Wie lagere ich was damit es lange hält?

Benutzeravatar
Marieclaire
Beiträge: 31
Registriert: Di 27. Aug 2013, 17:06
Wohnort: Leipzig

Re: Wie lagere ich was damit es lange hält?

#11

Beitrag von Marieclaire » Sa 12. Okt 2013, 13:54

Äpfel und Kartoffeln ebenfalls im Keller, aber nicht im selben! Äpfel in Holzkisten mit Zeitung ausgelegt...klappt ganz gut, muss man aber immer mal durchsortieren. Das mit den Karotten mach ich genau so, in Sand einschlagen, wichtig dass dieser trocken ist (in feuchtem Sand haben die bei mir geschimmelt) und alles gut bedeckt ist. Klappt genauso mit schwarzem Rettich und roter Bete. Der Rest wird eingefroren oder eingekocht, Chillis getrocknet ;)
Am meisten bereust du im Leben die Dinge, die du nicht getan hast, als du Gelegenheit dazu hattest ;-)

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 4124
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Wie lagere ich was damit es lange hält?

#12

Beitrag von Hekate » So 20. Okt 2013, 10:27

Tomaten einwecken, Gurken kann man zwar auch eingefrieren, aber sie sind dann nur matschig, gehen zwar für gemischten Kartoffelsalat, aber nicht allein, sehen fürchterlich aus, Aber wenn man sie als Senfgurken einweckt schmeken sie super.

Birnen kann man so lagern wie Äpfel, Quitten auch, aber immer wieder durchsehen, Kirschen sollte man einwecken. Plaumen kann man eingefirern oder daraus Marmelade machen. Beeren, eingefieren oder Marmelade machen oder Beerenwein.

So nur mal auf die schnelle.

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Balkis

Re: Wie lagere ich was damit es lange hält?

#13

Beitrag von Balkis » Fr 15. Nov 2013, 17:17

Wichtig ist auch, das Gemüse, wenn man es kauft, von einem Wochenmarkt zu holen. Supermark-Gemüse wird in Kühlhäusern gelagert und das tut gerade den ganzen Rüben nicht gut.

Sunny Moon

Re: Wie lagere ich was damit es lange hält?

#14

Beitrag von Sunny Moon » So 12. Jan 2014, 20:13

Hallo ihr Lieben.
Das ist ja mal interessant! Auch ich habe von den Tipps einiges gelernt.

GLG Sunny ♥ :luxhello:

Hollerfrau

Re: Wie lagere ich was damit es lange hält?

#15

Beitrag von Hollerfrau » Di 21. Jan 2014, 17:03

Meine Chiliernte fiel im letzten Sommer riesig aus, deshalb band ich sie mit Schnur zu langen Zöpfen, pro Chili ein Knoten, dicht an dicht, diese Zöpfe hing ich dann einfach im Eßzimmer oben unter die Decke, dort trockneten sie recht schnell.
Walnüsse trocknete ich direkt im Heizungskeller auf unserem Ofen, benötigte auch keinen zusätzlichen Energieaufwand.
LG Hollerfrau

Benutzeravatar
willow005
Beiträge: 100
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 18:39
Wohnort: Bei Frankfurt/M

Re: Wie lagere ich was damit es lange hält?

#16

Beitrag von willow005 » So 28. Sep 2014, 15:25

Chilli kann man auch super in Öl einlegen. Chilli klein schneiden, in einer Pfanne mit einer ordentlichen Menge Olivenöl oder Sonnenblumenöl heiß werden lassen. So heiß wie möglich in sterile Gläse, ich nehme Mameladengläser, einfüllen. So hällt er sich Monate lang und das Öl hat einen tollen Chilligeschmack. Geöffnet muss das Glas aber in den Kühlschrank und man sollte darauf achten das der klein geschnittene Chilli immer mit Öl bedeckt ist.

Kürbise und Kohl hänge ich einzeln in Netzen unter die Kellerdecke, kein Chance für Mäuse und sie halten dort ewig.
Kartoffel, Zwiebeln, Äpfel, Birnen... Kalt und dunkel im, bzw Zwiebeln hängend am, Keller Regal. An Quitten komme ich leider nicht mehr ran. Unser Baum ist eingegangen. Daraus haben wir immer Gelee oder Quittensaft gemacht.
Wer einen Garten hat kann Kartoffeln auch einmieten. Also Erdloch buddeln, mit Stroh auslegen, Kartoffeln rein, mit Stroh und abschließend mit Erde bedecken. Haben meine Großeltern immer gemacht und ich fand die letzten "alten Kartoffel", also die zwischen Fasching und Ostern, waren weniger schrumpelig und auch besser im Geschmack.
Ansonsten einkochen, einwecken und einlegen :)
Das Buch ist ganz nett http://www.amazon.de/Eingelegte-K%C3%B6 ... s=einlegen


liebe Grüße Nicole

gwenvonderschönenAue
Beiträge: 130
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 08:40
Kontaktdaten:

Re: Wie lagere ich was damit es lange hält?

#17

Beitrag von gwenvonderschönenAue » Fr 3. Okt 2014, 16:54

kartoffeln lager ich meisten in gr. Mengen im Keller. Zeitung dadrunter und noch oben drauf.
in kl. Mengen lager ich sie in kl. schränken, leider ist er aus plastik, deshalb nie ganz schließen.
Sie habe ich in leinensack gepackt. wie auch die zwiebeln-

Obst solltest du möglichst nach den sorten trennen .weil sie alle gase abgeben und somit die anderen bei reifung beeinflussen und daher eher reifen wie die andern.
Beim Gemüse solltest du auch fast alles trennen und sie in leinensäckchen packen und in den Keller lagern.
So halten sie fast 1 woche.

Viel erfolg kannst dich ja melden ob es geholfen hat.
@edditiert von G.v.d.s.A
Heilige Mutter,Dank sei dir für für deine Gaben und Segnungen
Herr, Dank sei Dir für deine Gegenwart
und Liebe.Es sei gesegnet.
Mutter ,lass mich achtsam bleiben.
Bleib bei mir in der Vereinigung aller Dinge.
So soll es sein

Antworten