Haare waschen - komplett ohne Shampoo

Benutzeravatar
Caythe
Beiträge: 11
Registriert: Di 17. Mai 2016, 14:31
Benutzertitel: Rattenrudelmitglied
Wohnort: Mal Seevetal, mal Bückburg (zumindest zur Zeit)

Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#1

Beitrag von Caythe » Sa 17. Dez 2016, 05:51

Guten Abend oder eher Morgen alle zusammen,

seit ich einen sehr interessanten Artikel über natürlich Körperpflegeprudukte gelesen habe, hab ich da mal ein bisschen experimentiert.
Mit dem Ergebnis, dass es meinen Haaren besser geht als zuvor und ich kein Shampoo mehr kaufen muss. :)
Als erstes habe ich einfach nur Brennesseltee gekocht und damit die Haare gewaschen, dann habe ich begonnen mich näher mit Kräutern zu beschäftigen die bei trockener Haut helfen und hab dann zum Beispiel noch Kamille mit in den Tee gemacht und bin immer noch dabei mein perfektes Teerezept auszutüfteln. :girlie-hexe:
Mein Haar hat sich noch nie so gesund angefühlt. Als winterliche Alternative (konnte leider nicht mehr allzu viele Kräuter sammeln) habe ich es mal mit in Wasser aufgelöstem Natron versucht, klappt auch super oder die Haare einfach mal mit Honig einschmieren und versuchen das Ganze in die Kopfhaut einzumassieren.
Ich hätte ja nie gedacht, dass es funktinoniert, aber ich habe mir tatsächlich mit Honig die Haare gewaschen.
Wenn man das Glück hat eine Badewanne zu besitzen kann man natürlich gleich eine Maske, für Haar, Gesicht und allem was aus dem Wasser rausguckt aus Honig auftragen. Kann ich nur empfehlen. Ich bin echt begeistert davon, solche Sachen auszuprobieren.
Ich hab dann noch mal einen Test gemacht. Ich habe mir die Haare einmal mit dem Tee gewaschen und dann abgewartet wie lange es dauert bis sie wieder fettig werden...
Hätte ich nicht noch ein anderes Teerezept ausprobieren wollen, hätte ich sie mir vermutlich heute noch nicht waschen müssen. :green:

Mich würde ja mal interessieren was ihr so an natürlichen Körperpflegeprodukten ausprobiert habt. :)

Einmal kurz klugscheißern: Anti-Schuppen-Shampoo sollte man nie länger als 4 Wochen am Stück benutzen, sonst trocknet es die Kopfhaut aus.

Liebe Grüße
Eure Nachteule

P.S.: Falls ich irgendwelche Rechtschreibfehler übersehen habe sollte, bitte ich um Verständnis. :) Das liegt an der Uhrzeit

Benutzeravatar
Hagezorn
Beiträge: 712
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 17:45

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#2

Beitrag von Hagezorn » Sa 17. Dez 2016, 07:03

Ist aber nicht für jede auf Dauer anwendbar.
Im Langhaarforum gibts darüber seitenweise Anleitungen und Berichte.
Ich vertrage Natron zum Beispiel nicht.
Menschen brauchen einen Glauben,sonst hätte Ihre Existenz keinen Sinn....

Benutzeravatar
Waldgefühl
Beiträge: 246
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 12:49
Benutzertitel: Trickster
Wohnort: Harz

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#3

Beitrag von Waldgefühl » Sa 17. Dez 2016, 10:26

Mit den Tees ging das bei mir ein paar Wochen gut, dann fingen Freunde an mir zu sagen, dass mein Haar "muffig" riecht und es fing an zu splissen.
Mittlerweile bin ich seit gut einem Dreivierteljahr auf Haarseife umgestiegen. Meinen Haaren geht es seitdem so gut wie nie. Auch fetten sie langsamer durch, als mit den flüssigschampoos.

Titania

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#4

Beitrag von Titania » Sa 17. Dez 2016, 11:26

x
Zuletzt geändert von Titania am So 9. Apr 2017, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maureen Firebird
Beiträge: 6
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:45

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#5

Beitrag von Maureen Firebird » Do 29. Dez 2016, 16:49

Ich beschäftige mich die letzten Tage damit wie ich weniger Müll produzieren kann und da bin ich auch aufs Thema Haarwäsche gekommen. Ich habe mich bis jetzt noch nicht rangetraut aber ab dem 8 Januar (da bin ich mit meinem Umzug durch) möchte ich mich in diese Richtung ausprobieren. Ich habe gelesen das Roggenmehl ein gutes Haarshampoo sein soll. Allerdings denke ich das es schwer ist alles auszuwaschen, hat da jemand von euch schon Erfahrung?
Was ich allerdings schon ausprobiert habe und wo ich wirklich begeistert von bin ist eine Trockenshampooalternative.... Backkakao! Ich habe ja braunrotes Haar und einen Pony. Da mein Pony nach einem Tag aber schon leicht fettig aussieht und ich meine Haare nicht jeden Tag waschen will ist der Backkakao eine super Lösung für mich.

