Rezepte und Lieder zu Yule

Benutzeravatar
abendhirsch
Beiträge: 929
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:58
Benutzertitel: Wald-und Wiesenheide
Wohnort: im Wald am See (Olpe)

Re: Rezepte und Lieder zu Yule

#11

Beitrag von abendhirsch » Mo 28. Nov 2016, 21:21

ArionCGN hat geschrieben:... Leo.org sagt auch, dass es Totenwache heisst... für mich war es immer das Erwachen des Sonnengottes, ...
Es kann - je nach Kontext - beides bedeuten ... Es kann sich auf die eine Person beziehen, die wach ist / wird, aber auch auf die anderen Personen, die neben einem Toten wach sind / bleiben ... und der Kontext Jul spricht eher für das wach werden.
)O( Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als unsere Wissenschaftler uns erklären können.

Benutzeravatar
Ashar Starchild
Beiträge: 2855
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: Traveller
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Rezepte und Lieder zu Yule

#12

Beitrag von Ashar Starchild » Mo 28. Nov 2016, 22:27

abendhirsch hat geschrieben:Es kann - je nach Kontext - beides bedeuten ... Es kann sich auf die eine Person beziehen, die wach ist / wird, aber auch auf die anderen Personen, die neben einem Toten wach sind / bleiben ... und der Kontext Jul spricht eher für das wach werden.

hmmm.. der Kontext:
He lost his life on the Solstice day
This is the wake of Lugh the Sun King
He steps into the dark and guides the way
er ist starb an Mittsommer, dann eben der fragliche Passus, dann schreitet er in die Dunkelheit
weist imo eher auf die Zeit zwischen Mittsommer und Mittwinter = Yul, denn an Yul wird er ja wiedergeboren und die Dunkelheit nimmt ab, das Licht zu ...
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad Din Rumi

Benutzeravatar
Etain
Beiträge: 583
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 17:01
Wohnort: Breisach am Rhein

Re: Rezepte und Lieder zu Yule

#13

Beitrag von Etain » Di 29. Nov 2016, 12:09

Schneewoelfin hat geschrieben:PS: zu Liedern an Yul:

Les Rois Du Monde - aus Romeo et Juliette von Gérard Presgurvic *gänsepelle*

... das müsste man nur mit einem "passenden" Wicca-Text singen.... von der Melodie her passt´s für mich 100% :thumbup:
Ich hab's mir eben angehört. Weißt du worum es im Original da geht? :socool: Der Text ist nicht unpassend. :mad3: Ich finde ihn unfertig. Da müsste noch dran gefeilt werden.
Danke, liebe Schneewölfin!

Liebe Grüße,
Étaín

Benutzeravatar
Ashar Starchild
Beiträge: 2855
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: Traveller
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Rezepte und Lieder zu Yule

#14

Beitrag von Ashar Starchild » Di 29. Nov 2016, 23:10

Ja, liebe Etain :) da mein Französisch etwas eingerostet ist, habe ich ihn mir nochmal in der mit englischen Untertiteln unterlegten Version angehört:

(mal schnell und möglicherweise etwas ungenau :green: übersetzt )
die Könige der Welt leben "auf grossem Fuße" und
wissen garnicht, was ihre Untergebenen über sie denken
sie wissen nicht, dass wir hier die Könige sind

die Könige dieser (ja) dieser Welt tuen, was immer sie (auch) wollen
sie haben viele Menschen um sich (herum)
in ihren Schlössern da oben, sie bekommen Langeweile
während wir da unten die ganze Nacht tanzen

(Chor)
wir machen Liebe und leben das Leben
Tag für Rag und Nacht für Nacht
Was soll der Sinn (des Lebens) Daseins auf der Erde sein,
wenn es ist, dass man das ganze Leben auf den Knien verbringt
Wir wissen, dass die Zeit, wie der Wind ist
Zu leben ist das Einzige, was zählt
Wir kümmern uns nicht viel um Moral,
wir sind uns sicher, dass wir keinem schaden

Die Könige der Welt fürchten alles
weil sie nicht den Hund vom Wolf unterscheiden können,
sie bauen Fallen, in die sie selbst eines Tages fallen werden (sie bauen sich ihre eigenen Gruben, in die sie irgendwann fallen)
sie (jetzt etwas holprig übersetzt) halten sich von allem fern (zu allem auf Distanz...?), sogar von der Liebe

Die Könige der Welt bekämpfen sich gegenseitig
es gibt Platz, aber nur für einen, nicht für zwei
und (hier) unten führen wir keine Kriege
(dafür) kennen wir noch nicht mal den grund, alles das ist ein "Königsspiel"

Chor


ich würde das eher auf die Geburt des Gottes und die Wiederkehr des Lichtes "münzen" wollen :girlie-nick: weniger auf "die da oben, wir da unten"
allerdingends finde ich den Chor super :thumbup:

LG Schnee

[Edith sachd] beim Formatieren ist da was verrutscht, hab´s wieder korrigiert [Edith hat feddisch]
Zuletzt geändert von Ashar Starchild am Mi 30. Nov 2016, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad Din Rumi

Benutzeravatar
Etain
Beiträge: 583
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 17:01
Wohnort: Breisach am Rhein

Re: Rezepte und Lieder zu Yule

#15

Beitrag von Etain » Mi 30. Nov 2016, 11:16

Schneewoelfin hat geschrieben: die Könige der Welt leben "auf grossem Fuße" und
wissen garnicht, was ihre Untergebenen über sie denken
sie wissen nicht, dass wir hier die Könige sind

die Könige dieser (ja) dieser Welt tuen, was immer sie (auch) wollen
sie haben viele Menschen um sich (herum)
in ihren Schlössern da oben, sie bekommen Langeweile
während wir da unten die ganze Nacht tanzen

(Chor)
wir machen Liebe und leben das Leben

Tag für Rag und Nacht für Nacht
Was soll der Sinn (des Lebens) Daseins auf der Erde sein,
wenn es ist, dass man das ganze Leben auf den Knien verbringt
Wir wissen, dass die Zeit, wie der Wind ist
Zu leben ist das Einzige, was zählt
Wir kümmern uns nicht viel um Moral,
wir sind uns sicher, dass wir keinem schaden
Die Könige der Welt fürchten alles
weil sie nicht den Hund vom Wolf unterscheiden können,
sie bauen Fallen, in die sie selbst eines Tages fallen werden (sie bauen sich ihre eigenen Gruben, in die sie irgendwann fallen)
sie (jetzt etwas holprig übersetzt) halten sich von allem fern (zu allem auf Distanz...?), sogar von der Liebe

Die Könige der Welt bekämpfen sich gegenseitig
es gibt Platz, aber nur für einen, nicht für zwei
und (hier) unten führen wir keine Kriege
(dafür) kennen wir noch nicht mal den grund, alles das ist ein "Königsspiel"

Chor


ich würde das eher auf die Geburt des Gottes und die Wiederkehr des Lichtes "münzen" wollen :girlie-nick: weniger auf "die da oben, wir da unten"
allerdingends finde ich den Chor super :thumbup:

LG Schnee
Mein Fehler, Schneewölfin. Ich hatte nicht die kulturellen Unterschiede berücksichtigt. Deine Übersetzung ist gut! Ich kenne das Musical nicht. Grundsätzlich ist es im Französischen "unschön" zu direkt zu sein. Vor diesem Hintergrund hat Musik eine etwas andere Bedeutung... wie auch immer, wenn ich mal was zur Entspannung brauch', werd' ich mich mal dran probieren... ;)

Danke auf jeden Fall fürs Teilen! Ich find das Stück auch toll!

LG
Étaín

Antworten