Pasta: getreidefreie Alternativen

Salsi
Beiträge: 53
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 14:12

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#31

Beitrag von Salsi » Di 20. Mär 2018, 13:09

Peregrin hat geschrieben:
Mo 19. Mär 2018, 16:09

Hast du mal überlegt, Salsi, diese Mehlarten getrennt zu kaufen und selbst zusammenzumischen zum "Universalmehl"? Das dürfte billiger sein als das fertig gekaufte. Anderseits hat man dann eine Menge, wenn es die einzelnen Sachen nur in 500g Packungen gibt, die mal schwer aufbrauchen kann...

Hallo Peregrin, es ist tatsächlich so, das sich sowas für mich erst lohnt, wenn ich grössere Mengen verarbeiten würde. Doch die glutenfreie Nahrung habe ich hier für mich ganz allein.
Nudeln gibt es bei mir nicht so oft. Und für meine süsse Ader tun es meine selbstgebackenen Haferflockenplätzchen. (Hafer bringt jedes oide Pferd ans Laufen :green: )

Salsi

Hekate hat geschrieben:
Mo 19. Mär 2018, 20:14
Ganz so einfach ist das nicht.

Zu viel Flohsamenschalen und das wird Gummi.
Auch vom Geschmack.

Hallo Hekate, eine ähnliche Erfahrung habe ich mit Pfeilwurzelmehl gemacht, mit dem Teigklumpen hätt ich fast Bällchenspielen können mit unseren Hundis. :)
Seitdem nehme ich wenn notwendig Guarkernmehl als Bindemittel.

Salsi

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#32

Beitrag von Hekate » Di 20. Mär 2018, 13:20

Salsi hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 13:09
Hallo Hekate, eine ähnliche Erfahrung habe ich mit Pfeilwurzelmehl gemacht, mit dem Teigklumpen hätt ich fast Bällchenspielen können mit unseren Hundis. :)
Seitdem nehme ich wenn notwendig Guarkernmehl als Bindemittel.
Mit Guarkernmehl habe ich beim ersten mal, aber auch Kanonenkugel zusammen gebracht.

Statt wenige Gramm habe ich sehr viele Gramm genommen.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Salsi
Beiträge: 53
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 14:12

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#33

Beitrag von Salsi » Di 20. Mär 2018, 13:27

Hallo Hekate,
grad bei solchen Erfahrungen bekommt das Sprichwort: "Die Dosis macht´s........" ein ganz neues Gewicht, oder? :green:
Tröstlich, das mir solche Sachen nicht allein passieren....
Salsi

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#34

Beitrag von Peregrin » Di 20. Mär 2018, 15:26

Salsi hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 13:09
(Hafer bringt jedes oide Pferd ans Laufen :green: )
Kannst du denn normale Haferflocken essen? Ich habe mich letztens gewundert, warum es extra glutenfreie Haferglocken gibt, wo Haferflocken ja an sich glutenfrei sind. (Aber manchmal in der selben Produktionsstraße verarbeitet werden wie anderes Getreide, und auf dem Weg Gluten abbekommen.)

Salsi
Beiträge: 53
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 14:12

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#35

Beitrag von Salsi » Di 20. Mär 2018, 15:46

Peregrin hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 15:26
Salsi hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 13:09
(Hafer bringt jedes oide Pferd ans Laufen :green: )
Kannst du denn normale Haferflocken essen? Ich habe mich letztens gewundert, warum es extra glutenfreie Haferglocken gibt, wo Haferflocken ja an sich glutenfrei sind. (Aber manchmal in der selben Produktionsstraße verarbeitet werden wie anderes Getreide, und auf dem Weg Gluten abbekommen.)
Richtig, es geht hier um die Kontamination. Meine glutenfreien Haferflocken stammen aus einem Betrieb, der nur glutenfreie Getreide verarbeitet.
Deshalb kann ich auch kein normales Buchweizenmehl kaufen. Das garantiert glutenfreie Buchweizenmehl ist sauteuer. Ich kaufe Buchweizen und Hirse als ganzes Korn, sortiere es gut durch (sind manchmal Weizenkörner drin) wasche es gut. Und wenn ich backen will, trockne ich es und mahle es in meiner Getreidemühle. So geht es.

