Coven oder Zirkel gründen?

Antworten
wolfsprinzessin
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 20:43
Wohnort: Österreich/ Linz

Coven oder Zirkel gründen?

#1

Beitrag von wolfsprinzessin » So 18. Sep 2016, 07:25

Hey ihr! :)

Erst mal hoffe ich, dass der Beitrag nicht im falschen threat ist... :)

Also nun zu meiner Frage:
Was sollte man alles beachten wenn man einen Coven oder ähnliches Gründen möchte? :D

Es wäre echt lieb wenn ihr mal alle eure Erfahrungen schreiben könntet und vlt so ne art "Checkliste" zu dem Thema Coven oder Zirkel gründen :)

Lg und Blessed Be! :liebegrüße:

Benutzeravatar
hollytrap
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 13:03
Wohnort: suhlendorf

Re: Coven oder Zirkel gründen?

#2

Beitrag von hollytrap » So 18. Sep 2016, 08:57

Moin
Nach meiner Beobachtung sollten die Mitglieder eines Zirkels:
- Räumlich dicht zusammen und Ortgebunden sein (10km können ein unüberbrückbares Hindernis sein wenn jemand es so will),
- Vorzugsweise Befreundet sein (nicht kenn ich seit 3 Monaten über Facebook und hab 123244556 Likes bekommen),
- gleiche Interessen (sonst es soll ein Ritual gemacht werden und ein Mitglied geht lieber in die Disko, eins zu irgend ein Konzert, "Ich komme nur wenn die Sonne scheint"...),
- Keine Liebschaften/Partnerschaften unter den Mitgliedern (eine Scheidung/Trennung kann den Zirkel sprengen, Missgunst/Eifersucht?),
- Wie sehen es die Lebenspartner ("Mir ist deine Magie egal, aber must du da immer hinn?"),
- Wer macht das Administrative, (Organisation, Planungen und was wenn diese ausfallen?),
- Kein gemeinsames Eigentum ("Bei mir kann das stehen... Warum muß ich das immer mitschleppen?"),
Lösungsvorschlag: Macht 1-3 "Hexenjahr/e". Feiert eure Feste, Lernt und Arbeitet zusammen, knüpft Bande zu einander (geht Kaffee trinken...) wachst zusammen...
Ein Zirkel der 3 aktive Jahre überstanden hat, besteht meist auch länger...
"Der erste schluck aus den Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."(Werner Heisenberg)
Text aus meiner Textsammlung die in dieversen Foren veröffendlicht sein können!

wolfsprinzessin
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 20:43
Wohnort: Österreich/ Linz

Re: Coven oder Zirkel gründen?

#3

Beitrag von wolfsprinzessin » So 18. Sep 2016, 10:22

hollytrap hat geschrieben:Moin
Nach meiner Beobachtung sollten die Mitglieder eines Zirkels:
- Räumlich dicht zusammen und Ortgebunden sein (10km können ein unüberbrückbares Hindernis sein wenn jemand es so will),
- Vorzugsweise Befreundet sein (nicht kenn ich seit 3 Monaten über Facebook und hab 123244556 Likes bekommen),
- gleiche Interessen (sonst es soll ein Ritual gemacht werden und ein Mitglied geht lieber in die Disko, eins zu irgend ein Konzert, "Ich komme nur wenn die Sonne scheint"...),
- Keine Liebschaften/Partnerschaften unter den Mitgliedern (eine Scheidung/Trennung kann den Zirkel sprengen, Missgunst/Eifersucht?),
- Wie sehen es die Lebenspartner ("Mir ist deine Magie egal, aber must du da immer hinn?"),
- Wer macht das Administrative, (Organisation, Planungen und was wenn diese ausfallen?),
- Kein gemeinsames Eigentum ("Bei mir kann das stehen... Warum muß ich das immer mitschleppen?"),
Lösungsvorschlag: Macht 1-3 "Hexenjahr/e". Feiert eure Feste, Lernt und Arbeitet zusammen, knüpft Bande zu einander (geht Kaffee trinken...) wachst zusammen...
Ein Zirkel der 3 aktive Jahre überstanden hat, besteht meist auch länger...
Vielen Dank für deine genaue Antwort!:) :liebegrüße:

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2713
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Coven oder Zirkel gründen?

