Kräftigungstrank für Blutspende?

Antworten
Alraune

Kräftigungstrank für Blutspende?

#1

Beitrag von Alraune » Di 15. Sep 2015, 19:44

Merry meet. <3

Ihr Lieben,

ich war heute Blutspenden und habe das erste Mal in meiner "Karriere" als Blutspenderin Probleme danach.
Also, vielleicht kennt ihr das. Ich habe erhöhten Puls, fühle mich schummerig und schwitze beim Treppenaufstieg in den zweiten Stock.

An solchen Tagen mag ich aber ehrlich gesagt nicht, wie die Blutspende es bereitstellt, Cola trinken, oder Gummibärchen, Schokolade oder Traubenzucker essen.
Das macht meinen Puls nur noch unregelmäßiger...

Falls ihr Tipps habt oder ein Rezept für einen Trank oder ähnliches, der mich vielleicht schon im vorbeugend stärkt, wäre ich für dankbar, wenn ihr euer Wissen mit mir teilt. :-)
Zuletzt geändert von Alraune am Di 15. Sep 2015, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AutumnAlice
Beiträge: 89
Registriert: Do 18. Sep 2014, 21:15
Wohnort: Nordwalde

Re: Kräftigungstrank für Blutspende?

#2

Beitrag von AutumnAlice » Di 15. Sep 2015, 20:48

Hallo Alraune :)

Ich schwöre ja auf Rotbäckchen-Saft! Die klassische Variante mit viel Eisen zur Blutbildung sollte es eigentlich überall für ca. 3€ zu kaufen geben (notfalls in der Apotheke). Davon trinke ich in meiner "roten Woche" immer eine Flasche - sonst treten bei mir leider oft Mangelerscheinungen mit ähnlichen Symptomen auf...

Hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen ;)

LG Alice
Alles auf Anfang...♥

Benutzeravatar
Hexe Kunterbunt
Beiträge: 435
Registriert: Di 22. Apr 2014, 10:03
Benutzertitel: Farbmischerin
Kontaktdaten:

Re: Kräftigungstrank für Blutspende?

#3

Beitrag von Hexe Kunterbunt » Mi 16. Sep 2015, 07:37

Hoi,

ich habe sehr viel gutes über "Kräuterblut" gehört :)
Gibt es auch in der Apotheke.

Ich hatte damals in der Schwangerschaft mal Säfte gekauft, deren Namen mir nicht mehr einfallen. Die waren extra zur Blutbildung.
Schau mal bei "Rewe" oder so.

Ansonsten habe ich das hier gefunden.

http://www.helpster.de/blutbildende-sae ... fte_136709

LG H.K
Mein Einhorn sagt, die Realität lügt!

Alraune

Re: Kräftigungstrank für Blutspende?

#4

Beitrag von Alraune » Mo 28. Sep 2015, 19:43

Danke ihr Zwei!

Für die nächste Blutspende werde ich mich mit diesen Säften wappnen :)

Bluebell
Beiträge: 20
Registriert: So 31. Mai 2015, 11:01
Wohnort: Irland, noch

Re: Kräftigungstrank für Blutspende?

#5

Beitrag von Bluebell » Di 29. Sep 2015, 23:29

Weist Du ob Du vielleicht Endometriose hast,,, geringer Eisenwert, hefitge Perioden, Schmerzen, ich will ja nicht ungezogen sein, aber Blutabgabe kann dann Lebensgefaehrlich sein,,,, .. Nein ich halte Dich nicht fuer duenn aber selbst fuer meine Diagnose, hat es Jahre gedauert...

Kamille

Re: Kräftigungstrank für Blutspende?

#6

Beitrag von Kamille » Mi 30. Sep 2015, 10:37

Hi @Bluebell, hierzulande bei uns wird vor jedem Blutspenden eine Blutuntersuchung gemacht, und wenn von den Werten was nicht in Ordnung ist, darf man gar nicht spenden. Und man muss auch jedesmal einen Fragebogen ausfüllen und entsprechende Angaben zu seinem Zustand machen.

Aber ich finde es sehr gut, dass du das angesprochen hast! :thumbup:

Alraune

Re: Kräftigungstrank für Blutspende?

#7

Beitrag von Alraune » Mi 30. Sep 2015, 10:39

Liebe Bluebell,

also Endometriose... hm, darüber hab ich nicht nachgedacht bisher.
Meine Eisenwerte sind okay, aber ich habe schon starke Regelschmerzen... Vielleicht sollte ich das, wenn ich einen neuen Frauenarzt gefunden habe, mal ansprechen.

Kamille

Re: Kräftigungstrank für Blutspende?

#8

Beitrag von Kamille » Di 6. Okt 2015, 07:21

Hi,

vielleicht kannst du dich ja mit Wirsing anfreunden. Der versorgt dich u.a. mit Kalium (Blutdruck) und Eisen (Blutbildung).

Antworten