Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1920
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#41

Beitrag von Lakeisha » Sa 1. Sep 2018, 19:14

Hallo Ihr Lieben,

für mich gibt es nichts (diese blöde Autokorrektur..."hinteres", sorry.... hier mal korrigierte Version:) bunteres (!!!), als die Magie. Ich könnte mir auch nicht vorstellen, auf das Arbeiten mit bestimmten Elementen festgelegt zu werden. Auch die Farbe der Kerze wähle ich mir zu meinem Zauber passend aus, genau wie das jeweilige Element oder die angerufene Gottheit. Bunt wie das Leben an sich!
Ein hoch auch auf die Farbenvielfalt der - für mich nicht nur grünen - Natur!

Nur mal so als "mein Senf dazu" 😉😀

GlG, BB, Lakeisha
Zuletzt geändert von Lakeisha am Di 4. Sep 2018, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3621
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#42

Beitrag von Hekate » Sa 1. Sep 2018, 21:58

Davon ausgehend und anderen Thread's!

:kaffee:

Bin ich schon sehr - grün!

:girlie-gfk:

Zwar schon im Ursprung.

:girlie-gfk:

Aber aktuell,
Weil ich seit,
Mindestens 2016 -
Ogham - mache, bearbeite,
Es mich bearbeitet!

:girlie-gfk:

Oder wie man es beschreiben will.

:girlie-gfk:

Ich hoffe, das das hier nun niemanden - vertreibt.

:girlie-gfk:

Gruß

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Frater Josephus
Beiträge: 21
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:24
Benutzertitel: Splubex

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#43

Beitrag von Frater Josephus » So 2. Sep 2018, 07:22

Hallihallo!

Ich denke, dass hell und dunkel, weiß und schwarz, Licht und Schatten untrennbar zusammengehören.

Und darüber hinaus, dass (wie hier ja schon einige sagten) schwarz / dunkel nicht automatisch böse und weiß / hell nicht automatisch gut sein muss. Meine Güte, was ist nicht alles schwarz?
Auf mich strahlt die Farbe Schwarz etwas sehr beruhigendes aus. Ich habe deshalb zum Beispiel auch die Wände in meiner Bude schwarz tapeziert. Auch die Auseinandersetzung mit dem Tod, der ja in unserer westlichen Kultur mit der Farbe Schwarz assoziiert ist, wirkt auf mich meistens sehr erdend und beruhigend und holt mich auf den Boden der Tatsachen zurück, wenn ich drohe, irgendwohin abzudriften.

Ich muss sagen, dass ich jetzt noch mit keinem Menschen zu tun hatte, der von sich gesagt hat, er würde Schwarze Magie praktizieren. Ich habe diesen Ausdruck immer nur als abwertende Fremdbezeichnung ("hüte Dich vor Schwarzer Magie!" und so) gehört und gelesen.
Wenn allerdings schon die Auseinandersetzung mit dem Tod und die Beschäftigung mit den Toten "Schwarze Magie" sein soll, dann gehört sie natürlich zu meiner Praxis.
I saw God and She was black.

Benutzeravatar
<kranich>
Beiträge: 300
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 09:06
Benutzertitel: ∵ i think ∴ i am

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#44

Beitrag von <kranich> » Mo 3. Sep 2018, 06:54

Frater Josephus hat geschrieben:
So 2. Sep 2018, 07:22
Wenn allerdings schon die Auseinandersetzung mit dem Tod und die Beschäftigung mit den Toten "Schwarze Magie" sein soll, dann gehört sie natürlich zu meiner Praxis.
Das meinte ich garnicht speziell. Ich find einfach, das die Farbzuordnung {schwarz <-> böse} blöd ist, weil "schwarz" so viele Bedeutungsebenen hat.

Benutzeravatar
Frater Josephus
Beiträge: 21
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:24
Benutzertitel: Splubex

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#45

Beitrag von Frater Josephus » Mo 3. Sep 2018, 12:30

Naja - der Tod ist ja auch nicht per se böse.

