Pasta: getreidefreie Alternativen

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#11

Beitrag von Peregrin » Fr 16. Mär 2018, 14:05

Es gibt auch Maisnudeln habe ich gerade festgestellt, wohl traditionell philippinische.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#12

Beitrag von Hekate » Fr 16. Mär 2018, 15:06

Peregrin hat geschrieben:
Fr 16. Mär 2018, 14:05
Es gibt auch Maisnudeln habe ich gerade festgestellt, wohl traditionell philippinische.
Bei sowas muss man aufpassen.
Viele Traditionelle Sachen, sind heute entweder mit Weizen gemischt oder ganz aus Weizen (da meist billiger + einfacher)

Beispiele:

Viele Asia-Nudeln, die traditionell aus Reismehl waren sind jetzt aus Weizenmehl.

Früher war Buchweizenmehl DAS Mehl in Russland, Blinis usw waren daraus. Heute aus Weizenmehl.

Couscous wurde im Ursprung aus Hirse gemacht, heute - Weizenmehl.

Usw.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#13

Beitrag von Peregrin » Fr 16. Mär 2018, 15:30

Natürlich sollte man auf die Inhaltsstoffe gucken, wenn man etwas kauft. Das hatte ich vorausgesetzt, dass das jemand automatisch macht, der auf bestimmte Inhaltsstoffe verzichten will.

Die Maisnudeln, die ich gefunden hatte, waren aus Maismehl. Einfach mal nach "Palabok" gucken oder nach "Golden Bihon". Ohne "Golden" - nur "Bihon" - sind philippinische Reismehlnudeln. (Die bestehen aus Reismehl und Maisstärke.)

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#14

Beitrag von Hekate » Fr 16. Mär 2018, 18:39

Verarbeitet sind die Bihon in Dtl aus Weizenmehl.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#15

Beitrag von Peregrin » Fr 16. Mär 2018, 20:07

Hier extra für Hekate Beispiele für asiatische Nudeln, die definitiv kein Weizen enthalten, die ich auf die Schnelle beim erstbesten Anbieter gefunden habe.

Glasnudeln


https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_362
Zutaten: Mungobohnen, Maisstärke, Wasser.

https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_362
Zutaten: Erbsenstärke, Maisstärke, Wasser.

Reisnudeln


https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_340
Zutaten: Reismehl, Stärke.

https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_340
Zutaten: Reismehl.

https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_340
Zutaten: Reismehl 95%, Tapiokastärke.


Tapioka Nudeln


https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_342
Zutaten: Tapiokastärke, Reismehl, Salz.


Maisnudeln


https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_340
Zutaten: Maisstärke (85%), Wasser, Emulgator: E452.

https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 211_54_342
Zutaten: Maisstärke, Wasser, Stabilisator: E452

Shirataki

https://www.asiafoodland.de/store-produ ... 0-g-p-4241
Zutaten: Konjac Pulver, Wasser, Säureregulator: Calciumhydroxid

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#16

Beitrag von Peregrin » Fr 16. Mär 2018, 20:15

@ Schneewölfin, ich habe auch ein Rezept für sehr lecker aussehende Kürbisspätzle wiedergefunden. Das ist zwar Original mit Weizenmehl aber ich denke, da kann man auch mit Maismehl oder einer anderen Mehlart experimentieren.

Kürbisspätzle

für etwa 4 Portionen:
400g Kürbispüree (aus gedämpften Hokkaido)
ca. 100ml Wasser
300g Mehl
4 Eier
1 TL Salz


Alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Der Teig sollte glatt sein und langsam in breiten Bändern vom Löffel ziehen.
Teig 10 Min. ruhen lassen.
Topf Wasser zum Kochen bringen.

Teig wie Spätze schaben oder durch eine Passiermühle drehen. Teigtropfen im heißen Wasser ab und zu umrühren, damit keine Spätzle am Topfboden kleben bleiben.
Sobald sie an der Oberfläche schwimmen mit einem Schöpflöffel herausnehmen und unter kaltem Wasser abschrecken.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#17

Beitrag von Peregrin » Sa 17. Mär 2018, 18:03

Ich habe gerade beim Alnatura eine Ecke mit weizenfreien Nudeln gesehen. Mal sehen, ob ich das noch zusammenbekomme: Die hatten Nudeln aus Sojabohnen, schwarzen Bohnen, Edamame und Linsen. (Und noch eine Hülsenfruchtsorte...?) Eines davon waren Lasagneplatten.


Oh, und guckt mal. Auf der Suche nach was ganz anderem bin ich hier drauf gestoßen: http://rohkostlady.de/meine-neue-nudelmaschine/

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2713
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#18

Beitrag von Schneewoelfin » So 18. Mär 2018, 01:01

Vielen Dank, lieber Peregrin - Du wirst ja richtig enthusiastisch :liebegrüße:

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1600
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#19

Beitrag von Peregrin » So 18. Mär 2018, 03:09

Ich finde es selbst auch interessant, essenstechnische Alternativen zu finden. :girlie-nick:

Oh, und ist zwar nichts nudelmäßiges, aber ich habe heute einen interessanten "Hack" gesehen: Gemüsebrotersatz.

Anscheinend ist es möglich, eine Süßkartoffel einfach in eine Scheibe zu schneiden und in den Toaster zu schmeißen :shocked: , so dass man die Scheibe wie ein Toast nutzen kann, und das dann belegt, wie man es mit einer normalen Scheibe Brot machen würde.

Werde ich gleich mal ausprobieren, wenn ich das nächste Mal eine Süßkartoffel kaufe. :girlie-nick:

Oh, und Fladenbrot mit Süßkartoffel und Maismehl geht auch. (z.B.: https://savorthebest.com/sweet-potato-flatbread/) Eigentlich ja alle Teigwaren, die nicht aufgehen müssen und ohne Backtriebmittel gemacht werden.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Pasta: getreidefreie Alternativen für die Schilddrüse

#20

Beitrag von Hekate » So 18. Mär 2018, 12:56

Ich mag Süßkartoffel nicht.
Finde sie geschmacklich - eklig!
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Antworten