Online Coven Ja/Nein?

Benutzeravatar
Atemwasser
Beiträge: 866
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 13:26

Re: Online Coven Ja/Nein?

#11

Beitrag von Atemwasser » Mi 18. Jul 2018, 10:45

Meine Erfahrung deckt sich da sehr mit der von FreieAtem. Ich habe damals auch sehr viel online hier im Forum gelernt und auch sehr viele Kontakte geknüpft - aber so richtig eng wurden die halt erst durch persönliche Treffen ("in jener Nacht" @Stadteule). Und daraus sind dann bei mir sehr viele Dinge gewachsen, ich habe später einen Coven gefunden und mich initiieren lassen, später mit anderen zusammen einen eigenen Coven gegründet...

Ich finde halt auch, es gibt vieles, was ich online lernen kann und Kontakte, die sich entwickeln können (hey, ich hab hier online meine Frau kennen gelernt!), aber dann gibt es halt Erfahrungen die man meiner Meinung nach eben nicht online machen kann, sondern ein integraler Bestandteil ist eben das tatsächliche, körperliche, Hand-in-Hand Zusammen im Kreis stehen, gemeinsam am Lagerfeuer sitzen oder darum herum tanzen und quatschen und so weiter.

AlterMann
Beiträge: 59
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 13:55
Benutzertitel: Alter Mann
Wohnort: Essen

Re: Online Coven Ja/Nein?

#12

Beitrag von AlterMann » So 28. Okt 2018, 23:05

Onestone hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 17:26
Hallo liebe Leute

Ich wollte einmal wissen was ihr von einem online coven haltet?

Hintergrund:
Ich bin zurzeit auf coven suche, um mich austauschen zu können, zu praktizieren, zu feiern und gegebener Zeit auch initiieren zu lassen. Leider grenzt dies bei mir geographisch ans Unmögliche. :help:

Jetzt bin ich im Internet auf einen online coven gestossen, der mir von der Ausrichtung her auch total zusagt. Diese betreiben auch eine Art „Wicca Lehrgang“ in Videoform, den ich unglaublich informativ und gut fundiert und strukturiert finde. So wie ich das gelesen habe, ist es sogar möglich, sich nach abgeschlossenem Kurs online initiieren zu lassen (über skype o. ä.).

Ich überlege mir dies stark, jedoch bin ich auch ziemlich zurückhaltend, da ich halt doch gerne einen physischen coven hätte.

Was meint ihr? Ist das was? Ein no-go?

Vielen Dank für ehrliche Meinungen!
:liebegrüße:
Onestone
Wenn für mich eines klar ist ist es dass die körperliche Anwesenheit erst eine Verbindung zu einer Gruppe herstellen kann. Wie soll dein Geist, dein Spirit, oder wie immer du es nennen willst in einer Gruppe zum Tragen kommen wenn du keine direkte geistige Verbindung mit den Anderen aufnehmen kannst? Wie soll der Coven dich tragen wenn du niemanden persönlich kennst und du keinerlei Verbindung herstellen kannst? Oder willst du z.B. eine geistige Verbindung über das Internet herstellen und erhalten?? Die physische Präsenz ist unbedingt Voraussetzung. Und das nicht nur einmal im Monat oder so, wie bei einem Sport- oder Gesangsverein. Denn ein Coven kann erst funktionieren wenn er sich als eine zusammen gehörige Struktur erweist. Und das geschieht nicht wenn man sich einmal im Monat trifft. Denn du trägst nicht den Coven, der Coven soll dich (im Idealfall) spirituell tragen. Und zur der Wahrhaftigkeit im Internet, … da braucht man ja nichts mehr zu sagen. Lüge ist das was du im Internet in 98,9 % der Fälle antreffen wirst! Nicht mehr nicht weniger!
Die Zeit die zählt sind die Stunden in denen wir lieben

Benutzeravatar
Atemwasser
Beiträge: 866
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 13:26

Re: Online Coven Ja/Nein?

#13

Beitrag von Atemwasser » Mo 29. Okt 2018, 06:16

AlterMann hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 23:05
Lüge ist das was du im Internet in 98,9 % der Fälle antreffen wirst! Nicht mehr nicht weniger!
... sagt eine Studie, die ich gerade erfunden habe ;)

SchwarzesWusel
Beiträge: 68
Registriert: So 31. Dez 2017, 00:44

Re: Online Coven Ja/Nein?

#14

Beitrag von SchwarzesWusel » Mo 29. Okt 2018, 13:56

Prinzipiell sehe ich die Frage ähnlich wie Stadteule. Ich finde aber auch, dass so eine Online-Community als "Ergänzung" durchaus gut funktionieren kann, aber, zumindest in meinen Augen, kein vollwertiger "Ersatz" ist.
Ich würde endgültig davon absehen, wenn es ein "Service" ist, der nur gegen (ggf. auch noch saftige) Bezahlung zu haben ist.
Nicht, dass ich nicht finde, dass man Fachvorträge generell nicht fair vergüten sollte.
Nur gerade wenn es um gemeinsames Ausleben und Erleben von Religion und Spiritualität geht, sollte es nichts kosten, in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden und dort Mitglied zu sein. Ich sage es nur dazu, weil ich in letzter Zeit ein paar unangenehme Beispiele gesehen habe ...

