch ganz gut, habe ich gerade probiert.

To do: Einfach eine handvoll Zweige auf die selbe Länge schneiden, fest mit Draht zusammenbinden, und dann erst den Stil reinstecken (wichtig, damit alles wirklich fest ist). Damit man den Draht nicht sieht, die Stelle mit Schnur umwickeln. Voilá, Hexenbesen.
Silence is the language of God, all else is poor translation. — Rumi

Benutzeravatar
Darindel
Beiträge: 63
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 20:54
Wohnort: Völklingen

Re: Miniatur-Besen basteln

#5

Beitrag von Darindel » So 22. Okt 2017, 17:30

oh, danke für die vielen Tipps und Anregungen, da werde ich die Tage mal auf die Suche gehen :)

Antworten