Haarbruch und Spliss! Hilfe!

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3219
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#31

Beitrag von Stadteule » Sa 26. Sep 2015, 15:53

Oh Alraune, das tut mir leid! :(

Vermutlich brauchst Du Dich ein bißchen, bis Du Dich an die deutlich kürzer-als-geplanten Haare gewöhnt hast, aber dann wirst Du wahrscheinlich glücklich über das Ergebnis und die gesunden Haare sein. Bestimmt! :heart:


@Hyperanthropica, ja, Brokkolisamenöl ist genial für Haare! :girlie-nick:


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#32

Beitrag von Alraune » So 27. Sep 2015, 13:25

@Stadteule:

Nachdem sie ja dann jetzt abgeschnippelt werden, lasse ich auch nur noch Wasser, biologische Öle und Naturkosmetik an meine Haare... und Henna ^^
Dann werden sie bestimmt gesund weiter wachsen und ich kriege nicht sofort ab schulterlang wieder Spliss. Ich werde aber Friseurin sagen sie soll so wenig wie möglich fallen lassen. Ich muss mir ja für die Arbeit in der Bäckerei immer noch einen Pferdeschwanz machen können. Sonst krieg ich Ärger...

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#33

Beitrag von Alraune » Mo 28. Sep 2015, 12:09

So, ihr Lieben!

Haare sind gerettet, die Friseuse hat getan was sie konnte und es ist bisher gar nicht sooooo schlimm gewesen, die 15 cm zu verlieren... sie waren wirklich arg kaputt. Leider hab ich halt ne fette Ecke hinten reingeschnitten.. wäre die Ecke nur vorne so bis zum Ohr gegangen, hätte ich gar nicht so viel lassen müssen.
Aber es rutschte halt auch auf den Rücken und da hat man den Unterschied leider ganz extrem gesehen...

Morgen, wenn ich mir die Haare gewaschen habe, zeige ich euch mal das Ergebnis!

Hyperanthropica hat geschrieben:[...] kann ich dir Brokkolisamenöl ans Herz legen.Ich habe seit langer Zeit von blond auf dunkelrot gefärbte Haare und auch Probleme mit Spliss gehabt (aber eigentlich sehr dicke Haare die einiges mitmachen).Es hat einen ähnlichen Effekt wie die Silikone, nur fettet es nicht und ist Naturkosmetik.Ein paar Tropfen aus einer Pipette reichen meistens aus,manchmal mische ich es auch in meine Haarkur,man kann es auch für die Haut benutzen.Ich glaube mittlerweile dürfte es sogar Shampoos geben die das beinhalten.Hoffe das hilft vl ein wenig.

Liebe Grüße
liebe Hyperanthropica, also bisher habe ich kein Shampoo mit Brokkolisamenöl gefunden. Wo bekomme ich es denn in Bio-Qualität? Evtl. in einer Drogerie oder online?

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3219
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#34

Beitrag von Stadteule » Mo 28. Sep 2015, 12:14

Alraune hat geschrieben:liebe Hyperanthropica, also bisher habe ich kein Shampoo mit Brokkolisamenöl gefunden. Wo bekomme ich es denn in Bio-Qualität? Evtl. in einer Drogerie oder online?
Ich kenne gar kein kommerzielles Shampoo mit Brokkolisamenöl - nur jede menge Rührer, die Brokkolisamenöl in ihre selbst gerührten Shampoos und selbstgesiedeten Haarseifen geben. Mache ich auch so.
In einigen käuflichen Haarseifen von gewerblichen Siedern ist es allerdings ganz sicher auch enthalten (da müsste man mal googeln) und ansonsten kann man es aber auch einfach pur für die Haarspitzenpflege verwenden.

