Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

Aldamir
Beiträge: 8
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 23:04

Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#1

Beitrag von Aldamir » Di 1. Mai 2018, 21:17

Hi :D
Ich weis nicht ob das so ganz hierher passt aber naja

Ich bin ja auf den Gebiet noch recht unerfahren und Seit ein paar tagen beschäftigt mich die Frage ob es im wicca eigentlich einen unterschied zwischen "heller Magie" und "dunkler Magie" gibt und worin sich diese Punkte unterscheiden. Ich habe mal auf einer Seite irgendwas von "dunklen Ritualen" gelesen. Kann mich aber leider nicht mehr errinern wo. Vielleicht kann mir ja jemand helfen :)

Mit lieben Grüßen
Aldamir

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1859
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#2

Beitrag von Lakeisha » Di 1. Mai 2018, 21:22

Hallo lieber Aldamir,

wenn Du mal in die Suchfunktion eintauchst, kannst Du dazu hier einiges finden, wurde schon öfters thematisiert.
Nur so nebenbei - ich persönlich unterscheide "Schadensmagie" von dem, was ich so bevorzuge.

GlG, bb, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Aldamir
Beiträge: 8
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 23:04

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#3

Beitrag von Aldamir » Di 1. Mai 2018, 21:36

Lakeisha hat geschrieben:
Di 1. Mai 2018, 21:22

wenn Du mal in die Suchfunktion eintauchst, kannst Du dazu hier einiges finden, wurde schon öfters thematisiert.

Ich hatte schon gesucht aber nichts gefunden deswegen dachte ich ich frag mal so

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 2206
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Hexenzirkel - STAFF
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#4

Beitrag von Satyr » Di 1. Mai 2018, 21:58

Aldamir hat geschrieben:
Di 1. Mai 2018, 21:17
ob es im wicca eigentlich einen unterschied zwischen "heller Magie" und "dunkler Magie" gibt
Hallo Aldamir,

nein im Wicca ist das nicht Definiert mit der "hellen" oder "dunklen" Magie.
Hell und Dunkel sind ja Bewertungen vom jeweiligen Betrachter her und die Absicht des Ausführenden macht es, wenn es jemanden anderen betrifft zu einer wohlwollenden oder nicht wohlwollenden Aktion. Im Wicca selbst wird das "Anliegen" weitergegeben, nicht absichtlich jemanden zu Schaden. Lebensenergie, oder was zum Einsatz kommt ist für mich nicht schwarz/weiss , gut/ böse etc..
Hat Dir das weiter geholfen?

BB
Satyr

Benutzeravatar
Fiep
Beiträge: 172
Registriert: Di 6. Jan 2015, 18:54
Wohnort: Bergisches Land

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#5

Beitrag von Fiep » Di 1. Mai 2018, 21:59

Mit der Suchfunktion habe ich irgendwie auch nichts gefunden...
Ich bin da jetzt kein Spezialist (nichtmal Wicca), aber habe da auch schon öfter was zu gelesen und gebe gerne das wieder, was bei mir so hängen geblieben ist.

Also die Einteilung zu "schwarzer"/"dunkler" und "weißer"/"heller" Magie ist etwas was nach den menschlichen Werten geschieht. Magie ist von sich aus erstmal Werteneutral.
Was nach den menschlichen Werten böse ist nennt man dann "schwarze"/"dunkle" Magie und alles was nach menschlichen Werten gut ist nennt man dann "weiße"/"helle" Magie.

Wenn das nicht stimmt, dann korrigiert mich bitte!

Aldamir
Beiträge: 8
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 23:04

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#6

Beitrag von Aldamir » Di 1. Mai 2018, 22:25

Satyr hat geschrieben:
Di 1. Mai 2018, 21:58

Hat Dir das weiter geholfen?

BB
Satyr
Ja hat es danke :)

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3410
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#7

Beitrag von Hekate » Di 1. Mai 2018, 22:27

Die Such-Funtion könnte noch eingeschrengt sein, da er noch keine 10 Posts hat.

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1859
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#8

Beitrag von Lakeisha » Mi 2. Mai 2018, 07:38

Hallo Ihr Lieben,

oh danke Hekate, das hatte ich nicht bedacht!
O.k., wenn Du, Aldamir, 10 Posts hast, kannst Du unter "Schwarzmagier" oder "weiss" viel finden. Vielleicht kann hier auch jemand den Link einfach Posten, ich kann es vom Tablet aus leider gerade nicht.

Satyr hat es so geschrieben, wie ich es auch empfinde, danke.

GlG, bb, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Regentrude
Beiträge: 17
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 08:01

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#9

Beitrag von Regentrude » Fr 4. Mai 2018, 20:59

Satyr hat geschrieben:
Di 1. Mai 2018, 21:58
Hell und Dunkel sind ja Bewertungen vom jeweiligen Betrachter her und die Absicht des Ausführenden macht es, wenn es jemanden anderen betrifft zu einer wohlwollenden oder nicht wohlwollenden Aktion.
Ich mache es auch an der Absicht fest.
Aber so ganz befriedigend ist für mich die Abgrenzung trotzdem noch immer nicht, und ich denke darüber schon einige Jahre nach. Z.B. dunkle Magie könnte man auch durch "dunkle" Verbündete definieren. Also z.B. Dämonen. - Nächste Frage: warum werden die eigentl. als dunkel eingestuft?
Und - kann man auch mit schwarzer Magie etwas Gutes zaubern? (Ich bin mir nicht sicher, ob es dann nicht immer so einen Haken bei der Sache gäbe, vergleichbar mit, wenn man sich von einem Dschinn etwas wünscht....) Und wenn ja, wäre es dann noch schwarze Magie....
Ich finde das Thema kompliziert. Wahrscheinlich muss man die Grenze für sich selbst finden.

Grübelnde Grüße.
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?

© Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1859
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Gibt es einen Unterschied zwischen heller und dunkler Magie?

#10

Beitrag von Lakeisha » Sa 5. Mai 2018, 12:08

Hallo liebe Regentrude,

dunkle Magie durch dunkle Verbündete definieren? Mh, so viel ich weiß, kann man auch Schadensmagie ohne irgendwelche Verbündete wirken. Stell Dir vor, ein gut gemeinter Zauber geht nach hinten los... z.B. bei den sog. "Liebeszaubern" ist plötzlich jemand gegen seinen Willen an jemand anderen gebunden. Wo ziehst Du da die Grenze? Für mich ist das fahrlässiger Schadenszauber oder sogar billigend in Kauf genommener... je nach Intention.... Meiner Meinung nach schwieriges Terrain.
Meiner Meinung nach ist die Abgrenzung eh schwer. Jedoch kann man für sich entscheiden, wie weit man bei einem Zauber gehen möchte und muss dann auch mit den Konsequenzen leben können.

GlG, bb, Lakeisha (die sich für Zaubern ohne Schadenszauber entschieden hat)
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Antworten