über 160 Jahre alter lebender Toter

Antworten
dissidentin

über 160 Jahre alter lebender Toter

#1

Beitrag von dissidentin » Mi 7. Sep 2016, 10:49

Was haltet ihr von dieser Geschichte? Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass das Gewebe dieses Mönches "lebendem Gewebe" gleicht, zumindest optisch...

Mönch Mumie aus Sibirien - lebender Leichnam

http://www.berliner-zeitung.de/wissen/m ... ms-3064332

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: über 160 Jahre alter lebender Toter

#2

Beitrag von Lakeisha » Mi 7. Sep 2016, 14:17

Hallo Ihr Lieben,

mh... nette Geschichte - erinnert mich irgendwie an
http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... enche.html

Und ich glaube, dieses Thema wurde hier auch schonmal diskutiert.... wenn ich mich nicht irre *grübel*

Denke, darüber kann man wahrlich geteilter Meinung sein -
Meinung A: Stimmt
Meinung B: Humbug - toter Körper
Meinung C: Hat was von Reliquien
Meinung D: Wird vermarktet wie die katholischen Reliquien und dienen dem Kommerz....

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die zu ergründen entziehen sich dem Erfassenkönnen unseres Verstandes.

Mag man dran glauben oder nicht, ich finde - ist so interessant wie ein Sack Reis, der in China umfällt....weil:
Das hat ganz immens was mit Glauben, Religion etc. zu tun und ich denke von daher wird es unendlich viele Diskussionsansätze geben....
aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. :nixweiss:

Ganz lieben Gruß,
blessed be,
Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

dissidentin

Re: über 160 Jahre alter lebender Toter

#3

Beitrag von dissidentin » Mi 7. Sep 2016, 15:54

Lakeisha hat geschrieben:
Mag man dran glauben oder nicht, ich finde - ist so interessant wie ein Sack Reis, der in China umfällt....weil:
Das hat ganz immens was mit Glauben, Religion etc. zu tun und ich denke von daher wird es unendlich viele Diskussionsansätze geben....
aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. :nixweiss:
diesen "kritikpunkt" kannst du auf alles anwenden, da es nichts gibt, das nicht auf glauben beruht...
selbst die wissenschaft, auch die physik hatte schon ihre grundlagenkrise...

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4290
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: über 160 Jahre alter lebender Toter

#4

Beitrag von Hekate » Mi 7. Sep 2016, 16:22

Ja mal, was hat dieses skurrile Thema mit Handwerk zu tun?

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

dissidentin

Re: über 160 Jahre alter lebender Toter

#5

Beitrag von dissidentin » Mi 7. Sep 2016, 16:51

Hekate hat geschrieben:Ja mal, was hat dieses skurrile Thema mit Handwerk zu tun?

Gruss

Hekate
ich habe keinen thread gefunden, in den das sonst gepasst hätte und da ein sich so stark ins innere versenken können eines spirituellen meisters, dass seine körperfunktionen so auf ein minimum reduziert werden, schon irgendwie zum handwerk gehört, habe ich das hier rein gepackt.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4290
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: über 160 Jahre alter lebender Toter

#6

Beitrag von Hekate » Mi 7. Sep 2016, 17:59

Oh je!
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

dissidentin

Re: über 160 Jahre alter lebender Toter

#7

Beitrag von dissidentin » Mi 7. Sep 2016, 19:42

Hekate hat geschrieben:Oh je!
wo liegt dein problem?

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: über 160 Jahre alter lebender Toter

#8

Beitrag von Lakeisha » Sa 10. Sep 2016, 18:26

Hallo Ihr Lieben,
dissidentin hat geschrieben:
Lakeisha hat geschrieben:
Mag man dran glauben oder nicht, ich finde - ist so interessant wie ein Sack Reis, der in China umfällt....weil:
Das hat ganz immens was mit Glauben, Religion etc. zu tun und ich denke von daher wird es unendlich viele Diskussionsansätze geben....
aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. :nixweiss:
diesen "kritikpunkt" kannst du auf alles anwenden, da es nichts gibt, das nicht auf glauben beruht...
selbst die wissenschaft, auch die physik hatte schon ihre grundlagenkrise...
Siehst Du - du hast es erkannt!!
Ansichten sind so vielfältig wie es Sterne im Weltall gibt - wer weiß, wieviele es gibt?
Wissenschaften (auch die Juristerei) sind von strittigen Lehren nur so durchtränkt.
Also - wer will behaupten, daß er die alleinige "Wahrheit" für sich gepachtet hat....?
Du verstehst, was ich meine, da bin ich mir ziemlich sicher.

Ganz lieben Gruß,
blessed be,
Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Antworten