@Caythe magst du mir mal dein Teerezept verraten?

Benutzeravatar
Maire
Beiträge: 88
Registriert: Di 5. Apr 2016, 09:52

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#6

Beitrag von Maire » Fr 30. Dez 2016, 09:29

Ich wasche meine Haare einmal in der Woche und benutze dazu verdünntes Shampoo von Natur-Produkt-Herstellern, aktuell Alverde von DM. Da ich das stark verdünnst nutze komme ich ewig aus. Danach bekommen meine Haare noch eine Feuchtigkeitskur, ebenfalls von Alverde. Das wars.
Für den täglichen halt und zur Pflege gibt's ein Leave In, das ich mir selbst aus verdünnter Kur mische. Alle paar Tage gebe ich noch etwas spitzen Fluid in die Spitzen.

Ganz ohne Shampoo Trau ich mich nicht [emoji28] ich habe lange Haare und es wäre ein Desaster wenn das schlecht auszuwaschen wäre.
Die Naturprodukte sind für mich die Alternative.
~Gutes zieht Gutes an~

Ghosts Lullabies
Beiträge: 32
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:12

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#7

Beitrag von Ghosts Lullabies » Sa 14. Jan 2017, 23:48

Hi Caythe und alle anderen. Seit kurzem wasche ich meine Haare nur noch mit Wasser und der 100 x Bürsten Methode und ich bin vom ersten Tag an begeistert davon. Indem man sich die Haare ungefähr 100x durchkämmt verteilt man den Talg vom Ansatz in die Spitzen was den Talg vom Haaransatz wegnimmt und die Spitzen pflegt, sodass dann auch der Ansatz nicht mehr fettig aussieht. Durch das Wasser geht nur der Schmutz runter und nach und nach reguliert sich die Talgproduktion.
Früher waren meine Haare immer an den Spitzen zu trocken obwohl ich nur den Ansatz wusch aber an der Kopfhaut schnell fettig und entweder hatte ich Schuppen von trockener oder fettiger Kopfhaut, total schlimm und unschön. Seit ich das so mache ist alles super geworden.
MfG Ghosts Lullabies.

Solasard
Beiträge: 807
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#8

Beitrag von Solasard » Di 7. Feb 2017, 14:25

Es gibt spezielle Haarbürsten aus Wildschweinborsten, die eigenen sich besonders gut den Talg an die haarspitzen zu transportieren.
Gruß Sola

Benutzeravatar
Ama
Beiträge: 71
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 15:33
Benutzertitel: ~UNLEASH~
Wohnort: Aachen

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#9

Beitrag von Ama » Di 7. Feb 2017, 22:54

Hallo zusammen,

Haare pflegen geht auch hervorragend mit Kräuterspülungen. Meine Haarpflege-Tipps hole ich u.a. von diesem Blog:
https://www.kosmetik-vegan.de/erbse/diy ... iggestank/
Dort findet ihr sehr ansprechende Rezepte und viel Informatives zum Thema Beauty/Haarpflege. :girlie-gfk:

Und die Bürste, die Sola empfielt, ist sehr gut, ich habe diese hier vom dm:
https://www.dm.de/ebelin-nature-holzbue ... 97261.html

Herzliche Grüße sendet
Ama
"Of all the wild beasts of land or sea,
the wildest is Woman."

- Menander

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1979
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Haare waschen - komplett ohne Shampoo

#10

Beitrag von Lakeisha » Mi 8. Feb 2017, 09:31

Hallo Ihr lieben,

vielleicht liest ja jemand die Zeitschrift "Herzstück" - dort gibt es im neuen Heft (März/April) gerade zu dem Thema Haarewaschen ohne Shampoo ab S. 53 einen sehr interessanten Artikel (Stichworte u.a. "No-Shampoo"- bzw. "No-Poo"- Bewegung). Leider kann ich dazu nicht verlinken, da auf der Seite keine Angabe dazu gemacht ist und heute das aktuelle Magazin noch nicht eingestellt ist. Dort wurde auch von einem 6-Wochen-Selbstversuch berichtet. Die Ergebnisse, worüber berichtet wird, waren durchweg positiv. Eine benennt auch Tee, Roggenmehl und Eier als Waschmittelalternativen und Arganöl als Pflege für die Spitzen.
Vielleicht stellen sie ja das neue Magazin in den nächsten Tagen ein ( http://www.herzstueck-mag.de/einzelhefte/ ).
Alternativen für Shampoo klingen jedenfalls äußerst interessant.

Ganz liebe Grüße,
BB,
Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Antworten