Und, klar: in weiten Teilen Asiens zum Beispiel ist weiß die Trauerfarbe und die Farbe, die mit dem Tod assoziiert wird.

Diese Zuordnung schwarz = böse weckt bei mir immer die Assoziation zum Kolonialismus. Da war sie für die Kolonialherren bestimmt sehr nützlich.

Von einem Westafrikaner hörte ich übrigens mal, dass man bei denen den Kindern Angst vorm "Weißen Mann" macht.
I saw God and She was black.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3621
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#46

Beitrag von Hekate » Mo 3. Sep 2018, 12:36

Hell = Licht = Sonne = gute Ernte
Schwarz/Dunkel = Sommer ohne Sonne = Missernten = Hunger

Und das gabs in den letzten 1000 Jahren in Europa, einige Male. Mit jeweils gravierende Folgen.

:girlie-gfk:
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1427
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#47

Beitrag von Peregrin » Mo 3. Sep 2018, 12:57

Hell = Licht = Sonne = aktuelle Missernten, da das Dunkle, die Regen bringenden Wolken fehlten. :socool: Gibts und gabs auch immer und überall.


Ich finde es ziemlich müßig, der Magie denn nun eine oder mehrere Farben verpassen zu wollen. Geht alles je nach Gusto. :nixweiss:

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1465
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: bei Herne und im Wald

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#48

Beitrag von izento » Mo 3. Sep 2018, 13:02

Hell = Licht = Sonne = Dürre
Schwarz/Dunkel = Regen = gute Ernte
Das hängt wohl immer ein bischen von der Region ab.

Und das sage ich jetzt mal als "schwarzer Magier" ungleich "Schwarzmagier".
Die Angst vor dem Tod, dem schwarzen Mann und vor der Dunkelheit ist auch wieder eher so eine christliche Doktrin in unserer Gesellschaft. :wolke:

Und außerdem, wenn schon dann acht Farben:
Violett oder Silber: Sexualmagie
Grün: Liebesmagie
Orange: Denkmagie
Gelb: Egomagie
Rot: Kriegsmagie
Blau: Vermögensmagie
Schwarz: Todesmagie
Oktarin: Reine Magie

Und merkwürdigerweise (oder auch nicht) ist weiß garnicht dabei. ;)
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Benutzeravatar
Frater Josephus
Beiträge: 21
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:24
Benutzertitel: Splubex

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#49

Beitrag von Frater Josephus » Di 4. Sep 2018, 06:40

Die acht Farben der Magie kommen auch bei Terry Pratchett vor, oder?

Hat er die Einteilung nicht sogar erfunden?

Ich finde, über die Einzelnen Zuordnungen lässt sich streiten. Zum Beispiel würde ich persönlich Vermögensmagie als gelb und Liebes- und Sexualmagie als rot einordnen.

Diese Farbeinteilungen können schon viel Kreativität freisetzen - und die braucht man bei der Hexerei. Auch wenn, oder gerade weil die symbolischen Bedeutungen der einzelnen Farben wandelbar und nicht in Stein gemeißelt sind.
I saw God and She was black.

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1465
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: bei Herne und im Wald

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#50

Beitrag von izento » Di 4. Sep 2018, 08:13

Nein, die Einteilung orientiert sich an der hermetischen Kabbala und wurde von Peter Caroll für die Chaosmagie übernommen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chaosmagi ... Gottheiten
Lediglich Oktarin hat wohl Pratchett erfunden.

Ich persönlich kann mit farbiger Magie garnichts anfangen.
Magie sollte immer transparent sein, sonst sieht man sie ja. ;)

Und die Einteilung in hell und dunkel ist aus meiner Sicht genau so ein Humbug.
Die meisten vermeintlichen "Weißmagier" verkennen gerne welche Kollateralschäden ihre Magie verursachen kann.
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Antworten