Resteküche

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 404
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Resteküche

#21

Beitrag von atemkristall » Mi 24. Jan 2018, 12:42

Gestern gab es richtiges Resteessen. Ich hatte noch Reis übrig und in Frischkäsesoße gekochte Möhren, alle zusammenrühren, ein bisschen Restesahne (ungesüßt) dazu, etwas Resterotwein, der mir sonst nur umgekippt wäre rein. Bisschen Salz, bisschen Pfeffer, rühren, ein wenig köcheln lassen. Fertig. Hat gut geschmeckt. Ok, in mein repertorie werde ich nicht aufnehmen. Aber ich musste nichts wegschmeissen.

Beste Grüße vom
atemkristall

Benutzeravatar
Fiep
Beiträge: 191
Registriert: Di 6. Jan 2015, 18:54
Wohnort: Bergisches Land

Re: Resteküche

#22

Beitrag von Fiep » Mi 24. Jan 2018, 18:18

Peregrin hat geschrieben:
So 21. Jan 2018, 16:24
Oh. Ich bin jetzt etwas geschockt, über die "Rezepte", die du da aufzählst. Braucht das wirklich jemand als Tipp?! Ich dachte das sei völlig selbstverständlich für jemanden, der selbst kocht und sich nicht nur vom Pizza-Service und Dönerstand ernährt.
Es gibt auch noch die Leute die nie kochen gelernt haben, weil die Mutter es einem nie beigebracht hat und obendrein nicht wirklich kann, man keinen Hauswirtschaftsunterricht hatte und auch sonst keine Affinität dazu hat, sich aber nicht von Fertiggerichten ernähren will. Also zum Beispiel ich...
Ja und sojemand kann so Ideen sammeln.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Resteküche

#23

Beitrag von Hekate » Mi 24. Jan 2018, 21:46

Heute Abend, gab es Reste.

Allerdings, typisch für mich. :girlie-nick:
Single
Low Carb
Vorlieben

:girlie-gfk:

Ich hatte noch Pilze von gestern, Frikadelle von heute Mittag. Und noch eine Tomate.

Tomate + Frikadelle habe ich klein geschnitten, Pilze gevierteilt.

Kleine Pfanne raus, Fett rein, heissgemacht.

Aus meinen TK-Schränkchen kammen noch geschnittene Frühlingszwiebel im die Pfanne.
Dann, Frikadelle-Teile + Pilze, schön gebraten.
Die Tomate dazu + rote Gewürzpaste, alles gut verführt + warm gemacht.

Eigentlich wollte ich noch Kokosmilcheiswürfel dazu geben, aber ich habe mich dagegen entschieden, es war schon so genug - saftig.

Es war dann, kein Curry, sonder eben eine Pfanne.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Resteküche

#24

Beitrag von Hekate » Mi 24. Jan 2018, 22:07

:girlie-mr-miyagi: Mein TK-Schränkchen :girlie-nick:

Was habe ich da drin?

Eiswürfel:
- Kokosmilch
- Sahne
- passierte Tomaten
- Bratenbrühe (Sossenreste)

Kasebox

Geschnittenes:
- Zwiebel
- Frühlingszwiebel
- Paprika
- Zucchini
- Aubergine
- Sellerie
- Kohlrabi
- Weisskohl (reicht noch für 1 x)
- Petersilienwurzel
- Broccoli + Blumenkohl
- Sammelbeutel für Stümpfe von Broccoli + Blumenkohl

Sonstiges:
- Fisch (etwas)
- Pute
- Schwein
- Schinkenwürfeln

Damit mach ich dann - Single-Kochen + Reste-Küche.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Antworten