Salsi

Benutzeravatar
Fiep
Beiträge: 198
Registriert: Di 6. Jan 2015, 18:54
Wohnort: Bergisches Land

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#36

Beitrag von Fiep » Mo 16. Apr 2018, 22:28

Habe heute von einem Arbeitskollege erfahren, dass es bei Aldi Nord jetzt wohl Nudeln aus Kichererbsen geben soll. Heute beim einkaufen konnte ich diese zwar nicht entdecken, aber ich dachte mir, dass es vielleicht trotzdem interessant sein könnte.

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 788
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#37

Beitrag von Bodecea » Di 17. Apr 2018, 07:23

Ich habe ein paar Packungen mit Kichererbsen, Linsen- und Erbsenmehl-Nudeln vom Aldi da, aber noch nicht probiert, KHs haben die aber auch, nur mehr Eiweiß als normale Nudeln.
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#38

Beitrag von Hekate » Di 17. Apr 2018, 12:12

Bodecea hat geschrieben:
Di 17. Apr 2018, 07:23
Ich habe ein paar Packungen mit Kichererbsen, Linsen- und Erbsenmehl-Nudeln vom Aldi da, aber noch nicht probiert, KHs haben die aber auch, nur mehr Eiweiß als normale Nudeln.
Und nicht gerade wenige.

Für Low Carb, wo man Lebensmittel nutzt, die 10KHs und weniger haben, nicht geeignet. (Und man nutzt keine Hülsenfrüchte.)

Für, Mid/Slow Carb kann man sie nutzen.

Oder/auch, wenn es um die Meidung von Gluten geht.

Man muss halt sehen, warum man etwas macht.

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2713
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#39

Beitrag von Schneewoelfin » Di 17. Apr 2018, 18:55

Hekate hat geschrieben:
Di 17. Apr 2018, 12:12
Bodecea hat geschrieben:
Di 17. Apr 2018, 07:23
Ich habe ein paar Packungen mit Kichererbsen, Linsen- und Erbsenmehl-Nudeln vom Aldi da, aber noch nicht probiert, KHs haben die aber auch, nur mehr Eiweiß als normale Nudeln
Man muss halt sehen, warum man etwas macht.
Gruss
Hekate
jap @ Hekate :girlie-nick: mir geht es ja vor allem um Ersatz für Weizen, da der laut TCM schleimbildend wirkt ...
habe am WE Dinkelnudeln (100%) probiert, Dinkel gilt als neutral und habe da keinen grossen Unterschied gemerkt, allerdingends war es auch zu vegetarischem Stroganov, da wird ja durch die Senf/Saure Gurken lastige Sauce wahrscheinlich der Eigengeschmack überdeckt

Gerade eben habe ich Rote Linsen (ebenfalls TCM neutral) Spirelli von Alnatura gekocht. Sie

riechen nach Roten Linsen und schmecken auch danach -> Fazit: nur für die Optik das doppelte ausgeben :nein1:

Kichererbsennudeln (TCM neutral) hab ich auch da, dachte die mit orientalischen Beilagen zu kochen, wie eine Babaganoush Pasta oder so...

vllt wäre es bei beiden auch ne Möglichkeit, dazu ne Art Curry zu machen :girlie-nick:

@ Bodecea: was kosten die den bei Aldi?
bei Tegut liegen die Alnatura für 250g bei ca 2,80€

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 788
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen

#40

Beitrag von Bodecea » Mi 18. Apr 2018, 07:14

Schneewoelfin hat geschrieben:
Di 17. Apr 2018, 18:55

@ Bodecea: was kosten die den bei Aldi?
bei Tegut liegen die Alnatura für 250g bei ca 2,80€
LG Schnee
Huhu,

keine Ahnung, bekam die geschenkt von jemandem, dem sie nicht schmeckten :-D.

LG
Bodecea
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Antworten