Davon abgesehen: wie gut, dass Du mit dem Ergebnis jetzt schon ganz zufrieden bist, dann gewöhnst Du Dich sicher schnell an die kürzeren Haare :girlie-nick:

LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#35

Beitrag von Alraune » Mo 28. Sep 2015, 18:52

Stadteule hat geschrieben: Ich kenne gar kein kommerzielles Shampoo mit Brokkolisamenöl - nur jede menge Rührer, die Brokkolisamenöl in ihre selbst gerührten Shampoos und selbstgesiedeten Haarseifen geben. Mache ich auch so.
In einigen käuflichen Haarseifen von gewerblichen Siedern ist es allerdings ganz sicher auch enthalten (da müsste man mal googeln) und ansonsten kann man es aber auch einfach pur für die Haarspitzenpflege verwenden.

LG, Stadteule

Na, dann schau ich mich mal um, ob ich es als Öl oder schon in Seife finde...
Weil ich jetzt definitiv die Fehler aus der Vergangenheit vermeiden möchte!

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#36

Beitrag von Alraune » Di 29. Sep 2015, 19:09

Tadaah, hier sind nun meine geretteten Haare! Es ist wie ihr seht, gar nicht so viel 'gefallen'. Zum Glück :)
Dateianhänge
1443512548534[1].jpg
...
1443512548534[1].jpg (15.47 KiB) 5134 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lila
Beiträge: 236
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 10:40
Benutzertitel: Farbklecks

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#37

Beitrag von Lila » Di 29. Sep 2015, 19:57

Hui, ich hatte gedacht, sie wären nun viel kürzer :) Ich drück dir die Daumen, dass sie jetzt heil weiter wachsen :)
Liebste Grüße, Lila ☆♡

~•●nur ein kleiner Farbklecks im unendlichen Universum der Vielfalt ⊙○°

Jede Seele hat ihre eigene Farbe. Jedes Mal, wenn zwei Seelen sich treffen hinterlassen sie eine Spur auf dem ewigen Bild des Lebens (:

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3219
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#38

Beitrag von Stadteule » Di 29. Sep 2015, 20:37

Das sieht superschön aus! Ich hatte mir schon irgendeinen wilden Kurzhaarschnitt oder Undercut oder sowas vorgestellt :green:



LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Alraune

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#39

Beitrag von Alraune » Mi 30. Sep 2015, 10:44

@Lila und @Eule:

Ja, ich hab mich auch auf ein Schlachtfest eingestellt und dann sagt die Friseuse nur "Ach ich schneid Ihnen das hinten oval und vorne stufig, dann geht das schon..."

Aber sie war ganz schön schadenfroh :D

~

Heute werde ich alle Mittel wegwerfen, die Silikone enthalten.
Ich arbeite ab jetzt erst mal mit Alverde und Alterra, der Rest ist im Moment leider echt zu teuer.

Sante oder Lavera(?) gehen ja gerade noch, aber ab Weleda wird es für mich als Studentin unbezahlbar.

Ich habe mal Mittel von Lush benutzt und find sie auch super, aber wie gesagt... wenn ich da 50€ für Shampoo+Spülung+Kur ausgebe... das kann ich einfach nicht machen.
Mal abgesehen davon, dass mein Freund mir da gerechtfertigterweise einen Einlauf verpassen würde...
(Wir haben da so ein paar Abkommen bzgl. Geldausgeben, weil ich ganz schlecht im Sparen und Maßhalten bin.)

Benutzeravatar
Lila
Beiträge: 236
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 10:40
Benutzertitel: Farbklecks

Re: Haarbruch und Spliss! Hilfe!

#40

Beitrag von Lila » Mi 30. Sep 2015, 11:24

Ich finde schlecht sind Alverde und so auch net :) Allerdings wuerd ich doch erstmal versuchen, die alten Sachen zu verschenken oder so :o wär doch schade drum (:
Ooh so einen Geldaufpasser braeucht ich auch :D
Liebste Grüße, Lila ☆♡

~•●nur ein kleiner Farbklecks im unendlichen Universum der Vielfalt ⊙○°

Jede Seele hat ihre eigene Farbe. Jedes Mal, wenn zwei Seelen sich treffen hinterlassen sie eine Spur auf dem ewigen Bild des Lebens (:

Antworten