#4

Beitrag von Schneewoelfin » So 18. Sep 2016, 13:01

Hi Wolfsprinzessin,

da Du den Thread im Unterforum "Wicca" eröffnet hast und auch in Deinem Profil angibst, dass Du eine Initiation in BTW anstrebst, möchte ich aus BTW Sicht antworten:

Mindestalter, um in BTW initiiert zu werden: 18
in den BTW wird man initiiert durch Hohepriester, die ihre Abstammung auf Gerald B. Gardener zurückführen können
man muss in den 2. bzw 3. ° BTW initiiert sein (kommt auf die Lineage an) um den "Führerschein" zu bekommen, um selbst einen Wicca Coven zu gründen, bzw andere zu initiieren und man muss dann mindestens zu dritt sein

dann kommt es mMn am wesentlichsten darauf an, dass die "Chemie" untereinander stimmt - weniger die Entfernung, denn es gibt sogar internationale Coven, bzw habe ich von interkontinentalen gehört.... meine Hohepriester wohnen ca 400 Km von mir entfernt, was es nicht einfacher macht, aber es ist eben eine Frage der Prioritätensetzung - bzw was nützt mir denn ein Coven, der "um die Ecke" ist, aber der zB nicht so arbeitet, wie ich es mir für mich vorstelle....

dann zum Miteinander: da ist von familiären bis hin zu buntem polyamoren Strukturen alles möglich, ebenso wie es Coven gibt, die sich um 19:00 treffen und um 21:30 fährt jeder selbst nach Hause bis hin dass alle am nächsten Morgen/Mittag aufwachen und sich erst mal wieder sortieren müssen.....

zu den weltlichen - monitären Aspekten: für gemeinsames Essen und Trinken legen wir zusammen, ebenso wie für gemeinsam genutzten Ritualbedarf (Kerzen, Räucherkrams....) man kann auch eine Covenkasse einführen

allgemein: am Besten sowas immer im Konsens entscheiden

soweit von mir :)

LG Schneewölfin
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1935
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Coven oder Zirkel gründen?

#5

Beitrag von Lakeisha » Mo 19. Sep 2016, 08:39

Hallo Ihr Lieben,

mh... für welche die die englische Literatur nur lesen, wenn es unbedingt sein muß (Lexikon daneben liegend, ....) - gibt es so ein schönes Buch auch in deutscher Sprache? *ganzliebfrag*....

Ganz lieben Gruß,
blessed be,
Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
izento
Beiträge: 1480
Registriert: Di 12. Apr 2016, 20:05
Benutzertitel: Der Meister
Wohnort: im Wald und am Strand

Re: Coven oder Zirkel gründen?

#6

Beitrag von izento » Mo 19. Sep 2016, 09:26

Schneewoelfin hat geschrieben:in den BTW wird man initiiert durch Hohepriester, die ihre Abstammung auf Gerald B. Gardener zurückführen können
Mal eine (vielleicht dumme) Frage von mir:
Das meint doch wohl nicht die körperlich Abstammung von Gardner? Oder hatte der soviele Kinder? Oder Geschwister?
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Follow your dreams and be TRUE to yourself.
Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.

Benutzeravatar
Atemwasser
Beiträge: 865
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 13:26

Re: Coven oder Zirkel gründen?

#7

Beitrag von Atemwasser » Mo 19. Sep 2016, 10:08

izento hat geschrieben:
Schneewoelfin hat geschrieben:in den BTW wird man initiiert durch Hohepriester, die ihre Abstammung auf Gerald B. Gardener zurückführen können
Mal eine (vielleicht dumme) Frage von mir:
Das meint doch wohl nicht die körperlich Abstammung von Gardner? Oder hatte der soviele Kinder? Oder Geschwister?
Nee, rein initiatorische Abstammung. Soll heißen, Gardner(s Coven) hat Leute (mindestens in den zweiten Grad) initiiert, die haben wieder andere initiiert, etc bis hin zu der Person, die den Coven gründen will.

wolfsprinzessin
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 20:43
Wohnort: Österreich/ Linz

Re: Coven oder Zirkel gründen?

#8

Beitrag von wolfsprinzessin » So 25. Sep 2016, 09:26

Hey:)

Vielen Dank für die vielen Lieben Antworten :)
Ihr habt mir echt viel weitergeholfen. :D
Ich denke, dass ich vlt mal ein paar wiccas, hexen und andere die wollen kontaktiere und eine Lerngruppe gründe... Vorausgesetzt es passt alles und untereinander auch ein gutes Klima herrscht :)

Lg und Blessed Be
Wolfsprinzessin

Antworten