was, wenn nicht Wicca?

Benutzeravatar
Aramis
Beiträge: 65
Registriert: Do 22. Jan 2015, 17:49
Benutzertitel: Bekennender Gruftie
Wohnort: Borken

Re: was, wenn nicht Wicca?

#21

Beitrag von Aramis » Di 19. Jun 2018, 13:49

Ich verstehe Dein Problem.
Es liegt in der Natur des Menschen, das er gerne alles mit Begrifflichkeiten bezeichnen möchte.
Auch wenn es tatsächlich nicht so wichtig ist.
Zwischen meinem Erstkontakt zu einem Wiccahohepriesterpaar, wo ich einiges lernen konnte und meiner eigenen richtigen Ini lagen , jetzt muss ich rechnen, locker so 15 Jahre.
In dieser Zeit hab ich immer mal wieder Kontakt gehabt zu Wicca, auch anfänglich diese Problrme gehabt, wie man sich bezeichnet ( Alter Weg, Hexentum, orientiert an Wicca, wie auch immer), innerlich hab ich es aber tatsächlich nicht wichtig empfunden.
Irgendwann habe ich dann, wenn ich konkret gefragt wurde - was aber selten vorkam - : Ich gehe meinen Weg. Dabei entwickele ich mich. Das was Wicca tun zieht mich an.
Etwas progressiver fand ich : ich orientiere mein Tun an der Wicca-Praxis und werde irgendwann Wicca.
Aber gut, gefühlt habe ich mich schon so, seit ich vor vielen Jahren den Erstkontakt hatte und nach einem Jahreskreisritual im Tempelraum des Hohepriesters allein übernachtet habe.
Dort war zwar kein Mensch der mich irgendwie in irgendeiner Art und Weise initiiert hat, aber alles was wir im Ritual angerufen haben war präsent, die Elemente und Göttin und Gott.
Insofern betrachte ich das auch als den eigentlichen Beginn meines Initiationprozesses, die Jahre später erfolgte förmliche Ini war dann eben der Zeitpunkt eines neuen Lebensabschnittes als initiierter Wicca.
Mit etwas Augenzwinkern möchte ich an dieser Stelle noch kurz anmerken, dass mich Göttin und Gott noch nie gefragt haben, wie ich mich nenne. Ich glaub mal, die interessiert das auch nicht.
Es ist halt nur ne Sache der Eindeutigkeit, Gesprächspartnern gegenüber um den derzeitigen Status zum Ausdruck zu bringen.
Wenn mich heute jemand fragt sag ich halt BTW, initiiert. Das ist eindeutig, weil ich weiß, das sich auch Leute Wicca nennen, die halt nicht initiiert sind.
Mich stört das nicht. Es gibt aber auch Hardliner die das stört.
Ich finde klasse, dass Du hier in diesem Forum nachfragst. Du hast ja auch gute und inspirierende Antworten erhalten.
Da Du ja irgendwie „auf dem Weg“ bist wird das alles irgendwann ohnehin keine Rolle mehr spielen. Bis dahin Wünsche ich Dir eine spannende Zeit, vollkommen unabhängig davon, wie Du Dich bis dahin auch bezeichnen magst.
BB

Antworten