Räucher-Kräuter selber pflanzen

Benutzeravatar
Chandramukhi
Beiträge: 26
Registriert: Di 5. Sep 2017, 15:18

Re: Räucher-Kräuter selber pflanzen

#11

Beitrag von Chandramukhi » Mo 2. Okt 2017, 19:14

Ich ziehe mir meine Räucherkräuter z.T auch selbst.
Das funktioniert natürlich auch am besten bei Kräutern die unter unseren Bedingungen gedeihen können,es sei denn man hat einen Wintergarten zur Verfügung.
Eisenkraut z.B ist bei mir noch nie etwas geworden,will einfach nicht.
Lavendel,Melisse, Salbei,Rosmarin,,Thymian,diverse Minzearten usw. sind robuste anspruchslose Pflanzen und einfach zu halten.
Ich selbst möchte es trotzdem mit etwas exotischeren Pflanzen probieren,ich denke im nächsten Jahr werde ich mir Zistrose,Jasmin und Apothekerrose und diverse andere Duftkräuter schon vorgezogen aus einer Gärtnerei kaufen.

http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de ... nd-Saatgut

Soll keine Werbung sein,höchstens eine Anregung. ;)

Benutzeravatar
Rotfuchs
Beiträge: 473
Registriert: Do 14. Apr 2016, 23:05
Benutzertitel: Streuner
Wohnort: Marburg

Re: Räucher-Kräuter selber pflanzen

#12

Beitrag von Rotfuchs » Di 3. Okt 2017, 09:19

Chandramukhi hat geschrieben:
Mo 2. Okt 2017, 19:14


http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de ... nd-Saatgut

Soll keine Werbung sein,höchstens eine Anregung. ;)
Was für eine tolle Anregung.
Einer der besten Versandhandel für Pflanzen (mit extra Rubrik für Räucherpflanzen). Daniel Rühlemann ist jemand für den Pflanzen nicht nur Dinge sind, und der seinen Beruf sehr ernst nimmt und viel Ahnung von Zauberpflanzen hat. :-)
Can Wisdom be put in a silver rod?
Or Love in a golden bowl?

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Räucher-Kräuter selber pflanzen

#13

Beitrag von Stadteule » Di 3. Okt 2017, 12:37

Rotfuchs hat geschrieben:
Di 3. Okt 2017, 09:19
Chandramukhi hat geschrieben:
Mo 2. Okt 2017, 19:14


http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de ... nd-Saatgut

Soll keine Werbung sein,höchstens eine Anregung. ;)
Was für eine tolle Anregung.
Einer der besten Versandhandel für Pflanzen (mit extra Rubrik für Räucherpflanzen). Daniel Rühlemann ist jemand für den Pflanzen nicht nur Dinge sind, und der seinen Beruf sehr ernst nimmt und viel Ahnung von Zauberpflanzen hat. :-)
Das einzige, was man bei Rühlemanns im Kopf behalten muss, sind teilweise seeehr lange Lieferzeiten bei den Pflanzen (Sämereien werden getrennt verschickt und gehen schnell) - ich habe schon bis zu 2 Monate gewartet. Man muss zeitig bestellen.

LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Abgeneth
Beiträge: 279
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 20:11

Re: Räucher-Kräuter selber pflanzen

#14

Beitrag von Abgeneth » Mi 4. Okt 2017, 11:07

Wenn du in deinem Garten eine wilde Ecke hast, kannst du da auch mal schauen, was von allein kommt. Wir haben hier einiges an prächtiger Schafgarbe und Wiesensalbei zum Beispiel. Manchmal erlebt man da schon einige Überraschungen :)

Auch gut zum Räuchern (bei niedrigen Temperaturen, eher gegen Ende der Kohle mit ordentlicher Ascheschicht) eignet, sind Blüten von Duftrosen. Wenn die aus dem eigenen Garten kommen, braucht man da auch nicht über Pestizide nachzudenken ;)

Abgeneth
"The problem with quotes on the Internet is that it is hard to verify their authenticity." Albert Einstein

Benutzeravatar
Chandramukhi
Beiträge: 26
Registriert: Di 5. Sep 2017, 15:18

Re: Räucher-Kräuter selber pflanzen

#15

Beitrag von Chandramukhi » Mi 4. Okt 2017, 12:20

Ja,das stimmt.
Ich habe auf meinem Balkon auch Pflanzen,die sich von allein zu mir gesellten.
Das kleine Knopfkraut https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinblütiges_Knopfkraut z.B ,welches in Frankreich gern verzehrt wird.
Das hat sich überall breit gemacht.
Nun,ich mag es nicht so gern.Aber ich lasse es für die Bienen stehen.
Sogar eine kleine Eiche,die muss vor zwei Jahren ein freches Eichhörnchen bei mir vergraben haben. :)
Einen riesigen Beinwell,eine Heilpflanze,die ich sehr schätze.
Ich empfinde meine Pflanzen auch nicht als "Dinger" ,ich knipse mir nur ab was ich brauch,ansonsten lasse ich sie wild wachsen.
Finde dieses totale Abernten grauenhaft,auch wenn sich Pflanzen relativ gut erholen können.Es würde die Beziehung die ich zu ihnen hätte stören.
Auch Pflanzen haben ein Bewusstsein,da bin ich mir sicher.Es gab in der Vergangenheit Experimente ,die dies bestätigen.

Antworten