Kräuterkerzen gießen

pagan crafting - heidnisches Kunsthandwerk | Bitte nur eigene Bilder und Werke hier reinsetzen, bei fremden Werken nur ein Web-Link und wenn Ihr viele Bilder habt, bitte nur ein Link zu Eurer eigenen Gallerie hinein setzen, um Webspace zu sparen.
Benutzeravatar
Morgana
Beiträge: 70
Registriert: So 1. Jan 2017, 18:38
Benutzertitel: frei fliegend
Wohnort: Saarland

Re: Kräuterkerzen gießen

#11

Beitrag von Morgana » Mi 28. Jun 2017, 06:18

Hallo ihr Lieben,

Ich bin gerade eher zufällig über diesen alten thread gestolpert :hüpf: und würde mich gerne mal an einer Kräuter Kerze probieren.. ich gehöre nämlich zu den Leuten, denen bei gekauften duftkerzen regelmäßig schlecht wird bahhhh :( , zum einen bestimmt wegen der künstlichen Stoffe darin, zum anderen aber auch einfach wegen der Menge. Das könnte ich mit meinen Kräutern ja wunderbar dosieren ;)

Frage an die Expertinnen und Experten hier: spricht was dagegen als Basis einfach das Wachs aus meiner Kerzenstummelsammlung einzuschmelzen?

Und gibt es noch was, was ich als Kerzenherstellanfaengerin unbedingt beachten muss?

Vielen Dank
LG Morgana :hex: :hex: :hex:

Benutzeravatar
Moira
Beiträge: 266
Registriert: Di 24. Jan 2017, 18:50
Wohnort: bei Berlin

Re: Kräuterkerzen gießen

#12

Beitrag von Moira » Mi 28. Jun 2017, 07:06

Hi Morgana,

wichtig ist beim Einschmelzen alter kerzen, dass du das Wachs einmal durch ein altes Sieb gießt, dann bleiben größere Rußpartikel und alte Dochte in dem Sieb drin. Ansonsten Gießen ist einfacher als ziehen, das werden allerdings recht dicke Kerzen (Altarkerzen) Wenn du keine Form kaufen willst, die Dosen von Stapelchips eignen sich. Einfach auf Länge schneiden. Darauf achten, dass ca 2cm platz nach oben bleibt. Einen Schaschlikspieß nehmen und Docht (gibt es vom Meter) Den Docht an das Schaschlikstäbchen binden und unten mittig durch ein kleines loch fädeln. das dan unten verknoten. Und dann kannst du eingießen. Danach mehrere Stunden stehen lassen und hinterher die Packung einfach anschneiden und aufreißen. gegen Lufteinschlüsse hilft es beim Gießen bzw kurz nach dem gießen leicht an der Form zu rütteln, so das nichts überfließt. Wenn du kerzen ziehen willst, da eignen sich die großen Wurstdosen dfür, denn die sind tief genug für eine Stabkerze und man kan darin das Wachs schmelzen. Allerdings verbraucht das Ziehen sehr viel Wachs, weil du ja einen gewissen Pegel brauchst. Ach ja und ich bin von den Kräuterkerzen jetzt ganz weg. ich mache es mit ätherischen Ölen, wie ich auf Seite 1 damals auch schon beschrieben habe.

Für Material:

Kerzenkiste
https://www.kerzenkiste.de/Kerzengiessf ... 0wod_WEMdg

und die gute Buttinette:
https://basteln-de.buttinette.com/shop/ ... 0wodN4gDiQ

LG Moira
Möchtest du ein leichtes Leben? -Ich empfehle Disneyland
Möchtest du ein spannendes Leben? - Schau dich um, du steckst mitten drin

Benutzeravatar
Morgana
Beiträge: 70
Registriert: So 1. Jan 2017, 18:38
Benutzertitel: frei fliegend
Wohnort: Saarland

Re: Kräuterkerzen gießen

#13

Beitrag von Morgana » Mi 28. Jun 2017, 16:42

Hallo Moira,

Tausend Dank für die tolle Beschreibung, der Tipp mit dem Sieb ist auch Klasse, weil ich auch viele sehr kleine Kerzenreste habe, wenn ich da Docht und so weggeschnitten hätte, wäre nicht mehr viel übrig geblieben. :liebegrüße:
Ich werde auf jeden Fall gießen und nicht ziehen. Ich überlege noch, ob ich vielleicht auch noch Öl dazu mache, ich habe vom Lavendel ein fettes Öl gemacht, also kein ätherisches, aber das duftet auch schon sehr stark...Mal sehen. Wirklich nochmal ganz herzlichen Dank!!!

LG Morgana :hex: :hex:

Benutzeravatar
Moira
Beiträge: 266
Registriert: Di 24. Jan 2017, 18:50
Wohnort: bei Berlin

Re: Kräuterkerzen gießen

#14

Beitrag von Moira » Mi 28. Jun 2017, 18:50

es dürfen nur sehr wenig tropfen sein, da die Mischung sonst sehr weich wird. also wenn du mit ein paar tropfen schon was duftmäßig erreichen kann, dann wird es wohl klappen. ich bin gespannt
Möchtest du ein leichtes Leben? -Ich empfehle Disneyland
Möchtest du ein spannendes Leben? - Schau dich um, du steckst mitten drin

Benutzeravatar
Morgana
Beiträge: 70
Registriert: So 1. Jan 2017, 18:38
Benutzertitel: frei fliegend
Wohnort: Saarland

Re: Kräuterkerzen gießen

#15

Beitrag von Morgana » Mi 16. Aug 2017, 23:24

Liebe Moira,

Ich habe gerade Dank dir eine so traumhaft hübsche und dazu betörend duftende Kerze aus ihrer Pringleschipsdose befreit und bewundert, wow ist die toll :hüpf: :hüpf: :hüpf:

Also falls noch jemand Lust hat, ich habe wie von Moira beschrieben viele Kerzenreste geschmolzen, diese mit gemoerserten Lavendelblueten aus dem Garten vermengt und zur Verstärkung noch etwas von meinem vor ein paar Wochen angesetzten Lavendelöl dazu gemischt. alles zusammen dann in besagte Chipsdose mit Docht und fertig. Wie gesagt, sie ist toll und duftet sehr angenehm.

Viel Spaß, falls andere sich auch mal an einer Duftkerze versuchen wollen :thumbup:

:liebegrüße: LG Morgana :hex: :hex: :hex:

Antworten