Benutzeravatar
Atemwasser
Beiträge: 866
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 13:26

Re: Online Coven Ja/Nein?

#15

Beitrag von Atemwasser » Mo 29. Okt 2018, 18:34

Ja, was Geld angeht bin ich auch recht gespalten: Wenn es ein Service ist, der ggf auch mit viel Aufwand auf der anderen Seite verbunden ist (zB Fachvorträge, aber auch die Ausarbeitung von regelrechten Kursen), finde ich eine entsprechende Entlohnung sehr gerechtfertigt. Aber wenn es um eine Gemeinschaft geht finde ich alles was über zusammenlegen, um gemeinsam was zu machen (wie zB ja auch in einem Verein oder so), schnell zu viel.

Und ja, da gibt's leider viele negative Beispiele.

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2732
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Online Coven Ja/Nein?

#16

Beitrag von Schneewoelfin » Mo 29. Okt 2018, 19:27

Hi,
SchwarzesWusel hat geschrieben:
Mo 29. Okt 2018, 13:56
Ich würde endgültig davon absehen, wenn es ein "Service" ist, der nur gegen (ggf. auch noch saftige) Bezahlung zu haben ist.
Nicht, dass ich nicht finde, dass man Fachvorträge generell nicht fair vergüten sollte.
Nur gerade wenn es um gemeinsames Ausleben und Erleben von Religion und Spiritualität geht, sollte es nichts kosten, in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden und dort Mitglied zu sein. Ich sage es nur dazu, weil ich in letzter Zeit ein paar unangenehme Beispiele gesehen habe ...
mMn kommt es darauf an ... wenn es zB in einem Orden,, der sich die Rechtsform eines Vereins gegeben hat, Hauptamtliche gibt, die nichts anderes machen als sich sowohl verwaltungstechnisch, als auch spirituell um die Mitglieder zu kümmern und der Monatsbeitrag, bzw die Aufnahmegebühr sowie das Lerhmaterial, für das man zahlt angemessen ist - why not?
Heutzutage lässt sich da einiges mit skype etc machen - früher finanzierten sich Geistliche, Mönche, aber auch Ärzte durch Naturalien, wer kein Geld hatte und grosse Vereine, ob Fußball oder Gewerkschaften haben auch Hauptamtliche. Da ist imo die Frage der Angemessenheit der Kosten.
Eine Wicca Ausbildung jedoch, für die die "Ausbilder" Geld verlangen, kann jedoch keine echte - also auf Gardener zurück führbare Ausbildung sein, da wir dafür nichts verlangen, eine Beteiligung an Ritualbedarf und Verpflegung ist üblich auch wenn zB eine Räumlichkei oder ein Zeltplatz ... sonstige Location extra angemietet wurde

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad Din Rumi

SchwarzesWusel
Beiträge: 68
Registriert: So 31. Dez 2017, 00:44

Re: Online Coven Ja/Nein?

#17

Beitrag von SchwarzesWusel » Mo 29. Okt 2018, 23:22

Dann habe ich mich unklar ausgedrückt, Entschuldigung =)
Entstandene Kosten in der Gruppe zu teilen und zu begleichen ist ja auch eine ganz andere Frage, genauso wie seine Verpflegung und seinen Ritualbedarf als erwachsener Mensch selbst zu organisieren bzw. zu bezahlen. Das läuft für mich dann auch fast schon wieder unter Selbstverständlichkeit ^^
Nur diese Gleichung, in der sozialer Anschluss = Löhnen bedeutet...das habe ich gemeint. Das nutzen besonders "geschäftstüchtige" Menschen ja gerne mal aus.
Wenn dann noch der religiöse Aspekt mit dazukommt, riecht es, für mich zumindest, schnell ein bisschen Sekte, oder einem anderen, wenig noblen Selbstbereicherungsmotiv im Hintergrund.

Und ja...vielleicht bin ich auch empfindlich, aber mir ist die gängige Praxis mit der Kirchensteuer und den Sonderregelungen beim Arbeitsrecht schon zu viel und ich fände es schön, wenn andere Religionsgemeinschaften andere, bessere Wege finden würden.
Auf den historischen Kontext gehe ich an dieser Stelle auch mal nicht weiter ein, wenn es okay ist. Ich fürchte das läuft dann nur auf eine politische Diskussion hinaus, die auch wirklich vollkommen offtopic wäre in diesem Thread :mad3:

Liebe Grüße

AlterMann
Beiträge: 59
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 13:55
Benutzertitel: Alter Mann
Wohnort: Essen

Re: Online Coven Ja/Nein?

#18

Beitrag von AlterMann » Di 30. Okt 2018, 18:46

Atemwasser hat geschrieben:
Mo 29. Okt 2018, 06:16
AlterMann hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 23:05
Lüge ist das was du im Internet in 98,9 % der Fälle antreffen wirst! Nicht mehr nicht weniger!
... sagt eine Studie, die ich gerade erfunden habe ;)
Nein keine Studie, aber eigene Erfahrung!
Die Zeit die zählt sind die Stunden in denen wir lieben

Antworten