Räucherkegel Selbermachen???:)

simon magus

Re: Räucherkegel Selbermachen???:)

#11

Beitrag von simon magus » Fr 21. Okt 2016, 16:30

Traganthschleim soll noch ein gutes Bindemittel sein, aber ich hab es selber nicht probiert. Es geht mir bei dem Bindemittel nur darum, dass der Kegel nicht auseinanderfällt. Bei zu viel Bindemittel bzw. Harzkomponenten haben die Kegel bei mir nie richtig gebrannt.

An Sarf: ich bin kein Naturwissenschaftler, sondern Adept der "Humanities", und beides geht in der Regel nicht zusammen; deshalb muss ich Dir die Antwort leider schuldig bleiben. Ich bin da wohl dem "Zhouyi cantong qi" aufgesessen, das Salpeter zu den "acht Mineralien" und den "chemischen" Stoffen zählt. Da sieht man, dass man nicht allen alten Werken bedingungslos trauen sollte. ;)


Ich muss mich daher darauf beschränken, hier einfach mein persönliches Rezept anzubieten.

Sarf
Beiträge: 413
Registriert: So 6. Mär 2016, 10:39
Benutzertitel: Meister der Methoden
Wohnort: Mitten im Thüringer Wald

Re: Räucherkegel Selbermachen???:)

#12

Beitrag von Sarf » Fr 21. Okt 2016, 17:29

@Lakeisha
Du kannst es eventuell mit Cellulose probieren, aber da kann ich dir nichts versprechen. Ansonsten, wenn du Stäbchen, statt Kegel machen willst, kannst du die Mischung auf ein Holzstäbchen auftragen (kennt man von billigen Räucherstäbchen). Das klappt ganz gut, auch wenn es etwas länger dauert, bis das Stäbchen im Inneren anfängt zu brennen.

@Simon
Glaube nicht, dass sich Naturwissenschaften mit irgendwas nicht vertragen. Ich z.B. hab eher weniger Talent für Naturwissenschaften und bin eher der Sprachtyp. Aber ist wohl jeder anders.

Zu dem Buch: Naja, das behandelt Neidan, natürlich gibt es keine alchemistischen Rezepte wieder, die man im Labor umsetzen kann. Falls dich aber die diversen Mineralien in der chinesischen Alchemie interessieren, kann ich hier mal bisschen in nem Buch suchen. :D
"Mit der Maid spiel im Dunkeln: manch Auge hat der Tag.
Das Schiff ist zum Segeln, der Schild zum Decken gut,
Die Klinge zum Hiebe, zum Küssen das Mädchen."

- Edda, Hávamál 81

simon magus

Re: Räucherkegel Selbermachen???:)

#13

Beitrag von simon magus » Fr 21. Okt 2016, 17:34

@ Sarf
Danke, mach Dir keine Mühe, an sich ist dieser Zeitabschnitt schon etwas arg spät für mich... ;-)
Und natürlich hast Du Recht. Es war NICHT das Zhouyi cantong qi. Leider finde ich ´den korrekten Literaturhinweis gerade auch nicht. In meiner Sinologie-Abteilung herrscht gerade Chaos.
Welche Sprachen machst du denn?

PS.:

Das Zhouyi cantong qi an sich ist noch waidan. Erst Liu Zhigu hat in der ersten Hälfte des achten Jahrhunderts die waidan-Lesung des Buches verworfen und eine neidan-Interpretation angeboten.

Sarf
Beiträge: 413
Registriert: So 6. Mär 2016, 10:39
Benutzertitel: Meister der Methoden
Wohnort: Mitten im Thüringer Wald

Re: Räucherkegel Selbermachen???:)

#14

Beitrag von Sarf » Fr 21. Okt 2016, 17:55

simon magus hat geschrieben:@ Sarf
Welche Sprachen machst du denn?
Ist etwas Offtopic, aber hoffentlich lassen unsere Mitstreite Gnade walten. ;)
Als Muttersprache habe ich Kroatisch (somit kann ich auch Serbisch und Bosnisch sprechen und verstehen), Deutsch und Englisch habe ich dann später in der Schule gelernt. Italienisch habe ich dann später auch in der Schule gelernt, da ich in Italien wohnte. Ich war schon immer sehr gut in Latein und im Studium lernte ich dann auch etwas Altgriechisch. In meiner Freizeit habe ich Französisch (kann ich ganz passabel), Finnisch (nur einige Brocken, weil ich es recht schnell verlernte) und Japanisch (denke, ganz gut, zumindest verstehe ich Alltagsgespräche ganz gut und Diskussionen über Religion versteh ich weitestgehend auch, da mir gerade aus diesem Bereich viele Begriffe bekannt sind) gelernt. In Berührung kam ich dann in den letzten Jahren mit Chinsisch, aber da kann ich nur ein Wort. Als nächstes will ich eine nordische Sprache lernen und zwar: Norwegisch oder Färöisch. :D
"Mit der Maid spiel im Dunkeln: manch Auge hat der Tag.
Das Schiff ist zum Segeln, der Schild zum Decken gut,
Die Klinge zum Hiebe, zum Küssen das Mädchen."

- Edda, Hávamál 81

simon magus

Re: Räucherkegel Selbermachen???:)

#15

Beitrag von simon magus » Fr 21. Okt 2016, 18:01

Brav, brav.
Sehr schön, weiter so.

Wenn Dich übrigens die vortangzeitlichen Hinweise auf das Zhouyi cantong qi interessieren, helfe ich gerne.

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1979
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Räucherkegel Selbermachen???:)

#16

Beitrag von Lakeisha » Fr 21. Okt 2016, 22:09

... och mich stört das Bissi offtopic nicht... ich lese interessiert und unwissend mit. :girlie-gfk:

GlG, BB, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Antworten