Kräuter lange haltbar und frisch

Benutzeravatar
Athunis
Beiträge: 57
Registriert: Do 4. Jan 2018, 09:43
Kontaktdaten:

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#11

Beitrag von Athunis » Do 28. Jun 2018, 10:19

@Young_wca

die Erfahrung ist sowieso wichtig, manche Pflanzen wollen nur frisch verwendet werden. Allerdings ist das bei uns etwas schwer, da nicht immer alle frisch vorhanden sind. Ob die Pflanzen durch irgendeine konservierung mehr Tod sind, das kann sich jedeR selbst aussuchen. Ab dem Moment wo man sie abzwickt ist sie sowieso tot. ;)))

Für den Sud gehen auch die getrockneten. Ich setzte sie meist auch an, je nach Zweck, ob ich eine Tinktur will oder ein magisches Öl herstelle.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1427
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#12

Beitrag von Peregrin » Do 28. Jun 2018, 12:09

Lakeisha hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 06:48
Tod ist Tod...... ;)
Wallendes, langes, glänzendes Haupthaar, das für Vitalität und Schönheit steht und sexuelle Gelüste beim Betrachter weckt, besteht aus nichts weiter als toten Hornzellen.
Kraftfutter, das Weidetiere über einen langen Winter ernährt und am Leben erhält, sind tote, gepresste Pflanzenfasern.
Edelsteine sind nichts weiter als Mineralien, leblose Materie.
Sigillen und Runen sind Tintepartikel auf toter Zellulose und ein Zauberstab ist ein toter Ast.

Doch, doch, ich bleibe dabei, das die Anschauung was "Leben" ist, ein Problem sein kann in der magischen Praxis. ;)

Athunis hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 10:19
Ab dem Moment wo man sie abzwickt ist sie sowieso tot. ;))
Schon mal erfolgreich Stecklinge und Ableger von einer Pflanze gemacht? ;) Den Stumpf eines gefällten Baumes im Garten gehabt, der immer wieder neu ausgetrieben ist obwohl du jedes Mal die Triebe gekappt hast, da du den ja loswerden wolltest? Einen Weidezaun aus blattlosen, geflochtenen Stöcken gehabt, der ausgetrieben ist?

Ich habe seit Wochen in der Küche abgezwickte Rosmarinzweige in einem Glas stehen. Wollte ich eigentlich wegwerfen, da ich keine Verwendung mehr für die habe. Dann habe ich aber gesehen, dass alle Zweige Wurzeln getrieben haben.

Vor Jahren waren doch mal die "Rosen von Jericho" so hip, dass es sie in jedem Esoterik-Laden zu kaufen gab. Sollte mal wieder Trend werden, da die gartenlose Stadthexen viel über tote, vertrocknete Pflanzen lehren kann.

Totgesagte leben länger. Macht Gartenarbeit und erlebt Wunder. :D

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1920
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#13

Beitrag von Lakeisha » Do 28. Jun 2018, 13:02

Lieber Peregrin,

jaaaa - is ja schon gut... manche Todgeglaubten leben länger :girlie-nick: ;)

.... meinte ja nur, was erfroren oder in Alkohol ertränkt wird is ganz bestimmt nicht mehr so lebendig, als dass es z.B. neue Wurzeln treiben könnte....
z.B. hat auch der Rosmarin in meinem angesetzten Rosmarinöl oder -Essig keine Wurzeln mehr getrieben.... hach, egal ...
Thema Edelsteine - oh, das sehe ich anders.... für mich "leben" sie... schon mal Moquis zum Freund gehabt? ;)
Sigillen und Runen - ähm, meinst Du den Zustand vor oder nach der "Prägung"? ;)

.... bin nur froh, dass Dir mein wallendes, langes glänzendes Haupthaar nicht vor der Nase rumwedelt :haumichwech:

GlG, *peregrinmalungefragtundfrech :love1: * ;)
bb, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1427
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Kräuter lange haltbar und frisch

#14

Beitrag von Peregrin » Do 28. Jun 2018, 15:07

Lakeisha hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 13:02
für mich "leben" sie...
Darauf wollte ich hinaus. :girlie-nick:

Solange eine Wechselwirkung mit der Umwelt stattfindet, sollte es innerhalb eines magischen Weltbildes egal sein, ob eine Pflanze oder etwas anderes nach biologischer Definition lebt.
Selbst außerhalb des magischen Weltbildes wirkt eine "in Alkohol getränkte" Pflanze noch. Darum ist die mir lieber als die eingefrorene, da die getrocknete auf mehreren Ebenen lebt: Auf der physikalischen, der analogen und der symbolischen. ;)

Antworten